Xiaomi: Neues Redmi Note 8T mit Vierfachkamera kostet 200 Euro

Mit dem Redmi Note 8T bringt Xiaomi ein weiteres Smartphone seiner Mittelklassereihe nach Deutschland. Das Gerät hat eine Vierfachkamera mit 48-Megapixel-Hauptkamera und einen großen Akku. Der Preis ist mit 200 Euro relativ niedrig.

Artikel veröffentlicht am ,
Das neue Redmi Note 8T
Das neue Redmi Note 8T (Bild: Xiaomi)

Xiaomi hat sein neues Android-Smartphone Redmi Note 8T vorgestellt. Das Gerät ist in der Mittelklasse angesiedelt und bringt einige interessante Ausstattungsdetails bei einem relativ niedrigen Preis.

Besonders die Vierfachkamera auf der Rückseite sticht in der Preisklasse um die 200 Euro hervor: Die Hauptkamera hat einen 48-Megapixel-Sensor von Samsung und eine Anfangsblende von f/1.79. Vier Pixel können jeweils zu einem zusammengefasst werden, was lichtempfindlichere Bilder mit einer Auflösung von 12 Megapixeln ermöglicht.

Unterstützt wird das Weitwinkelobjektiv durch eine Superweitwinkelkamera mit 8 Megapixeln und einer Anfangsblende von f/2.2. Bei der dritten Kamera handelt es sich um eine Makrokamera, die Aufnahmen aus einer Entfernung von 2 cm ermöglicht. Die vierte Kamera dient der Tiefenmessung und hilft bei Porträtaufnahmen, den Hintergrund unscharf zu maskieren. Die Frontkamera hat 13 Megapixel.

6,3-Zoll-Display und großer Akku

Das LC-Display des Redmi Note 8T ist 6,3 Zoll groß und hat Full-HD-Auflösung. Im Inneren des Smartphones arbeitet Qualcomms Snapdragon 665, ein SoC aus der Mittelklasse mit einer maximalen Taktrate von 2 GHz. In Deutschland wird das Smartphone mit 4 GByte RAM und 64 GByte Flash-Speicher erhältlich sein.

  • Das Redmi Note 8T hat eine Vierfachkamera. (Bild: Xiaomi)
  • Die Frontkamera ist in einer Notch untergebracht. (Bild: Xiaomi)
  • Das Redmi Note 8T kostet 200 Euro. (Bild: Xiaomi)
Das Redmi Note 8T hat eine Vierfachkamera. (Bild: Xiaomi)

Der Akku hat eine Nennladung von 4.000 mAh und lässt sich mit dem mitgelieferten 18-Watt-Netzteil schnellladen. Das Redmi Note 8T unterstützt LTE, Bluetooth läuft in der Version 4.2. Das Smartphone hat einen Klinkenanschluss für Kopfhörer und einen NFC-Chip.

Das Redmi Note 8T soll ab dem 15. November 2019 erhältlich sein und 200 Euro kosten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
Display6,3 Zoll LCD, Full HD
HauptkameraVierfachkamera mit 48-Megapixel-Hauptkamera mit f/1.79, Superweitwinkelkamera mit 8 Megapixeln und f/2.2, Makrokamera mit 2 Megapixeln und Tiefenkamera mit 2 Megapixeln
Frontkamera13 Megapixel
ChipsatzSnapdragon 665
Speicher3 bis 4 GByte RAM, 32 bis 128 GByte Flash-Speicher, Micro-SD-Kartensteckplatz
NetzwerkLTE, WLAN, Bluetooth 4.2, NFC, GPS
Akku4.000 mAh, schnellladbar, kein drahtloses Laden möglich
BetriebssystemAndroid
BesonderheitenVierfachkamera, Kopfhöreranschluss
Technische Daten des Redmi Note 8T


Froggerdirk 10. Nov 2019

Bereits der Snapdragon 660, der Vorgänger des 665, hatte Bt 5. Eventuell mal...

User_x 09. Nov 2019

Das kann man streichen...

M.P. 08. Nov 2019

Prinzipiell ist mir der zusätzliche Handgriff, das Ladekabel in das entsprechende Loch im...

TrollNo1 07. Nov 2019

Der SoC ist ein Mittelklasse-Chip. Die Kamera wird auch nicht Oberklasse sein. Alles...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
T-1000
Roboter aus Metall kann sich verflüssigen

Ein Team aus den USA und China hat einen Roboter entwickelt, der seinen Aggregatzustand von fest zu flüssig und zurück ändern kann.

T-1000: Roboter aus Metall kann sich verflüssigen
Artikel
  1. Trotz Exportverbot: Chinesische Kernforscher nutzen weiter US-Hardware
    Trotz Exportverbot
    Chinesische Kernforscher nutzen weiter US-Hardware

    An Chinas wichtigstes Kernforschungszentrum darf seit 25 Jahren keine US-Hardware geliefert werden. Dennoch nutzt es halbwegs aktuelle Xeons und GPUs.

  2. Apple: MacBook Pro braucht wegen Lieferproblemen nur kleine Kühler
    Apple
    MacBook Pro braucht wegen Lieferproblemen nur kleine Kühler

    In den neuen MacBook Pro mit M2 Pro und M2 Max sitzen kleinere Kühlkörper. Der Grund sind Probleme in der Lieferkette.

  3. Virtualisieren mit Windows, Teil 3: Betrieb und Pflege von VMs mit Hyper-V
    Virtualisieren mit Windows, Teil 3
    Betrieb und Pflege von VMs mit Hyper-V

    Hyper-V ist ein Hypervisor, um VMs effizient verwalten zu können. Trotz einiger weniger Schwächen ist es eine gute Virtualisierungssoftware, wir stellen sie in drei Teilen vor. Im letzten geht es um Betrieb und Pflege der VMs.
    Eine Anleitung von Holger Voges

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PCGH Cyber Week - Rabatte bis 50% • Acer Predator 32" WQHD 170Hz 529€ • MindStar-Tiefstpreise: MSI RTX 4090 1.982€, Sapphire RX 7900 XT 939€ • Philips Hue bis -50% • Asus Gaming-Laptops bis -25% • XFX Radeon RX 7900 XTX 1.199€ • Kingston 2TB 112,90€ • Nanoleaf bis -25% [Werbung]
    •  /