Abo
  • Services:

Xiaomi: Mi Note 3 hat eine Dual-Kamera und ein großes Display

Neben dem Mi Mix 2 hat Xiaomi auch das Mi Note 3 vorgestellt: Das Smartphone kommt mit ähnlicher Ausstattung wie das Mi 6, aber mit größerem Display und etwas schwächerem Prozessor. Die Preise beginnen bei umgerechnet 320 Euro.

Artikel veröffentlicht am ,
Das neue Mi Note 3 von Xiaomi
Das neue Mi Note 3 von Xiaomi (Bild: Xiaomi)

Xiaomi hat mit dem Mi Note 3 ein weiteres neues Smartphone neben dem Mi Mix 2 vorgestellt. Anders als dieses ist das Mi Note 3 günstiger und bietet eine etwas weniger leistungsstarke Hardware. In vielen Details ähnelt das Mi Note 3 dem Mi 6, hat aber einen etwas weniger starken Prozessor und ein größeres Display.

  • Das neue Mi Note 3 von Xiaomi (Bild: Xiaomi)
  • Das neue Mi Note 3 von Xiaomi (Bild: Xiaomi)
  • Das neue Mi Note 3 von Xiaomi (Bild: Xiaomi)
  • Das neue Mi Note 3 von Xiaomi (Bild: Xiaomi)
  • Das neue Mi Note 3 von Xiaomi (Bild: Xiaomi)
Das neue Mi Note 3 von Xiaomi (Bild: Xiaomi)
Stellenmarkt
  1. Knauf Information Services GmbH, Iphofen bei Würzburg
  2. ENERCON GmbH, Bremen, Aurich, Kiel

Dieses ist 5,5 Zoll groß und hat eine Auflösung von 1.920 x 1.080 Pixeln - anders als das Mi Mix 2 kommt es also im traditionellen Bildschirmformat 16:9. Im Inneren arbeitet Qualcomms SoC Snapdragon 660, der Arbeitsspeicher ist 6 GByte groß. Der eingebaute Flash-Speicher ist wahlweise 64, 128 oder 256 GByte groß.

Gleiche Dual-Kamera wie im Mi 6

Die Kamera auf der Rückseite entspricht der des Mi 6 und hat zwei Objektive. Beide Kameramodule verwenden einen 12-Megapixel-Sensor; ein Modul hat ein Weitwinkelobjektiv, das andere eine Brennweite im Bereich von um die 50 mm (umgerechnet auf Kleinbild).

Damit können Nutzer einen zweifachen optischen Zoom verwenden und unter anderem wie bei anderen Smartphones mit derartigem Dual-Kamera-System Porträtaufnahmen mit künstlich erzeugter Unschärfe im Hintergrund machen. Die Frontkamera hat 16 Megapixel.

Das Gehäuse ist aus Glas und hat einen Aluminiumrahmen. Der nicht ohne weiteres wechselbare Akku hat eine Nennladung von 3.500 mAh. Das Mi Note 3 unterstützt LTE und hat neben einem GPS-Empfänger einen NFC-Chip eingebaut.

Preis in China beginnt bei 320 Euro

Das Mi Note 3 kostet in der 64-GByte-Version in China umgerechnet 320 Euro. Die Version mit 128 GByte Flash-Speicher kostet umgerechnet 370 Euro, für die 256-GByte-Variante will Xiaomi umgerechnet 383 Euro haben. Die Smartphones werden wie das Mi Mix 2 wohl offiziell wieder nicht in Deutschland erhältlich sein und müssen über Importhändler bestellt werden.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Logan, John Wick, Alien Covenant, Planet der Affen Survival)
  2. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)

Anonym- 12. Sep 2017

WTF du hast Probleme.

SchmuseTigger 11. Sep 2017

das MI Note 2 hat ein gebogenes OLED. Das Mi Note 3 hat ein nicht gebogenes was Display...


Folgen Sie uns
       


Radeon RX 590 - Test

Wir schauen uns AMDs Radeon RX 590 anhand der Nitro+ Special Edition von Sapphire genauer an: Die Grafikkarte nutzt den Polaris 30 genannten Chip, welcher im 12 nm statt im 14 nm Verfahren hergestellt wird.

Radeon RX 590 - Test Video aufrufen
Apple Mac Mini (Late 2018) im Test: Tolles teures Teil - aber für wen?
Apple Mac Mini (Late 2018) im Test
Tolles teures Teil - aber für wen?

Der Mac Mini ist ein gutes Gerät, wenngleich der Preis für die Einstiegsvariante von Apple arg hoch angesetzt wurde und mehr Speicher(platz) viel Geld kostet. Für 4K-Videoschnitt eignet sich der Mac Mini nur selten und generell fragen wir uns, wer ihn kaufen soll.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Apple Mac Mini wird grau und schnell
  2. Neue Produkte Apple will Mac Mini und Macbook Air neu auflegen

Drahtlos-Headsets im Test: Ohne Kabel spielt sich's angenehmer
Drahtlos-Headsets im Test
Ohne Kabel spielt sich's angenehmer

Sie nerven und verdrehen sich in den Rollen unseres Stuhls: Kabel sind gerade bei Headsets eine Plage. Doch gibt es so viele Produkte, die darauf verzichten können. Wir testen das Alienware AW988, das Audeze Mobius, das Hyperx Cloud Flight und das Razer Nari Ultimate - und haben einen Favoriten.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Sieben Bluetooth-Ohrstöpsel im Test Jabra zeigt Apple, was den Airpods fehlt
  2. Ticpods Free Airpods-Konkurrenten mit Touchbedienung kosten 80 Euro
  3. Bluetooth-Ohrstöpsel im Vergleichstest Apples Airpods lassen hören und staunen

Google Nachtsicht im Test: Starke Nachtaufnahmen mit dem Pixel
Google Nachtsicht im Test
Starke Nachtaufnahmen mit dem Pixel

Gut einen Monat nach der Vorstellung der neuen Pixel-Smartphones hat Google die Kamerafunktion Nachtsicht vorgestellt. Mit dieser lassen sich tolle Nachtaufnahmen machen, die mit denen von Huaweis Nachtmodus vergleichbar sind - und dessen Qualität bei Selbstporträts deutlich übersteigt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Pixel 3 Google patcht Probleme mit Speichermanagement
  2. Smartphone Google soll Pixel 3 Lite mit Kopfhörerbuchse planen
  3. Google Dem Pixel 3 XL wächst eine zweite Notch

    •  /