Abo
  • Services:

Xiaomi Mi5: Günstiges China-Topsmartphone muss importiert werden

Xiaomis neue Mi5- und Mi4S-Smartphones wird es in Deutschland nur als Importware geben. Die Preisspanne bis 380 Euro für das Xiaomi-Topmodell Mi5 mit hochauflösendem 5,2-Zoll-Display, Snapdragon 820 und 128 GByte Flash-Speicher verführt allerdings zu diesem Schritt.

Artikel veröffentlicht am , Robert Kern
Mi5 Pro und Mi5
Mi5 Pro und Mi5 (Bild: Xiaomi)

In China kämpfen Apple, Huawei und Xiaomi um die Spitzenposition in dem größten Smartphone-Markt der Welt. Mit den drei neuen Xiaomi-Mi5-Modellen und dem Xiaomi Mi4S hat der bislang führende Hersteller auf dem Mobile World Congress (MWC) 2016 in Barcelona das Portfolio für den zukünftigen Erfolg gezeigt.

Stellenmarkt
  1. SITEMA GmbH & Co. KG, Karlsruhe
  2. über duerenhoff GmbH, Raum Aschaffenburg

Ab dem 1. März kann das Xiaomi Mi5 in China gekauft werden, die Basisvariante mit 32 GByte UFS-2.0-Speicher, 3 GByte RAM und Glasrückseite startet bei 280 Euro. Eine Verdopplung des Speichers auf 64 GByte und ein gegenüber 1,8 GHz auf 2,15 GHz angehobener Takt des Snapdragon-820-Prozessors von Qualcomm kosten 40 Euro Aufpreis. Für weitere 55 Euro, also 375 Euro inklusive Mehrwertsteuer, gibt es das Mi5 Pro als Top-Variante mit bis zu 2,15 GHz Takt, 4 GByte RAM, 128 GByte Speicherplatz und einer Rückseite aus Keramik. Das geschwungene Design des 129 Gramm leichten und 7,25 Millimeter dünnen Mi5 erinnert stark an Samsungs jüngst vorgestellte Galaxy-S7-Familie.

Im Xiaomi Mi5 ist ein 5,15-Zoll-Display mit Full-HD-Auflösung von 1.920 x 1.080 Pixeln mit sehr schmalen seitlichen Rändern verbaut. Mit 428 ppi Pixeldichte ist es nicht nur sehr scharf, Xiaomi verspricht auch eine sehr hohe Helligkeit von bis zu 600 cd/m². In allen Varianten zeugt der Qualcomm Snapdragon 820 mit Adreno 530 GPU als Antrieb von einer Ansiedlung im High-End-Bereich. Die 16-Megapixel-Rückkamera (f/2,0) mit Sony-IMX298-Sensor, 4-Achsen-Bildstabilisator und Dualtone-LED unterstreicht die gehobene Ausstattung, auf der Frontseite finden sich eine 4-Megapixel-Kamera und ein Fingerabdruck-Scanner. Der Akku unterstützt die Quickcharge-3.0-Ladetechnik und fasst 3.000 mAh, die innerhalb einer Stunde geladen werden sollen.

Dual-SIM-Funktionalität (2x Nano-Sim), LTE-Cat12 bis 600 MBit/s Download, USB-Type-C, ein Infrarot-Sensor und NFC runden die gelungene Ausstattung ab. Als Software kommt Xiaomis MIUI 7 auf Basis von Android 6.0 Marshmallow zum Einsatz. Ab wann die bekannnten Importeure wie Tradingshenzhen das Xiaomi Mi5 nach Deutschland einführen, ist noch nicht sicher.

Xiaomi Mi4S ist etwas weniger High-End

Nur leicht abgespeckt präsentiert sich das Xiaomi Mi4S als Neuauflage des Mi4 mit 5-Zoll-Display (ebenso Full-HD), Snapdragon-808-Prozessor und 3 GByte RAM. Es wiegt 133 Gramm, ist 7,8 Millimeter dünn und wird in China für umgerechnet etwa 240 Euro mit 64 GByte Speicherplatz verkauft. Die restliche Ausstattung umfasst USB 3.0, QuickCharge 2.0, WLAN-ac, LTE Cat 6 und Dual-SIM-Unterstützung, eine 13-Megapixel-Haupt- sowie eine 5-Megapixel-Frontkamera und ein rückseitiger Fingerabdruckscanner.

Das Xiaomi Mi4S wird ebenfalls ab dem 1. März erhältlich sein.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 481,00€ (Bestpreis!)
  2. 554,00€ (Bestpreis!)
  3. 59,99€ - Release 19.10.
  4. für 1,98€ statt 4,99€ in HD ausleihen (30 Tage Zeit, um Stream zu starten)

Labbm 26. Feb 2016

Da liegt auch das Problem. Das Galaxy Ace war und ist eine Katastrophe. Ungefähr so wie...

CptBeefheart 25. Feb 2016

https://tradingshenzhen.com/18-xiaomi Leider werden nur die Kanäle 1,3 und 7 verwendet...

Graveangel 25. Feb 2016

Laut Gearbest kein 800mhz LTE, damit ist es für mich aus dem Rennen.

slead 25. Feb 2016

Falls du mit "nicht abgehalten" meinst das findige Leute den bootloader durch "exploits...

scr1tch 25. Feb 2016

Es steht den Läden ja frei, auch einen Preis über UVP des Herstellers zu nehmen. Das...


Folgen Sie uns
       


Cue Roboter - Test

Wir hatten Spaß mit dem frechen Cue.

Cue Roboter - Test Video aufrufen
Kailh KS-Switch im Test: Die bessere Alternative zu Cherrys MX Blue
Kailh KS-Switch im Test
Die bessere Alternative zu Cherrys MX Blue

Der chinesische Hersteller Kailh fertigt seit fast 30 Jahren verschiedenste Arten von Schaltern, unter anderem auch Klone von Cherry-MX-Switches für Tastaturen. Der KS-Switch mit goldenem Stempel und markantem Klick ist dabei die bessere Alternative zu Cherrys eigenem MX Blue, wie unser Test zeigt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Apple-Patent Krümel sollen Macbook-Tastatur nicht mehr stören
  2. Tastaturen Matias bringt Alternative zum Apple Wired Keyboard
  3. Rubberdome-Tastaturen im Test Das Gummi ist nicht dein Feind

Indiegames-Rundschau: Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht
Indiegames-Rundschau
Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht

Battletech schickt Spieler in toll inszenierte Strategieschlachten, eine königliche Fantasywelt und Abenteuer im Orient: Unsere Rundschau stellt diesmal besonders spannende Indiegames vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Mutige Mäuse und tapfere Trabbis
  2. Indiegames-Rundschau Zwischen Fake News und Mountainbiken
  3. Indiegames-Rundschau Tiefseemonster, Cyberpunks und ein Kelte

Black-Hoodie-Training: Einmal nicht Alien sein, das ist toll!
Black-Hoodie-Training
"Einmal nicht Alien sein, das ist toll!"

Um mehr Kolleginnen im IT-Security-Umfeld zu bekommen, hat die Hackerin Marion Marschalek ein Reverse-Engineering-Training nur für Frauen konzipiert. Die Veranstaltung platzt inzwischen aus allen Nähten.
Von Hauke Gierow

  1. Ryzenfall CTS Labs rechtfertigt sich für seine Disclosure-Strategie
  2. Starcraft Remastered Warum Blizzard einen Buffer Overflow emuliert

    •  /