Xiaomi Mi TV Q1 im Test: Viel Bilddiagonale für wenig Geld

Xiaomi bietet mit dem Mi TV Q1 einen 75-Zoll-Fernseher mit Android TV für 1.300 Euro an. Wir schauen, was wir für unser Geld bekommen.

Ein Test von veröffentlicht am
Der MI TV Q1 ist ziemlich riesig.
Der MI TV Q1 ist ziemlich riesig. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Als sich Xiaomi mit dem Mi TV Q1 auch auf den europäischen Markt gewagt hat, waren wir zunächst erstaunt: Ein 190,5 cm (75 Zoll) großer Fernseher mit LC-Panel für 1.300 Euro klingt nach einem fast konkurrenzlosen Angebot. Teilweise gibt Xiaomi sogar Rabatte auf den Fernseher und senkte den Preis bereits einmal auf bis zu 1.000 Euro herab. Da müssen doch Kompromisse versteckt sein.


Weitere Golem-Plus-Artikel
NIS 2 und Compliance vs. Security: Kann Sicherheit einfach beschlossen werden?
NIS 2 und Compliance vs. Security: Kann Sicherheit einfach beschlossen werden?

Mit der NIS-2-Richtlinie will der Gesetzgeber für IT-Sicherheit sorgen. Doch gut gemeinte Regeln kommen in der Praxis nicht immer unbedingt auch gut an.
Von Nils Brinker


EU Chips Act: Voll daneben ist auch vorbei
EU Chips Act: Voll daneben ist auch vorbei

Im Dezember könnte sich die EU auf einen Chips Act zur Förderung der Halbleiterindustrie einigen, der bisher komplett am Ziel vorbei plant. Worauf sich die Branche und ihre Kunden gefasst machen müssen.
Eine Analyse von Gerd Mischler


Steuer: Den elektrischen Dienstwagen an der eigenen Wallbox laden
Steuer: Den elektrischen Dienstwagen an der eigenen Wallbox laden

Wer einen elektrischen Dienstwagen zu Hause auflädt, kann die Stromkosten über den Arbeitgeber abrechnen. Wir erläutern, wie das funktioniert.
Ein Bericht von Friedhelm Greis


    •  /