• IT-Karriere:
  • Services:

Xiaomi Mi TV Q1: Verfügbarkeit und Fazit

Derzeit scheint der Mi TV Q1 teurer als üblich zu sein. Zumindest bietet Xiaomi selbst das ausschließlich in 75 Zoll erhältliche Gerät für 1.600 Euro an. Der Preis wäre uns zu viel für das gebotene Produkt. In dieser Preiskategorie können wir bei Zeiten auch Produkte anderer Hersteller wie Samsung oder LG finden.

Fazit

Stellenmarkt
  1. Deutsches Rotes Kreuz Landesverband Rheinland-Pfalz, Mainz
  2. Allianz Deutschland AG, München-Unterföhring

Was wir bezahlen, bekommen wir auch, heißt es doch immer. Entsprechend hatten wir beim Xiaomi Mi TV Q1 nicht allzu hohe Erwartungen gestellt. Dafür bekommen wir aber einen für die meisten Zwecke gut ausgestatteten Fernseher. Wo bekommen wir sonst 75 Zoll Diagonale für 1.300 Euro?

Gerade für das Streamen von Netflix-Serien oder den Filmabend zu Hause reicht das Panel locker aus. Die Kontraste sind für ein LCD sehr gut. Die Helligkeit geht mit maximal 614 cd/m² auch in Ordnung. Allerdings stellt der Fernseher Farben in nicht allen Situationen satt genug dar. Gerade im Bereich der roten und blauen Töne stellen wir Schwächen fest. Auch ist die Ausleuchtung auf weißen Flächen zur rechten Seite hin merklich schwächer.

Das hält uns nicht davon ab, trotzdem Spiele und Serien auf dem TV zu genießen, was dank 4K60 und HDMI 2.1 auch unkomprimiert möglich ist. 4K 120 Hz wird, entgegen dem irreführenden Marketing, nicht nativ unterstützt. Zwei weitere HDMI-2.0-Buchsen können etwa für externe Soundsysteme genutzt werden, obwohl sich das integrierte Stereosystem mit 30 Watt Leistung überraschend solide schlägt - trotz Bassmangel.

  • Der TV zeigt Schwächen bei Rot und Blau. (Bild: Oliver Nickel/Golem.de)
  • Die Farbraumabdeckung ist eher durchschnittlich. (Bild: Oliver Nickel/Golem.de)
  • Xiaomi Mi TV Q1 (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Xiaomi Mi TV Q1 (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Die Fernbedienung ist von Samsung inspiriert. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Drei HDMI-Ports an der Seite (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Analog-Video für ältere Geräte ist vorhanden. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Xiaomi Mi TV Q1 (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Das Mi-Symbol und ein Mikrofon-Array für die Sprachsteuerung per Google Assistant (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Xiaomi Mi TV Q1 (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Xiaomi Mi TV Q1 (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Wir müssen schauen, dass wir auch HDMI 2.1 nutzen. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Das Panel ist nicht unbedingt homogen ausgeleuchtet. Hier ist die Helligkeit in cd/m² angegeben. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • In HDMI 2.1 sind auch 10 Bit und ein volles Chroma Subsampling möglich. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
Xiaomi Mi TV Q1 (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Definitiv ein Plus ist, dass Xiaomi auf Android TV 10 setzt. Das OS lässt sich leicht einrichten und bedienen. Wir hatten nie das Gefühl, auf den Fernseher warten zu müssen und finden für nahezu jeden Anwendungszweck die passende TV-App. Auch sind die vielen Einstellungsmöglichkeiten des Panels toll und lassen sich auf der von Samsung-Geräten inspirierten Fernbedienung intuitiv steuern. So richtig genau lässt sich das System aber nicht kalibrieren, was schlicht an der verbauten Hardware liegt.

Xiaomi Mi TV 4A 32 Smart TV HD 3xHDMI 3xUSB W Bt

Menschen, die einfach nur auf der Couch Netflix schauen, ein paar Games genießen und dabei einem geringen Preis den Vorrang zu perfekt kalibrierten Panels geben, können sich den Mi TV Q1 definitiv anschauen. Auf 75 Zoll ist das Angeschaute auch noch extra groß.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Mi TV Q1 mit guten Kontrasten und weniger satten Farben
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. für PC, PS4/PS5, Xbox und Switch
  2. 114,99€
  3. 4,99€

Pornstar 23. Apr 2021 / Themenstart

Low latency, ja. Allerdings ist VRR und ALLM kein alleiniges hdmi 2.1 Feature. Diese sind...

px 23. Apr 2021 / Themenstart

Nur weil es die Möglichkeit gibt, ist das ja nicht unbedingt die in der Praxis übliche...

nightmar17 23. Apr 2021 / Themenstart

Zeigt Samsung immer noch total unrealistische Farben an? Die Modelle waren für mich...

recluce 22. Apr 2021 / Themenstart

Interessant. Da liegt mein UST (Ultra Short Throw) Projektor mit 325 Watt maximal (hängt...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Honda E Probe gefahren

Der Honda E ist ein Elektro-Kleinwagen, dessen Design an alte Honda-Modelle aus den 1970er Jahren erinnert.

Honda E Probe gefahren Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /