Abo
  • Services:
Anzeige
Das Mi Qicycle wird zunächst nur in China vermarktet.
Das Mi Qicycle wird zunächst nur in China vermarktet. (Bild: Xiaomi)

Xiaomi Mi Qicycle: Elektrisches Klappfahrrad mit Smartphone-Anschluss

Das Mi Qicycle wird zunächst nur in China vermarktet.
Das Mi Qicycle wird zunächst nur in China vermarktet. (Bild: Xiaomi)

Xiaomi hat mit dem Mi Qicycle sein erstes Elektrofahrrad vorgestellt. Das Faltrad wiegt 14,5 kg und lässt sich für den Transport in öffentlichen Verkehrsmitteln zusammenfalten. Das Smartphone wird mittels Bluetooth mit dem Rad verbunden.

Xiaomi baut nach Smartphones, Wearables und Drohnen nun auch Elektrofahrräder. Das Mi Qicycle ist ein Faltrad, das nur 14,5 Kilogramm wiegt und mit einem 250 Watt starken Motor ausgerüstet ist.

Anzeige

Die Stromversorgung des Pedelecs übernimmt ein Akku von Panasonic, der für eine Reichweite von bis zu 45 km ausreichen soll. Er steckt im Oberrohr des Fahrrads. Das Aufladen des Akkus an der handelsüblichen Haushaltssteckdose soll drei Stunden dauern. Die Trittkraftunterstützung reicht bis maximal 20 km/h. Der Fahrer kann auch schneller fahren, doch dann wird der Motor nicht mehr aktiv. Das Fahrrad wird zunächst nur in China vermarktet.

  • Xiaomi Mi Qicycle (Bild:Xiaomi)<br>
  • Xiaomi Mi Qicycle (Bild:Xiaomi)<br>
  • Xiaomi Mi Qicycle (Bild:Xiaomi)<br>
  • Xiaomi Mi Qicycle (Bild:Xiaomi)<br>
  • Xiaomi Mi Qicycle (Bild:Xiaomi)<br>
  • Xiaomi Mi Qicycle (Bild:Xiaomi)<br>
  • Xiaomi Mi Qicycle (Bild:Xiaomi)<br>
  • Xiaomi Mi Qicycle (Bild:Xiaomi)<br>
  • Xiaomi Mi Qicycle (Bild:Xiaomi)<br>
  • Xiaomi Mi Qicycle (Bild:Xiaomi)<br>
  • Xiaomi Mi Qicycle (Bild:Xiaomi)<br>
  • Xiaomi Mi Qicycle (Bild:Xiaomi)<br>
  • Xiaomi Mi Qicycle (Bild:Xiaomi)<br>
  • Xiaomi Mi Qicycle (Bild:Xiaomi)<br>
Xiaomi Mi Qicycle (Bild:Xiaomi)<br>

Das Xiaomi Mi Qicycle ist mit einer Dreigangnabenschaltung von Shimano und einem Drehmomentsensor von IDBike ausgerüstet. Der chinesische Hersteller liefert auch eine Android-App für das Gerät, mit der Daten zum Ladezustand des Akkus, der gefahrenen Kilometer und der aktuellen Geschwindigkeit angezeigt werden. Auch eine Hochrechnung des Kalorienverbrauchs ist eingebaut. Die Trittleistung soll dank des Drehmomentsensors angezeigt werden. Wer kein Smartphone montieren will, kann das 1,8 Zoll große Display nutzen, das fest eingebaut ist.

In China wird das Xiaomi Mi Qicycle für umgerechnet rund 400 Euro angeboten. Ob Xiaomi auch den Verkauf in den USA und Europa plant, ist nicht bekannt.


eye home zur Startseite
Radeburger 06. Jul 2016

Was ist jetzt das Gerücht? Dass Xiaomi im Billigsegment einzustufen ist? Es ging um die...

Bigfoo29 06. Jul 2016

Hi. Kurze Zusatz-Info: Soweit ich das mitbekommen habe, ist kann man das Rad "nur" bis...

scr1tch 03. Jul 2016

Sehe ich etwas anders, bei PC-Spielen wird ja z. B. auch gesagt wo man das Spiel beziehen...

hle.ogr 01. Jul 2016

... so einiges. Grundsätzlich eine schöne Entwicklung. Man sollte aber beachten, dass es...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. twocream, Wuppertal
  2. DATAGROUP Köln GmbH, Starnberg bei München
  3. OSRAM GmbH, Garching bei München
  4. Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung (BAM), Berlin-Steglitz


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Playstation 4 + Spiel + 2 Controller 269,00€, iRobot Roomba 980 nur 777€)
  2. 383,14€ - 30€ MSI-Cashback
  3. 29,37€

Folgen Sie uns
       


  1. FSP Hydro PTM+

    Wassergekühltes PC-Netzteil liefert 1.400 Watt

  2. Matebook X und E im Hands on

    Huawei kann auch Notebooks

  3. Celsius-Workstations

    Fujitsu bringt sichere Notebooks und kabellose Desktops

  4. O2 und E-Plus

    Telefónica hat weiter Probleme außerhalb von Städten

  5. Project Zero

    Google-Entwickler baut Windows-Loader für Linux

  6. Dan Cases A4-SFX v2

    Minigehäuse erhält Fenster und wird Wakü-kompatibel

  7. Razer Core im Test

    Grafikbox + Ultrabook = Gaming-System

  8. iPhone-Hersteller

    Apple testet 5G-Technologie

  9. Cern

    Der LHC ist zurück aus der Winterpause

  10. Jamboard

    Googles Smartboard kommt in den USA auf den Markt



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Wanna Cry: Wo die NSA-Exploits gewütet haben
Wanna Cry
Wo die NSA-Exploits gewütet haben
  1. Deutsche Bahn Schadsoftware lässt Anzeigetafeln auf Bahnhöfen ausfallen
  2. Wanna Cry NSA-Exploits legen weltweit Windows-Rechner lahm
  3. Mc Donald's Fatboy-Ransomware nutzt Big-Mac-Index zur Preisermittlung

Komplett-PC Corsair One Pro im Test: Kompakt, kräftig, kühl
Komplett-PC Corsair One Pro im Test
Kompakt, kräftig, kühl
  1. Corsair One Pro Doppelt wassergekühlter SFF-Rechner kostet 2.500 Euro

Elektromobilität: Wie kommt der Strom in die Tiefgarage?
Elektromobilität
Wie kommt der Strom in die Tiefgarage?
  1. Elektroauto Tesla gewährt rückwirkend Supercharger-Gratisnutzung
  2. Elektroautos Merkel hofft auf Bau von Batteriezellen in Deutschland
  3. Strategische Entscheidung Volvo setzt voll auf Elektro und trennt sich vom Diesel

  1. Re: Nicht nur O2. ALLE haben aktuell Probleme...

    DooMMasteR | 15:43

  2. Re: Kann ich mit Alditalk nicht bestätigen

    DooMMasteR | 15:42

  3. Re: Geisteswissenschaften vs. Realität/Intelligenz

    trendfischer | 15:41

  4. Re: USB Type-C fehlt

    tpk | 15:40

  5. Re: Pay to Win?

    Ovaron | 15:38


  1. 15:40

  2. 15:32

  3. 15:20

  4. 14:59

  5. 13:22

  6. 12:41

  7. 12:01

  8. 11:57


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel