Xiaomi: Mi Note 10 Lite mit Vierfachkamera kostet ab 350 Euro

Beim Mi Note 10 Lite verzichtet Xiaomi auf die 108-Megapixel-Kamera des ursprünglichen Modells, die Kamera ist aber dennoch hochauflösend.

Artikel veröffentlicht am ,
Das Mi Note 10 Lite von Xiaomi
Das Mi Note 10 Lite von Xiaomi (Bild: Xiaomi)

Xiaomi hat sein neues Android-Smartphone Mi Note 10 Lite vorgestellt. Das Smartphone ist eine von der Kamera her reduzierte Variante des Mi Note 10, die meisten anderen technischen Details sind jedoch identisch.

Stellenmarkt
  1. Digital Transformation Manager (m/w/d) mit Schwerpunkt EDI
    Paulaner Brauerei Gruppe GmbH & Co. KGaA, München
  2. IT-Mitarbeiter (m/w/d) Technik und Support
    Hardware Express Computervertriebsgesellschaft mbH, Göppingen
Detailsuche

Anstelle von fünf Kameras kommen beim Mi Note 10 Lite nur vier zum Einsatz. Die Hauptkamera verwendet einen Sensor mit 64 Megapixeln Auflösung, es handelt sich um einen IMX686 von Sony. Das Mi Note 10 hingegen verwendet einen 108-Megapixel-Sensor. Per Pixel Binning werden vier Pixel zu einem zusammengefasst, was zu einer besseren Lichtempfindlichkeit führt.

Die zweite Kamera hat ein Superweitwinkelobjektiv und einen 8-Megapixel-Sensor. Nutzer können Makroaufnahmen mit einer speziellen Makrokamera aufnehmen, die 2 Megapixel hat. Die Tiefenkamera hat 5 Megapixel und dient als Hilfe, um den Hintergrund bei Porträtaufnahmen unscharf zu maskieren. Ein Teleobjektiv hat das Mi Note 10 Lite anders als die Standardversion des Smartphones nicht.

OLED-Display und Snapdragon 730G

Das Display ist mit einer Diagonalen von 6,47 Zoll, einer Auflösung von 2.340 x 1.080 Pixeln und einer maximalen Helligkeit von 600 cd/qm identisch mit dem des Mi Note 10. Im Inneren des Mi Note 10 Lite steckt ebenfalls Qualcomms Snapdragon 730G, ein Achtkernprozessor aus dem Oberklassesegment mit einer maximalen Leistung von 2,2 GHz.

Golem Akademie
  1. Elastic Stack Fundamentals – Elasticsearch, Logstash, Kibana, Beats: virtueller Drei-Tage-Workshop
    15.–17. März 2022, Virtuell
  2. Netzwerktechnik Kompaktkurs: virtueller Fünf-Tage-Workshop
    14.–18. Februar 2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Unterschiede gibt es beim Speicher: Das Mi Note 10 Lite kommt wahlweise mit 6 GByte Arbeitsspeicher und 64 oder 128 GByte Flash-Speicher oder mit 8 GByte RAM und 128 GByte Flash-Speicher. Eine Version mit 256 GByte wie beim Mi Note 10 gibt es nicht. Das Mi Note 10 Lite unterstützt LTE, der Fingerabdrucksensor ist im Display verbaut.

  • Das Mi Note 10 Lite ist eine Variante des Mi Note 10 mit technisch reduzierter Kameraausstattung. (Bild: Xiaomi)
Das Mi Note 10 Lite ist eine Variante des Mi Note 10 mit technisch reduzierter Kameraausstattung. (Bild: Xiaomi)

Der Akku hat eine Nennladung von 5.260 mAh, so wie der des Mi Note 10. Er ist ebenso mit 30 Watt schnellladbar, drahtloses Laden ist nicht möglich. Ausgeliefert wird das Mi Note 10 Lite mit Android 10 und Xiaomis Benutzeroberfläche MIUI 11.

Die 64-GByte-Version des MI Note 10 Lite soll 350 Euro kosten, die Variante mit 128 GByte Speicher kostet 400 Euro. Die Geräte sollen ab Mai 2020 erhältlich sein.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Rocket 1
3D-Druck vom Kopf auf die Füße gestellt

Eine der interessantesten Crowdfunding-Kampagnen für 3D-Drucker seit Jahren lässt einige wichtige Fragen offen.
Von Elias Dinter

Rocket 1: 3D-Druck vom Kopf auf die Füße gestellt
Artikel
  1. Tesla Gigafactory Berlin: Brandenburgs Regierung sieht Wasserversorgung gesichert
    Tesla Gigafactory Berlin
    Brandenburgs Regierung sieht Wasserversorgung gesichert

    Der Wasserverband sieht die Trinkwassermenge durch die geplante Tesla-Fabrik in Gefahr, die Landesregierung sieht das anders.

  2. Activision Blizzard: Was passiert mit Call of Duty, Diablo und Xbox Game Pass?
    Activision Blizzard
    Was passiert mit Call of Duty, Diablo und Xbox Game Pass?

    Playstation als Verlierer und Exklusivspiele für den Xbox Game Pass: Golem.de über die bislang größte Übernahme durch Microsoft.
    Eine Analyse von Peter Steinlechner

  3. Hohe Lichtstärke: Nikon stellt 400-mm-Objektiv mit f2,8 vor
    Hohe Lichtstärke
    Nikon stellt 400-mm-Objektiv mit f2,8 vor

    Nikon bringt mit dem Nikkor Z 400 mm 1:2,8 TC VR S ein besonders lichtstarkes Teleobjektiv mit integriertem Telekonverter auf den Markt.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • LG OLED (2021) 40% günstiger (u.a. 65" 1.599€) • WD Black 1TB SSD 94,90€ • Gigabyte Mainboard 299,82€ • RTX 3090 2.399€ • Roccat Gaming-Tastatur 105€ • RTX 3060 Ti 799€ • MindStar (u.a. 32GB DDR5-6000 389€) • Alternate Deals (u.a. Samsung LED TV 50" 549€) [Werbung]
    •  /