• IT-Karriere:
  • Services:

Xiaomi: Mi Note 10 Lite mit Vierfachkamera kostet ab 350 Euro

Beim Mi Note 10 Lite verzichtet Xiaomi auf die 108-Megapixel-Kamera des ursprünglichen Modells, die Kamera ist aber dennoch hochauflösend.

Artikel veröffentlicht am ,
Das Mi Note 10 Lite von Xiaomi
Das Mi Note 10 Lite von Xiaomi (Bild: Xiaomi)

Xiaomi hat sein neues Android-Smartphone Mi Note 10 Lite vorgestellt. Das Smartphone ist eine von der Kamera her reduzierte Variante des Mi Note 10, die meisten anderen technischen Details sind jedoch identisch.

Stellenmarkt
  1. THD - Technische Hochschule Deggendorf, Freyung
  2. comuny GmbH, Weinheim

Anstelle von fünf Kameras kommen beim Mi Note 10 Lite nur vier zum Einsatz. Die Hauptkamera verwendet einen Sensor mit 64 Megapixeln Auflösung, es handelt sich um einen IMX686 von Sony. Das Mi Note 10 hingegen verwendet einen 108-Megapixel-Sensor. Per Pixel Binning werden vier Pixel zu einem zusammengefasst, was zu einer besseren Lichtempfindlichkeit führt.

Die zweite Kamera hat ein Superweitwinkelobjektiv und einen 8-Megapixel-Sensor. Nutzer können Makroaufnahmen mit einer speziellen Makrokamera aufnehmen, die 2 Megapixel hat. Die Tiefenkamera hat 5 Megapixel und dient als Hilfe, um den Hintergrund bei Porträtaufnahmen unscharf zu maskieren. Ein Teleobjektiv hat das Mi Note 10 Lite anders als die Standardversion des Smartphones nicht.

OLED-Display und Snapdragon 730G

Das Display ist mit einer Diagonalen von 6,47 Zoll, einer Auflösung von 2.340 x 1.080 Pixeln und einer maximalen Helligkeit von 600 cd/qm identisch mit dem des Mi Note 10. Im Inneren des Mi Note 10 Lite steckt ebenfalls Qualcomms Snapdragon 730G, ein Achtkernprozessor aus dem Oberklassesegment mit einer maximalen Leistung von 2,2 GHz.

Unterschiede gibt es beim Speicher: Das Mi Note 10 Lite kommt wahlweise mit 6 GByte Arbeitsspeicher und 64 oder 128 GByte Flash-Speicher oder mit 8 GByte RAM und 128 GByte Flash-Speicher. Eine Version mit 256 GByte wie beim Mi Note 10 gibt es nicht. Das Mi Note 10 Lite unterstützt LTE, der Fingerabdrucksensor ist im Display verbaut.

  • Das Mi Note 10 Lite ist eine Variante des Mi Note 10 mit technisch reduzierter Kameraausstattung. (Bild: Xiaomi)
Das Mi Note 10 Lite ist eine Variante des Mi Note 10 mit technisch reduzierter Kameraausstattung. (Bild: Xiaomi)

Der Akku hat eine Nennladung von 5.260 mAh, so wie der des Mi Note 10. Er ist ebenso mit 30 Watt schnellladbar, drahtloses Laden ist nicht möglich. Ausgeliefert wird das Mi Note 10 Lite mit Android 10 und Xiaomis Benutzeroberfläche MIUI 11.

Die 64-GByte-Version des MI Note 10 Lite soll 350 Euro kosten, die Variante mit 128 GByte Speicher kostet 400 Euro. Die Geräte sollen ab Mai 2020 erhältlich sein.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 34,99€ (Vergleichspreis 79€)
  2. 573,08€ (mit Rabattgutschein - Vergleichspreis 604€)
  3. (u. a. Samsung Galaxy Tab S6 T860 für 570€, Spirituosen günstiger, Xiaomi Smartphones...
  4. 299€ (Vergleichspreis 439€)

Folgen Sie uns
       


Probefahrt mit dem Corsa-e

Wir haben den vollelektrischen Opel Corsa-e einen Tag lang in Berlin und Brandenburg Probe gefahren.

Probefahrt mit dem Corsa-e Video aufrufen
Realme X50 Pro im Test: Der Oneplus-Killer
Realme X50 Pro im Test
Der Oneplus-Killer

Oneplus bezeichnete sich einst als "Flagship-Killer", mittlerweile stellt sich die Frage, wer hier für wen gefährlich wird: Das X50 Pro des Schwesterunternehmens Realme ist ein wahrer "Oneplus-Killer".
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Astro Slide Neues 5G-Smartphone mit aufschiebbarer Tastatur
  2. Galaxy S20 Ultra im Test Samsung beherrscht den eigenen Kamerasensor nicht
  3. Red Magic 5G Neues 5G-Gaming-Smartphone kommt mit 144-Hz-Display

Corona: Der Staat muss uns vor der Tracing-App schützen
Corona
Der Staat muss uns vor der Tracing-App schützen

Politiker wie Axel Voss fordern "Anreize" für die Nutzung der Corona-App. Doch das schafft nicht das notwendige Vertrauen in die staatliche Technik.
Ein Gastbeitrag von Stefan Brink und Clarissa Henning

  1. Schnittstelle installiert Android-Handys sind bereit für die Corona-Apps
  2. Corona-App Google und Apple stellen Bluetooth-API bereit
  3. Coronapandemie Quarantäne-App soll Gesundheitsämter entlasten

NXNSAttack: Effizienter Angriff auf Nameserver
NXNSAttack
Effizienter Angriff auf Nameserver

Eine neue Form von Denial-of-Service-Angriff nutzt die DNS-Architektur, um mit wenig Aufwand viel Serverlast und Traffic zu erzeugen.
Von Hanno Böck

  1. Microsoft Vorschau auf DNS over HTTPS in Windows verfügbar
  2. DNS Kanadische Internet Registry führt DNS-Dienst mit DoH ein
  3. Iana Defekter Tresor verzögert DNSSEC-Root-Key-Zeremonie

    •  /