Abo
  • IT-Karriere:

Xiaomi: Mi Mix 2 kommt mit Randlosdisplay im 18-zu-9-Format

Xiaomi hat das Mi Mix 2 vorgestellt: Wie der Vorgänger hat das Smartphone wieder ein Display, das an drei Seiten bis zum Rand geht. Verbessert hat der Hersteller die Kamera und die Audiowiedergabe - unsere größten Kritikpunkte beim ersten Mi Mix.

Artikel veröffentlicht am ,
Das neue Mi Mix 2 von Xiaomi
Das neue Mi Mix 2 von Xiaomi (Bild: Xiaomi)

Der chinesische Hersteller Xiaomi hat mit dem Mi Mix 2 sein zweites Android-Smartphone mit nahezu randlosem Display vorgestellt. Wie der Vorgänger Mi Mix reicht der Bildschirm an der linken, rechten und an der oberen Seite direkt bis zum Rand des Smartphones.

  • Das neue Mi Mix 2 von Xiaomi (Bild: Xiaomi)
  • Das neue Mi Mix 2 von Xiaomi (Bild: Xiaomi)
  • Das neue Mi Mix 2 von Xiaomi (Bild: Xiaomi)
  • Das neue Mi Mix 2 von Xiaomi (Bild: Xiaomi)
  • Das neue Mi Mix 2 von Xiaomi (Bild: Xiaomi)
  • Das neue Mi Mix 2 von Xiaomi (Bild: Xiaomi)
  • Das neue Mi Mix 2 von Xiaomi (Bild: Xiaomi)
Das neue Mi Mix 2 von Xiaomi (Bild: Xiaomi)
Stellenmarkt
  1. Hays AG, Frankfurt am Main
  2. BIOSCIENTIA Institut für Medizinische Diagnostik GmbH, Berlin

Lediglich unten ist ein etwas breiterer Rand vorhanden, der verglichen mit dem Vorgänger aber um 12 Prozent verkleinert werden konnte. Hier ist unter anderem die Frontkamera mit 5 Megapixeln angebracht.

Kleineres Display im 2-zu-1-Format

Das Display des Mi Mix 2 ist mit 5,99 Zoll kleiner als das des Vorgängers, das 6,4 Zoll hatte. Außerdem kommt es im aktuell angesagten 2:1-Format (bei den Herstellern 18:9), was es langgestreckter wirken lässt. Die Auflösung liegt bei 2.160 x 1.080 Pixeln, was einer erweiterten Full-HD-Auflösung entspricht. Die Pixeldichte beträgt entsprechend 403 ppi.

Das Gehäuse hat einen Aluminiumrahmen und eine Rückseite aus Keramik. Im Inneren des Mi Mix 2 steckt Qualcomms Snapdragon 835, der Arbeitsspeicher ist 6 GByte groß. Der eingebaute Flash-Speicher ist wahlweise 64, 128 oder 256 GByte groß.

Kamera des Mi 6 verbaut

Die Kamera auf der Rückseite hat Xiaomi von Mi 6 übernommen - allerdings nur das 12-Megapixel-Modul. Eine Dual-Kamera hat das Mi Mix 2 nicht. Die Kamera hat Pixel mit einer Größe von 1,25 µm und soll entsprechend bessere Aufnahmen in schlechterer Beleuchtung machen. Dazu kommt eine optische 4-Axen-Bildstabilisierung. Die Kamera des ersten Mi Mix gehörte zu unseren größten Kritikpunkten; die neue Kamera dürfte dieses Problem beheben.

Ebenfalls verbessert haben will Xiaomi die Audioleistung des Mi Mix 2. Der Klang beim Telefonieren wird wieder über den Rahmen und das Displayglas des Smartphones übertragen. Der Klang des Lautsprechers wird durch einen Soundkanal geleitet und soll besser als bei Mi Mix klingen.

Preise beginnen in China bei 420 Euro

Das Mi Mix 2 unterstützt LTE auf insgesamt 43 Bändern. Ausgeliefert wird es noch mit Android 7.0. In China kostet das Smartphone mit 64 GByte Speicher umgerechnet 420 Euro, die 128-GByte-Version umgerechnet 460 Euro. Für die 256-GByte-Variante werden umgerechnet 510 Euro fällig. Außerdem wird das Mi Mix 2 in einer Version komplett aus Keramikglas verfügbar sein, die bis auf 8 GByte RAM technisch ansonsten identisch ist und umgerechnet 600 Euro kosten soll.

Gleichzeitig hat Xiaomi noch das Mi Note 3 angekündigt, ein dem Mi 6 ähnliches Smartphone mit 5,5 Zoll großem Display. Ebenfalls neu ist das Mi Notebook Pro, ein 15,6-Zoll-Notebook mit Core-i7-Prozessor der achten Generation und dedizierter Grafikkarte.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 72,99€ (Release am 19. September)
  2. 469,00€
  3. 309,00€

gadthrawn 14. Sep 2017

Die Geräte von Xiaomi gibt es für verschiedene Märkte. Die jeweils günstigsten meist...

SanderK 12. Sep 2017

Ob nun der Media Markt das Gerät nach Übersee sendet oder ich, dauert beides lange...

Anonymer Nutzer 11. Sep 2017

Soll halt Leute geben, mit deren "Visage" das auch geht. Aber wir wollen ja hier keine...

Anonymer Nutzer 11. Sep 2017

Dann wäre die Assoziation zu "16:9" nicht mehr gegeben. So kann man sich m.E. besser...

hellfire79 11. Sep 2017

https://www.golem.de/news/moto-x4-im-hands-on-lenovos-preis-leistungs-kracher-1709-129825...


Folgen Sie uns
       


Lenovo Smart Display im Test

Die ersten Smart Displays mit Google Assistant kommen von Lenovo. Die Geräte sind ordentlich, aber der Google Assistant ist nur unzureichend an den Touchscreen angepasst. Wir zeigen in unserem Testvideo die Probleme, die das bringt.

Lenovo Smart Display im Test Video aufrufen
Black Mirror Staffel 5: Der Gesellschaft den Spiegel vorhalten
Black Mirror Staffel 5
Der Gesellschaft den Spiegel vorhalten

Black Mirror zeigt in der neuen Staffel noch alltagsnäher als bisher, wie heutige Technologien das Leben in der Zukunft katastrophal auf den Kopf stellen könnten. Dabei greift die Serie auch aktuelle Diskussionen auf und zeigt mitunter, was bereits im heutigen Alltag schiefläuft - ein Meisterwerk! Achtung, Spoiler!
Eine Rezension von Tobias Költzsch

  1. Streaming Netflix testet an Instagram erinnernden News-Feed
  2. Start von Disney+ Netflix wird nicht dauerhaft alle Disney-Inhalte verlieren
  3. Videostreaming Netflix will Zuschauerzahlen nicht länger geheim halten

Vernetztes Fahren: Wer hat uns verraten? Autodaten
Vernetztes Fahren
Wer hat uns verraten? Autodaten

An den Daten vernetzter Autos sind viele Branchen und Firmen interessiert. Die Vorschläge zu Speicherung und Zugriff auf die Daten sind jedoch noch nebulös. Und könnten den Fahrzeughaltern große Probleme bereiten.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Neues Geschäftsfeld Huawei soll an autonomen Autos arbeiten
  2. Taxifahrzeug Volvo baut für Uber Basis eines autonomen Autos
  3. Autonomes Fahren Halter sollen bei Hackerangriffen auf Autos haften

DIN 2137-T2-Layout ausprobiert: Die Tastatur mit dem großen ß
DIN 2137-T2-Layout ausprobiert
Die Tastatur mit dem großen ß

Das ẞ ist schon lange erlaubt, aber nur schwer zu finden. Europatastaturen sollen das erleichtern, sind aber ebenfalls nur schwer zu finden. Wir haben ein Modell von Cherry ausprobiert - und noch viele weitere Sonderzeichen entdeckt.
Von Andreas Sebayang und Tobias Költzsch

  1. Butterfly 3 Apple entschuldigt sich für Problem-Tastatur
  2. Sicherheitslücke Funktastatur nimmt Befehle von Angreifern entgegen
  3. Azio Retro Classic im Test Außergewöhnlicher Tastatur-Koloss aus Kupfer und Leder

    •  /