Xiaomi: Mi 11 mit Snapdragon 888 kostet ab 800 Euro

Das Mi 11 kostet beim Marktstart in Deutschland so viel wie der Vorgänger - verbessert hat Xiaomi unter anderem das Display und den Chipsatz.

Artikel veröffentlicht am ,
Die Dreifachkamera des Xiaomi Mi 11
Die Dreifachkamera des Xiaomi Mi 11 (Bild: Xiaomi)

Xiaomi hat die weltweite Verfügbarkeit seines neuen Smartphones Mi 11 bekannt gegeben. Das im Dezember 2020 in China vorgestellte Gerät wird in Deutschland ab 800 Euro zu haben sein. Damit ändert Xiaomi den Preis verglichen mit dem des Mi 10 zur Markteinführung nicht.

Stellenmarkt
  1. SAP Inhouse Consultant (m/w/d)
    LEICHT Küchen AG, Waldstetten
  2. IT-Administrator (m/w/d) Bereich IT-Infrastruktur
    J. Schmalz GmbH, Glatten
Detailsuche

Beim Mi 11 hat der chinesische Hersteller vor allem Verbesserungen beim Display, beim Prozessor und bei den Kamerafunktionen realisiert. Der von Samsung stammende AMOLED-Bildschirm ist 6,81 Zoll groß und hat eine Auflösung von 3.200 x 1.440 Pixeln. Er unterstützt Bildraten bis 120 Hz und hat eine Peak-Helligkeit von 1.500 cd/m². Geschützt wird das Panel durch Gorilla Glass Victus.

In der linken oberen Ecke sitzt eine Frontkamera mit 20 Megapixeln. Auf der Rückseite ist eine Dreifachkamera eingebaut, deren Hauptkamera einen 108-Megapixel-Sensor hat. Die zweite Kamera hat ein Superweitwinkelobjektiv und 13 Megapixel. Als dritte Kamera kommt eine Makrokamera mit 5 Megapixeln zum Einsatz. Ein Teleobjektiv hat das Mi 11 wie sein Vorgänger nicht.

Videoaufnahmen in 8K möglich

Die Kamera des Mi 11 soll verbesserte Nachtaufnahmefunktionen bieten, sowohl bei der optisch stabilisierten Hauptkamera, als auch bei der Superweitwinkel- und der Frontkamera. Außerdem gibt es verschiedene Video-Filter, die den Filmen Effekte hinzufügen. Videos lassen sich in bis zu 8K mit 30 fps aufnehmen.

Xiaomi Redmi Note 9T 5G - Smartphone 4GB+128GB, 6,53" FHD+ DotDisplay 60Hz, MediaTek Dimensity 800U, 48MP Triple Kamera, 5000mAh, NFC, Nightfall Black (Offizielle Version + 2 Jahre Xiaomi Garantie)
Golem Akademie
  1. Mobile Device Management mit Microsoft Intune
    22.-23. November 2021, online
  2. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
  3. 1:1-Videocoaching mit Golem Shifoo
    Berufliche Herausforderungen meistern
Weitere IT-Trainings

Das Mi 11 verwendet Qualcomms neuen Chip Snapdragon 888 mit einer maximalen Taktrate von 2,84 GHz. Als 5G-Modem kommt ein Snapdragon X60 zum Einsatz. Das Smartphone ist mit 8 GByte Arbeitsspeicher und wahlweise 128 oder 256 GByte Flash-Speicher erhältlich. In der 256-GByte-Version kommt LPDDR5-RAM und UFS-3.1-Speicher zum Einsatz.

  • Das Mi 11 von Xiaomi (Bild: Xiaomi)
  • Das Mi 11 von Xiaomi (Bild: Xiaomi)
  • Das Mi 11 von Xiaomi (Bild: Xiaomi)
Das Mi 11 von Xiaomi (Bild: Xiaomi)

Die 128-GByte-Version des Mi 11 kostet 800 Euro, für die 256-GByte-Variante will Xiaomi 900 Euro haben. Das MI 11 soll in Deutschland ab dem 25. Februar 2021 vorbestellbar sein.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


JohnWickzer 11. Feb 2021

Kannst du lesen? Das Panel wird nicht getauscht - nur die Glasscheibe. Das kostet keine...

loktron 09. Feb 2021

Bis vor kurzem hätte ich zugestimmt. Hatte vom oneplus 3 bis 7t alle. Aber seit der 8er...

JohnWickzer 09. Feb 2021

Ich werd's wahrscheinlich importieren. Garantie juckt mich nicht.

Proctrap 08. Feb 2021

Das letzte 9t pro hatte ich mir geholt weils <500¤ war und trotzdem kein Witz von einer...

fadedpolo 08. Feb 2021

Ich hab halt in mehreren Testberichten/Videos gesehen das die Aufnahmen nicht flüssig...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
M1 Pro/Max
Dieses Apple Silicon ist gigantisch

Egal ob AMD-, Intel- oder Nvidia-Hardware: Mit dem M1 Pro und dem M1 Max schickt sich Apple an, die versammelte Konkurrenz zu düpieren.
Eine Analyse von Marc Sauter

M1 Pro/Max: Dieses Apple Silicon ist gigantisch
Artikel
  1. Lieferdienst: Delivery Hero steigt bei Gorillas ein
    Lieferdienst
    Delivery Hero steigt bei Gorillas ein

    Der umstrittene Lieferdienst Gorillas hat in einer Finanzierungsrunde 1 Milliarde US-Dollar sammeln können - unter anderem von Delivery Hero.

  2. Displayreinigung: Apple bringt 25-Euro-Poliertuch mit Kompatibilitätsliste
    Displayreinigung
    Apple bringt 25-Euro-Poliertuch mit Kompatibilitätsliste

    Fast unbemerkt hat Apple den eigentlichen Star des Events von Mitte Oktober 2021 in seinen Onlineshop aufgenommen: ein Poliertuch.

  3. Best Practices zur Absicherung der Cloud
     
    Best Practices zur Absicherung der Cloud

    Welchen Risiken und Bedrohungen ist die Unternehmens-IT bei der Nutzung von Cloud-Services ausgesetzt? Der Online-Workshop der Golem Akademie liefert wertvolle Konzepte für die IT-Praxis.
    Sponsored Post von Golem Akademie

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Week: Bis zu 10% auf Gaming-Tische von Leet Desk & 1.800€ auf Laptops • 3 Spiele für 49€: PS, PS5 uvm. • MSI 27" Curved WQHD 165Hz HDR 479€ • Chromebooks zu Bestpreisen • Alternate (u. a. Team Group PCIe-4.0-SSD 1TB 152,90€) • LG-TVs & Monitore zu Bestpreisen [Werbung]
    •  /