Xiaomi: Mi 10 Ultra kommt mit 120-Watt-Schnellladen

Xiaomis Mi 10 Ultra ist ein Top-Smartphone mit Vierfachkamera, 120-Hz-Display und schneller Ladefunktion.

Artikel veröffentlicht am ,
Das Kameramodul des MI 10 Ultra von Xiaomi
Das Kameramodul des MI 10 Ultra von Xiaomi (Bild: Xiaomi)

Mit dem Mi 10 Ultra hat Xiaomi ein neues Smartphone vorgestellt, das sich durch eine schnelle Ladefunktion, ein Display mit hoher Bildrate und eine gut ausgestattete Kamera auszeichnet. Der chinesische Hersteller präsentierte das Gerät im Rahmen seiner Feierlichkeiten zum zehnjährigen Bestehen der Firma.

Stellenmarkt
  1. Full Stack Developer (m/w/d)
    Allianz Technology SE, Stuttgart
  2. Software Architect (m/w/d) Safety
    Continental AG, Regensburg
Detailsuche

Das OLED-Display des Mi 10 Ultra ist 6,67 Zoll groß und hat eine Auflösung von Full HD. Die Bildrate beträgt bis zu 120 Hz, was zu sehr flüssiger Bilddarstellung führt. Der Bildschirm unterstützt HDR10+ und eine Touch-Sampling-Rate von 240 Hz.

Auf der Rückseite ist eine Vierfachkamera eingebaut. Deren Hauptkamera verwendet einen 48-Megapixel-Sensor und verfügt über ein Objektiv aus acht Linsen samt optischem Bildstabilisator. Daneben gibt es eine Superweitwinkelkamera mit 20 Megapixeln und einem Blickwinkel von 128 Grad, eine Telekamera und eine Porträtkamera.

Telekamera und Porträtkamera für Teleaufnahmen

Die Telekamera verwendet Sonys IMX586-Sensor, der 48 Megapixel hat. Den optischen Vergrößerungsfaktor gibt Xiaomi mit 10x an, insgesamt spricht der Hersteller von 120-fachem Zoom - dieser wird allerdings digital erzeugt. Das Porträtobjektiv verwendet einen 12-Megapixel-Sensor und bietet eine zweifache Vergrößerung.

  • Das Mi 10 Ultra von Xiaomi (Bild: Xiaomi)
  • Das Mi 10 Ultra von Xiaomi (Bild: Xiaomi)
Das Mi 10 Ultra von Xiaomi (Bild: Xiaomi)
Golem Karrierewelt
  1. Kubernetes Dive-in-Workshop: virtueller Drei-Tage-Workshop
    17.-19.01.2023, Virtuell
  2. Deep Dive: Data Architecture mit Spark und Cloud Native: virtueller Ein-Tages-Workshop
    01.02.2023, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Im Inneren des Mi 10 Ultra steckt Qualcomms Snapdragon 865. Der Arbeitsspeicher ist wahlweise 8, 12 oder 16 GByte groß (LPDDR5), der eingebaute Flash-Speicher 128, 256 oder 512 GByte (UFS 3.1). Das Smartphone unterstützt 5G sowie WLAN nach 802.11ax. Ausgeliefert wird es mit Android 10 und Xiaomis Benutzeroberfläche MIUI.

Xiaomi Mi 10 Smartphone + Kopfhörer (16,94cm (6,67") FHD+ Display, 256GB interner Speicher + 8GB RAM, 108MP Rückkamera, 20MP Frontkamera, 5G, Android 10) Grau, Deutsche Version - [Exklusiv bei Amazon]

Der Akku hat eine Nennladung von 4.500 mAh und lässt sich über das mitgelieferte 120-Watt-Netzteil schnellladen. In nur fünf Minuten soll das Mi 10 Ultra von null auf 41 Prozent Akkuladung aufgeladen sein. Der volle Ladestand wird nach 23 Minuten erreicht. Drahtlos kann das Gerät mit 50 Watt geladen werden.

Das Mi 10 Ultra ist zunächst in China erhältlich und kostet dort zwischen 5.300 und 7.000 Yuan (zwischen 650 und 856 Euro). Wann das Smartphone nach Deutschland kommt, ist noch nicht bekannt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Netzwerkprotokoll
Was Admins und Entwickler über IPv6 wissen müssen

Sogar für IT-Profis scheint das Netzwerkprotokoll IPv6 oft ein Buch mit sieben Siegeln - und stößt bei ihnen nicht auf bedingungslose Liebe. Wir überprüfen die Vorbehalte in der Praxis und geben Tipps.
Von Jochen Demmer

Netzwerkprotokoll: Was Admins und Entwickler über IPv6 wissen müssen
Artikel
  1. FTTH: Deutsche Glasfaser öffnet ihre Netze für Vodafone
    FTTH
    Deutsche Glasfaser öffnet ihre Netze für Vodafone

    Es werden Übergabepunkte für Vodafone errichtet, die Bitstrom-Zugang-Layer-2 ermöglichen. Deutsche Glasfaser bekommt so eine bessere Netzauslastung.

  2. Black Friday 2022: Heute letzte Chance auf Deals
     
    Black Friday 2022: Heute letzte Chance auf Deals

    Die Black Friday Woche endet und bietet heute mit dem Cyber Monday die letzte Chance auf Deals bei Amazon, Media Markt, Saturn, Lego und Co.
    Ausgewählte Angebote des E-Commerce-Teams

  3. Tintenstrahldrucker: Epson baut keine Laserdrucker mehr
    Tintenstrahldrucker
    Epson baut keine Laserdrucker mehr

    Epson baut aus Umweltgründen künftig keine Laserdrucker mehr und konzentriert sich nur noch auf die Entwicklung und Produktion von Tintenstrahldruckern.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Monday bei Media Markt & Saturn • Nur noch heute: Black Friday Woche bei Amazon & NBB • MindStar: Intel Core i7 12700K 359€ • Gigabyte RX 6900 XT 799€ • Xbox Series S 222€ • Gamesplanet Winter Sale - neue Angebote • WD_BLACK SN850 1TB 129€ [Werbung]
    •  /