• IT-Karriere:
  • Services:

Xiaomi: Mi 10 Ultra kommt mit 120-Watt-Schnellladen

Xiaomis Mi 10 Ultra ist ein Top-Smartphone mit Vierfachkamera, 120-Hz-Display und schneller Ladefunktion.

Artikel veröffentlicht am ,
Das Kameramodul des MI 10 Ultra von Xiaomi
Das Kameramodul des MI 10 Ultra von Xiaomi (Bild: Xiaomi)

Mit dem Mi 10 Ultra hat Xiaomi ein neues Smartphone vorgestellt, das sich durch eine schnelle Ladefunktion, ein Display mit hoher Bildrate und eine gut ausgestattete Kamera auszeichnet. Der chinesische Hersteller präsentierte das Gerät im Rahmen seiner Feierlichkeiten zum zehnjährigen Bestehen der Firma.

Stellenmarkt
  1. Nagel-Group | Kraftverkehr Nagel SE & Co. KG, Berlin, Hamburg, Frankfurt am Main, München
  2. Landratsamt Reutlingen, Reutlingen bei Stuttgart

Das OLED-Display des Mi 10 Ultra ist 6,67 Zoll groß und hat eine Auflösung von Full HD. Die Bildrate beträgt bis zu 120 Hz, was zu sehr flüssiger Bilddarstellung führt. Der Bildschirm unterstützt HDR10+ und eine Touch-Sampling-Rate von 240 Hz.

Auf der Rückseite ist eine Vierfachkamera eingebaut. Deren Hauptkamera verwendet einen 48-Megapixel-Sensor und verfügt über ein Objektiv aus acht Linsen samt optischem Bildstabilisator. Daneben gibt es eine Superweitwinkelkamera mit 20 Megapixeln und einem Blickwinkel von 128 Grad, eine Telekamera und eine Porträtkamera.

Telekamera und Porträtkamera für Teleaufnahmen

Die Telekamera verwendet Sonys IMX586-Sensor, der 48 Megapixel hat. Den optischen Vergrößerungsfaktor gibt Xiaomi mit 10x an, insgesamt spricht der Hersteller von 120-fachem Zoom - dieser wird allerdings digital erzeugt. Das Porträtobjektiv verwendet einen 12-Megapixel-Sensor und bietet eine zweifache Vergrößerung.

  • Das Mi 10 Ultra von Xiaomi (Bild: Xiaomi)
  • Das Mi 10 Ultra von Xiaomi (Bild: Xiaomi)
Das Mi 10 Ultra von Xiaomi (Bild: Xiaomi)

Im Inneren des Mi 10 Ultra steckt Qualcomms Snapdragon 865. Der Arbeitsspeicher ist wahlweise 8, 12 oder 16 GByte groß (LPDDR5), der eingebaute Flash-Speicher 128, 256 oder 512 GByte (UFS 3.1). Das Smartphone unterstützt 5G sowie WLAN nach 802.11ax. Ausgeliefert wird es mit Android 10 und Xiaomis Benutzeroberfläche MIUI.

Xiaomi Mi 10 Smartphone + Kopfhörer (16,94cm (6,67") FHD+ Display, 256GB interner Speicher + 8GB RAM, 108MP Rückkamera, 20MP Frontkamera, 5G, Android 10) Grau, Deutsche Version - [Exklusiv bei Amazon]

Der Akku hat eine Nennladung von 4.500 mAh und lässt sich über das mitgelieferte 120-Watt-Netzteil schnellladen. In nur fünf Minuten soll das Mi 10 Ultra von null auf 41 Prozent Akkuladung aufgeladen sein. Der volle Ladestand wird nach 23 Minuten erreicht. Drahtlos kann das Gerät mit 50 Watt geladen werden.

Das Mi 10 Ultra ist zunächst in China erhältlich und kostet dort zwischen 5.300 und 7.000 Yuan (zwischen 650 und 856 Euro). Wann das Smartphone nach Deutschland kommt, ist noch nicht bekannt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (1TB für 41,65€, 5TB für 92,65€)
  2. (u. a. Hitman 3 - Epic Games Store Key für 34,49€, Medieval Dynasty für 8,99€)
  3. 2.449,00€
  4. gratis (bis 22.04.)

Eldark 13. Aug 2020

Das ganze Handy wird dann schön durchgebraten und der Akku ist nach 365x laden am...


Folgen Sie uns
       


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /