Xiaomi 12 Pro: Smartphone mit Snapdragon 8 Gen 1 und 50-Megapixel-Kamera

Xiaomi hat drei neue Smartphones, eine Smartwatch und Bluetooth-Hörstöpsel mit ANC vorgestellt.

Artikel veröffentlicht am ,
Das Xiaomi 12 Pro ist das neue Oberklasse-Smartphone des Herstellers.
Das Xiaomi 12 Pro ist das neue Oberklasse-Smartphone des Herstellers. (Bild: Xiaomi/Screenshot: Golem.de)

Xiaomi hat kurz vor Jahresende neue Produkte vorgestellt. Dazu gehören die drei Smartphone-Modelle Xiaomi 12 Pro, Xiaomi 12 und Xiaomi 12X sowie die Smartwatch Watch S1 und die Bluetooth-Hörstöpsel Redmi Buds 3. Das Xiaomi 12 Pro ist das neue Oberklassesmartphone des Herstellers, das mit Qualcomms Snapdragon 8 Gen 1 läuft. Auch das Modell Xiaomi 12 läuft mit dem neuen Prozessor, im Xiaomi 12X steckt hingegen Qualcomms Snapdragon 870.

Das Xiaomi 12 Pro hat einen 10-Bit-Amoled-Bildschirm mit einer Größe von 6,73 Zoll und einer Bildwiederholrate von 120 Herz sowie einer Auflösung von 3.200 × 1.440 Pixeln. Das Xiaomi 12 und Xiaomi 12X werden hingegen mit einem 6,28 Zoll großen Amoled-Display und einer Auflösung von 2.400 × 1.080 Pixeln auf den Markt kommen.

Alle drei Smartphones haben ein Dreifach-Kamera-System, bestehend aus einem Hauptsensor mit 50 Megapixeln, einer Ultra-Weitwinkel-Kamera mit 13 Megapixeln und einer Makrolinse mit 5 Megapixeln. Auf der Vorderseite befindet sich eine Kamera mit 32 Megapixeln.

  • Xiaomi 12X (Bild: Xiaomi/Screenshot: Golem.de)
  • Xiaomi 12X (Bild: Xiaomi/Screenshot: Golem.de)
  • Xiaomi 12 (Bild: Xiaomi/Screenshot: Golem.de)
  • Xiaomi 12 (Bild: Xiaomi/Screenshot: Golem.de)
  • Xiaomi 12 (Bild: Xiaomi/Screenshot: Golem.de)
  • Xiaomi 12 Pro (Bild: Xiaomi/Screenshot: Golem.de)
  • Xiaomi 12 Pro (Bild: Xiaomi/Screenshot: Golem.de)
  • Xiaomi 12 Pro (Bild: Xiaomi/Screenshot: Golem.de)
  • Xiaomi 12 Pro (Bild: Xiaomi/Screenshot: Golem.de)
  • Xiaomi 12 Pro (Bild: Xiaomi/Screenshot: Golem.de)
  • Xiaomi 12 Pro und Xiaomi 12 (Bild: Xiaomi/Screenshot: Golem.de)
  • Xiaomi 12 (Bild: Xiaomi/Screenshot: Golem.de)
  • Xiaomi Redmi Buds 3 (Bild: Xiaomi/Screenshot: Golem.de)
  • Xiaomi Redmi Buds 3 (Bild: Xiaomi/Screenshot: Golem.de)
  • Xiaomi Redmi Buds 3 (Bild: Xiaomi/Screenshot: Golem.de)
  • Xiaomi Redmi Buds 3 (Bild: Xiaomi/Screenshot: Golem.de)
  • Xiaomi Redmi Buds 3 (Bild: Xiaomi/Screenshot: Golem.de)
  • Xiaomi Watch S1 (Bild: Xiaomi/Screenshot: Golem.de)
  • Xiaomi 12 (Bild: Xiaomi/Screenshot: Golem.de)
  • Xiaomi Watch S1 (Bild: Xiaomi/Screenshot: Golem.de)
  • Xiaomi Watch S1 (Bild: Xiaomi/Screenshot: Golem.de)
Xiaomi 12 Pro (Bild: Xiaomi/Screenshot: Golem.de)

Das Xiaomi 12 Pro wird in China für umgerechnet etwa 650 Euro verkauft. Das Xiaomi 12 gibt es für etwa 520 Euro und 440 Euro fallen für das Xiaomi 12X an. Diese Preise gelten alle mit 8 GByte Arbeitsspeicher sowie 128 GByte Flash-Speicher. Modelle mit mehr Speicher sind entsprechend teurer.

Neue Smartwatch von Xiaomi

Parallel zu den neuen Smartphone-Modellen hat Xiaomi mit den Redmi Buds 3 neue Bluetooth-Hörstöpsel und mit der Watch S1 eine neue Smartwatch vorgestellt. Die Redmi Buds 3 bieten zu einem Preis von umgerechnet etwa 70 Euro Active Noise Cancellation (ANC) und sollen dadurch störende Außengeräusche vom Musikgenuss fernhalten. Dabei sollen die Stöpsel trotz des geringen Preises gut klingen und es wird eine Akkulaufzeit von 7 Stunden mit einer Ladung versprochen. Mit Ladeetui sollen es 32 Stunden sein.

Die Watch S1 hat ein 1,43 Zoll großes, kreisrundes Amoled-Touchscreen mit Saphirglas und einer Auflösung von 466 x 466 Pixeln. Die Uhr steckt in einem Edelstahlrahmen und soll wasserdicht sein. Wie auch andere Xiaomi-Smartwatches laufen diese nicht mit Googles Wear OS, sondern mit dem Betriebssystem Miui for Watch. Mit einer Akkuladung soll die Smartwatch 12 Tage genutzt werden können, ohne sie aufladen zu müssen. Umgerechnet soll die Watch S1 in China für rund 170 Euro verkauft werden.

  • Xiaomi 12X (Bild: Xiaomi/Screenshot: Golem.de)
  • Xiaomi 12X (Bild: Xiaomi/Screenshot: Golem.de)
  • Xiaomi 12 (Bild: Xiaomi/Screenshot: Golem.de)
  • Xiaomi 12 (Bild: Xiaomi/Screenshot: Golem.de)
  • Xiaomi 12 (Bild: Xiaomi/Screenshot: Golem.de)
  • Xiaomi 12 Pro (Bild: Xiaomi/Screenshot: Golem.de)
  • Xiaomi 12 Pro (Bild: Xiaomi/Screenshot: Golem.de)
  • Xiaomi 12 Pro (Bild: Xiaomi/Screenshot: Golem.de)
  • Xiaomi 12 Pro (Bild: Xiaomi/Screenshot: Golem.de)
  • Xiaomi 12 Pro (Bild: Xiaomi/Screenshot: Golem.de)
  • Xiaomi 12 Pro und Xiaomi 12 (Bild: Xiaomi/Screenshot: Golem.de)
  • Xiaomi 12 (Bild: Xiaomi/Screenshot: Golem.de)
  • Xiaomi Redmi Buds 3 (Bild: Xiaomi/Screenshot: Golem.de)
  • Xiaomi Redmi Buds 3 (Bild: Xiaomi/Screenshot: Golem.de)
  • Xiaomi Redmi Buds 3 (Bild: Xiaomi/Screenshot: Golem.de)
  • Xiaomi Redmi Buds 3 (Bild: Xiaomi/Screenshot: Golem.de)
  • Xiaomi Redmi Buds 3 (Bild: Xiaomi/Screenshot: Golem.de)
  • Xiaomi Watch S1 (Bild: Xiaomi/Screenshot: Golem.de)
  • Xiaomi 12 (Bild: Xiaomi/Screenshot: Golem.de)
  • Xiaomi Watch S1 (Bild: Xiaomi/Screenshot: Golem.de)
  • Xiaomi Watch S1 (Bild: Xiaomi/Screenshot: Golem.de)
Xiaomi Watch S1 (Bild: Xiaomi/Screenshot: Golem.de)

Die neuen Smartphones der Xiaomi-12-Reihe sowie die Redmi Buds 3 und die Watch S1 sollen in Kürze in China auf den Markt kommen. Wann die Geräte nach Deutschland kommen, ist noch nicht bekannt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Entwickler
ChatGPT könnte Google-Job mit 183.000 Dollar Gehalt kriegen

Google hat ChatGPT mit Fragen aus seinem Entwickler-Bewerbungsgespräch gefüttert. Die KI könne demnach eine Einsteigerposition erhalten.

Entwickler: ChatGPT könnte Google-Job mit 183.000 Dollar Gehalt kriegen
Artikel
  1. Windkraft-Ausbauplan: Scholz will vier bis fünf neue Windräder pro Tag
    Windkraft-Ausbauplan
    Scholz will vier bis fünf neue Windräder pro Tag

    Die Energiewende in Deutschland soll durch einen massiven Ausbau der Windkraft-Anlagen vorangetrieben werden. Bundeskanzler Scholz will Tempo machen.

  2. Politische Ansichten auf Google Drive: Letzte Generation mit Datenschutz-Super-GAU
    Politische Ansichten auf Google Drive
    Letzte Generation mit Datenschutz-Super-GAU

    Die Aktivisten der Letzten Generation haben Daten von Unterstützern mitsamt politischer Meinung und Gefängnisbereitschaft ungeschützt auf Google Drive gelagert.

  3. Telekom-Internet-Booster: Hybridzugang der Telekom mit 5G ist verfügbar
    Telekom-Internet-Booster
    Hybridzugang der Telekom mit 5G ist verfügbar

    Die 5G-Antenne der Telekom hängt an einem zehn Meter langen Flachbandkabel. Die zugesagte Datenrate reicht bis 300 MBit/s im Download.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Logitech G915 Lightspeed 219,89€ • ASUS ROG Strix Scope Deluxe 107,89€ • Gigabyte B650 Gaming X AX 185,99€ • Alternate Weekend Sale • MindStar: be quiet! Dark Rock 4 49€, Fastro MS200 2TB 95€ • Mindfactory DAMN-Deals: Grakas & CPUS u. a. AMD Ryzen 7 5700X 175€ • PCGH Cyber Week [Werbung]
    •  /