Abo
  • Services:
Anzeige
Die Steam Box Piston
Die Steam Box Piston (Bild: Xi3)

Xi3 Piston: Erste Steam Box kann für 900 US-Dollar bestellt werden

Die Steam Box Piston
Die Steam Box Piston (Bild: Xi3)

Xi3 nimmt ab sofort Vorbestellungen für die erste Steam Box an, ausgeliefert wird das Gerät erst Ende 2013. Immerhin gibt es auch einige neue technische Daten, die aber weitere Fragen aufwerfen.

In seinem Onlineshop bietet das Unternehmen Xi3 nun die Steam Box Piston für 899 US-Dollar plus ortsüblicher Steuern an. Das Angebot gilt bis zum Ende des Festivals SXSW am 17. März 2013. Danach kostet die Piston 999 US-Dollar. Zum Liefertermin macht das Unternehmen nur die Angabe "holiday season 2013", die Feiertage zum Jahresende beginnen in den USA mit Thanksgiving, das in diesem Jahr auf den 28. November fällt.

Anzeige

Das Äußere der Konsole entspricht den auf der Unterhaltungselektronikmesse CES gezeigten Prototypen, das Mutterunternehmen von Xi3, Isys Technologies, bemüht sich gar nicht erst, die Ursprünge des Geräts aus dem Industrie- und Embedded-Umfeld zu verschleiern. Auffällig sind vor allem die vier eSataP-Ports, die externe Laufwerke auch mit Strom versorgen können. Zudem gibt es je vier Ports für USB 2.0 und 3.0, zwei Mini-Displayports und eine HDMI-Buchse. Drei Displays lassen sich gemeinsam nutzen.

Als Massenspeicher kommt eine SSD mit 128 GByte zum Einsatz, für 340 US-Dollar Aufpreis wird eine 256-GByte-SSD geliefert. Der Hauptspeicher ist stets 8 GByte groß. Nicht eindeutig sind die technischen Angaben zum Prozessor. Xi3 meldet hier nur, dass es sich um eine APU von AMD mit vier CPU-Kernen handele, der eine GPU mit 384 Rechenwerken der Radeon-7000-Architektur zur Seite stehe. Damit ist aber nicht die GCN-Architektur der Desktop- und Notebook-Grafikkarten gemeint, die GPUs von AMDs APUs basieren bisher noch auf dem Vorgänger VLIW4.

Das deutet auf den Notebook-Baustein A10-4600M hin, der mit 2,3 bis 3,2 GHz getaktet ist. Xi3 gibt die Frequenz des Prozessors aber nur mit 3,2 GHz an, meint also vermutlich den maximalen Turbo-Takt. Dass es sich um eine mobile APU handelt, wird durch die Angabe von 40 Watt Leistungsaufnahme für das gesamte Gerät offensichtlich. Ähnlich ausgestattete Desktop-APUs von AMD kommen schon alleine auf 65 Watt TDP.

In seiner Beschreibung der Piston weist Xi3 auch darauf hin, dass die Konsole aufgerüstet werden kann. Dazu steckt die Hardware auf drei Platinen, die modular getauscht werden können. Eine der spannendsten Fragen rund um das Projekt Steam Box bleibt nach wie vor unbeantwortet: Welches Betriebssystem auf der Piston läuft, sagt auch Xi3 bisher nicht. Valve empfiehlt dafür zwar Linux, hat aber auch noch keine genaueren Angaben gemacht.


eye home zur Startseite
caddy77 15. Mär 2013

Valve hat sich in einem Statement von Xi3 Piston distanziert. Valve ist der Preis von...

Runoff 13. Mär 2013

Sry, aber "nur" ein wenig mehr ist doch wohl stark untertrieben. Du zahlst nicht nur...

Endwickler 12. Mär 2013

Wenn du es hinter dem Fernseher verstecken willst, kann es auch fast so groß wie der...

ronlol 12. Mär 2013

Potthässlich und kitschig. Passt aber wohl gut in Haushalte mit Ü-Ei-Figuren-Regal...

ronlol 12. Mär 2013

Komisch. So ziemlich jedes Magazin, dass die A10 APUs getestet hat zeigt bei Skyrim...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. PTV Group, Karlsruhe
  2. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach
  3. Syna GmbH, Frankfurt am Main
  4. Detecon International GmbH, Dresden


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 486,80€
  2. (täglich neue Deals)
  3. ab 649,90€

Folgen Sie uns
       


  1. Service

    Telekom verspricht kürzeres Warten auf Techniker

  2. BVG

    Fast alle U-Bahnhöfe mit offenem WLAN

  3. Android-Apps

    Rechtemissbrauch ermöglicht unsichtbare Tastaturmitschnitte

  4. Electro Fluidic Technology

    Schnelles E-Paper-Display für Video-Anwendungen

  5. Heiko Maas

    "Kein Wunder, dass Facebook seine Vorgaben geheim hält"

  6. Virtual Reality

    Oculus Rift unterstützt offiziell Roomscale-VR

  7. FTP-Client

    Filezilla bekommt ein Master Password

  8. Künstliche Intelligenz

    Apple arbeitet offenbar an eigenem AI-Prozessor

  9. Die Woche im Video

    Verbogen, abgehoben und tiefergelegt

  10. ZTE

    Chinas großes 5G-Testprojekt läuft weiter



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Asus B9440 im Test: Leichtes Geschäftsnotebook liefert zu wenig Business
Asus B9440 im Test
Leichtes Geschäftsnotebook liefert zu wenig Business
  1. ROG-Event in Berlin Asus zeigt gekrümmtes 165-Hz-Quantum-Dot-Display und mehr

Elektromobilität: Wie kommt der Strom in die Tiefgarage?
Elektromobilität
Wie kommt der Strom in die Tiefgarage?
  1. Elektroauto Tesla gewährt rückwirkend Supercharger-Gratisnutzung
  2. Elektroautos Merkel hofft auf Bau von Batteriezellen in Deutschland
  3. Strategische Entscheidung Volvo setzt voll auf Elektro und trennt sich vom Diesel

In eigener Sache: Die Quanten kommen!
In eigener Sache
Die Quanten kommen!
  1. id Software "Global Illumination ist derzeit die größte Herausforderung"
  2. In eigener Sache Golem.de führt kostenpflichtige Links ein
  3. In eigener Sache Golem.de sucht Marketing Manager (w/m)

  1. Re: Für was verwendet man den noch im Jahr 2017?

    GaliMali | 03:52

  2. Re: Siri und diktieren

    Proctrap | 02:15

  3. Re: Habe nach meinen Umzug knapp ein halbes Jahr...

    Trockenobst | 00:58

  4. Re: Warum?

    NeoXolver | 00:48

  5. Re: Mittelmäßig nützlich, ersetzt kein LTE

    GnomeEu | 00:40


  1. 12:31

  2. 12:15

  3. 11:33

  4. 10:35

  5. 12:54

  6. 12:41

  7. 11:44

  8. 11:10


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel