Abo
  • IT-Karriere:

Xi'an UniIC Semiconductors: Chinesen starten eigene DDR4-Speicherproduktion

Erstmals gibt es in China entwickelten und vor Ort produzierten DDR4-Speicher, bisher war dieses Know-how auf Südkorea und die USA konzentriert. Hinter Xi'an UniIC Semiconductors steht die Tsinghua Holdings und damit der chinesische Staat.

Artikel veröffentlicht am ,
DDR-Übersicht
DDR-Übersicht (Bild: Xi'an UniIC Semiconductors)

Xi'an UniIC Semiconductors, ein chinesischer Halbleiterhersteller, hat DDR4-Speicherchips entwickelt und in der Serienfertigung. Das berichtet die japanische PC Watch unter Berufung auf die DRAM-Modul-Übersicht von Xi'an UniIC Semiconductors. Bisher wurde DDR4-Speicher vor allem in Südkorea von Samsung sowie SK Hynix und in den USA von Micron entwickelt und produziert. Xi'an UniIC Semiconductors bietet diverse Sorten von Modulen an, SO-DIMMs für Notebooks und U-DIMMS für PC, inklusive solcher mit Fehlerkorrektur (ECC) für Server mit 4 GByte oder 8 GByte Kapazität.

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Großraum München
  2. Sagemcom Fröschl GmbH, Walderbach (zwischen Cham und Regensburg)

Alle DDR4-Sticks basieren auf 4-GBit-Dies (512 MByte), wohingegen andere Hersteller schon 8-GBit-Chips fertigen. Auch die Geschwindigkeit von bis zu DDR4-2133 mit CL15-15-15 bei 1,2 Volt ist wenig beeindruckend - allerdings scheinen die Chips seit einigen Monaten in Produktion zu sein (siehe CPU-Z). Offenbar werden die damit versehenen DDR4-Module nur in China verkauft und nicht exportiert. Unklar bleibt, woher das Know-how für die DDR4-Speicherentwicklung stammt. Grundsätzlich hat Xi'an UniIC Semiconductors viel Erfahrung mit DRAM, da bereits DDR, DDR2 und DDR3 designt wurde.

Hier ist es wichtig, die Firmengeschichte zu kennen: Ursprünglich 2003 als Infineon Xi'an gegründet und 2006 in Qimonda Xi'an umbenannt, 2009 dann von Inspur übernommen. 2015 folgte der Kauf durch die Tsinghua Unigroup, die wiederum zu Tsinghua Holdings gehört und ihr Geld maßgeblich durch den chinesischen Staat erhält.

In den vergangenen Monaten investierte der in die YMTC-Tochter exorbitante 24 Milliarden US-Dollar, um eines der weltweit größten Halbleiterwerke in China sowie zwei weitere teure Fabs zu bauen. So möchte die Yangtze Memory Technologies Corporation innerhalb der kommenden Jahre zu einem führenden Fertiger bei 3D-NAND-Flash-Speicher und DRAM werden.



Anzeige
Top-Angebote
  1. GRATIS im Ubisoft-Sale
  2. 329,00€
  3. (u. a. Fallout 4 GOTY für 10,99€, Civilization VI für 9,99€)

bombinho 28. Feb 2018

Es wird gerne vergessen, dass Gelehrtes immer den Stand des Lehrenden darstellt, mehrere...

Muhaha 28. Feb 2018

Jammern ist aber einfacher, billiger und bringt schneller Befriedigung als das mühselige...


Folgen Sie uns
       


Geforce RTX 2080 Super - Test

Mit der Geforce RTX 2080 Super legt Nvidia die Geforce RTX 2080 als leicht schnellere Version auf.

Geforce RTX 2080 Super - Test Video aufrufen
Nachhaltigkeit: Jute im Plastik
Nachhaltigkeit
Jute im Plastik

Baustoff- und Autohersteller nutzen sie zunehmend, doch etabliert sind Verbundwerkstoffe mit Naturfasern noch lange nicht. Dabei gibt es gute Gründe, sie einzusetzen, Umweltschutz ist nur einer von vielen.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Nachhaltigkeit Bauen fürs Klima
  2. Autos Elektro, Brennstoffzelle oder Diesel?
  3. Energie Wo die Wasserstoffqualität getestet wird

Arbeit: Hilfe für frustrierte ITler
Arbeit
Hilfe für frustrierte ITler

Viele ITler sind frustriert, weil ihre Führungskraft nichts vom Fach versteht und sie mit Ideen gegen Wände laufen. Doch nicht immer ist an der Situation nur die Führungskraft schuld. Denn oft verkaufen die ITler ihre Ideen einfach nicht gut genug.
Von Robert Meyer

  1. IT-Forensikerin Beweise sichern im Faradayschen Käfig
  2. Homeoffice Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst
  3. Bundesagentur für Arbeit Informatikjobs bleiben 132 Tage unbesetzt

OKR statt Mitarbeitergespräch: Wir müssen reden
OKR statt Mitarbeitergespräch
Wir müssen reden

Das jährliche Mitarbeitergespräch ist eines der wichtigsten Instrumente für Führungskräfte, doch es ist gerade in der IT-Branche nicht mehr unbedingt zeitgemäß. Aus dem Silicon Valley kommt eine andere Methode: OKR. Sie erfüllt die veränderten Anforderungen an Agilität und Veränderungsbereitschaft.
Von Markus Kammermeier

  1. IT-Arbeitsmarkt Jobgarantie gibt es nie
  2. IT-Fachkräftemangel Freie sind gefragt
  3. Sysadmin "Man kommt erst ins Spiel, wenn es brennt"

    •  /