XGS-PON: Nokia baut Glasfaser mit bidirektionalen 10 GBit/s und mehr

In Dänemark ist der Kabelnetzbetreiber TDC dabei, sein Netz für symmetrische Datenübertragung mit 10 GBit/s auszubauen. Nokia macht das.

Artikel veröffentlicht am ,
TDC verlegt Glasfaser.
TDC verlegt Glasfaser. (Bild: TDC)

Nokia wird für den dänischen TV-Kabelnetzbetreiber TDC NET Technik für den Standard XGS-PON für Passive Optische Netze (PON) liefern. Das gab der finnische Netzausrüster am 4. Oktober 2021 bekannt. Ausgehend von Kopenhagen, Odense, Aarhus und Alborg wird XGS-PON für ausgewählte Bestandskunden sowie neue Glasfasernutzer implementiert, was mehr als 10 GBit/s im Download und im Upload ermöglicht.

Stellenmarkt
  1. IT-Systemadministrator (m/w/d)
    GRAMMER System GmbH, Zwickau
  2. Fachprojektleiter (w/m/d) Automatisierung
    SSI SCHÄFER Automation GmbH, Giebelstadt bei Würzburg
Detailsuche

TDC NET arbeitet damit an einem konvergenten Netzwerk, das sowohl GPON- als auch XGS-PON-Technologie für Verbraucher und Unternehmen bietet. Michael Fränkle, Executive Vice President, Head of Technology bei TDC NET, sagte: "Die Nachfrage nach höheren Geschwindigkeiten nimmt exponentiell zu. Mit der konvergenten Plattform ISAM FX von Nokia können wir Privatkunden und Unternehmen von derselben Plattform aus bedienen und das Gigabit-Erlebnis bieten, das sie im täglichen Leben und zur Führung ihres Geschäfts benötigen." Fränkle war zuvor bei Mnet in Bayern tätig.

Nokia und der Knoten

Sandy Motley, President für Fixed Networks bei Nokia, erklärte: "Der Quillion-Chipsatz, der in unseren Zugangsknoten verwendet wird, ermöglicht eine hohe Kapazität, geringe Latenz und hochpräzise Synchronisation, was besonders für den 5G-Transport entscheidend ist." Das GPON/XGS-PON-Netzwerk habe das Potenzial, für 25-GBit/s-Systeme aufgerüstet zu werden. Nokia nennt seine Ausrüstung ISAM FX Series Access Node (OLT).

TDC Group hat sein Koaxialnetz selbst mit FTTH überbaut. Fränkle sagte im Juni 2019: "Wir überbauen derzeit unser eigenes Kabelnetz mit Glasfaser; obwohl ich ein großer Fan von Docsis 3.1 bin." Die Kundennachfrage werde langfristig in Richtung Glasfaser gehen. "Aber Koaxial wird so lange genutzt, wie der Kunde mit der Performance zufrieden ist", erklärte Fränkle. TDC begann schon im Jahr 2016 mit Huawei den Ausbau auf 1 GBit/s mit dem Kabelnetzstandard Docsis 3.1. 5G werde TDC für die Überbrückung der letzten Meile zum Kunden einsetzen, erklärte Fränkle. "Wir nutzen 5G als FWA (Fixed Wireless Access)."

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Nore Ply 05. Okt 2021 / Themenstart

Von wem kam denn das "Argument" zuletzt? Jemand den man ernst nehmen sollte? Sehr gute...

ZweiterUser 05. Okt 2021 / Themenstart

Ich bin da immernoch ziemlich skeptisch, weil sich alle die zu Verfügung stehende...

trinkhorn 05. Okt 2021 / Themenstart

auch wenn ich mich für einen halb so teuren Tarif (500Mb Download) Entschieden habe...

Hugie 04. Okt 2021 / Themenstart

Laut unseres ausbauenden Provider (MDDSL) sollte am Anfang bei uns auch XGS-PON ausgebaut...

Kommentieren



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Apple
Macbook Pro bekommt Notch und Magsafe

Apple hat das Macbook Pro in neuem Gehäuse, mit neuem SoC, einem eigenen Magsafe-Ladeport und Mini-LED-Display mit Kerbe vorgestellt.

Apple: Macbook Pro bekommt Notch und Magsafe
Artikel
  1. Displayreinigung: Apple bringt 25-Euro-Poliertuch mit Kompatibilitätsliste
    Displayreinigung
    Apple bringt 25-Euro-Poliertuch mit Kompatibilitätsliste

    Fast unbemerkt hat Apple den eigentlichen Star des Events von Mitte Oktober 2021 in seinen Onlineshop aufgenommen: ein Poliertuch.

  2. In-Ears: Apple stellt Airpods 3 vor
    In-Ears
    Apple stellt Airpods 3 vor

    Apple hat auf seinem Event die Airpods 3 vorgestellt, die den Airpods 3 Pro sehr ähnlich sehen - allerdings ohne Geräuschunterdrückung.

  3. 5 US-Dollar: Apple bietet günstigeres Music-Abo an
    5 US-Dollar
    Apple bietet günstigeres Music-Abo an

    Apple hat ein preiswerteres Apple-Music-Abo angekündigt, das aber nur mit dem Sprachassistenten Siri gesteuert werden kann.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Week: Bis zu 360€ auf Gaming-Monitore & bis zu 22% auf Be Quiet • LG-TVs & Monitore zu Bestpreisen (u. a. Ultragear 34" Curved FHD 144Hz 359€) • Bosch-Werkzeug günstiger • Dell-Monitore günstiger • Horror-Filme reduziert • MwSt-Aktion bei MM: Rabatte auf viele Produkte [Werbung]
    •  /