Xgimi Aura: Kurzdistanzbeamer stellt 4K auf 150 Zoll dar

Der Xgimi Aura 4K ist ein relativ preisgünstiger Beamer, der aus 44 cm Entfernung ein 150-Zoll-Bild darstellt. Er läuft mit Android TV 10.

Artikel veröffentlicht am ,
Der Aura kann aus geringer Distanz zur Wand große Bilddiagonalen aufspannen.
Der Aura kann aus geringer Distanz zur Wand große Bilddiagonalen aufspannen. (Bild: Xgimi)

Der Hersteller Xgimi hat den Kurzdistanzbeamer Aura 4K ins Sortiment aufgenommen. Der Projektor soll 2.500 Euro kosten und wirft ein 150 Zoll (381 cm) großes Bild aus einer Entfernung von 44 Zentimetern an die Wand. Aus 30 cm Entfernung sind es noch 120 Zoll (305 cm) Bilddiagonale. Das berichtet der Hersteller auf der Produktseite (via Caschy's Blog).

Stellenmarkt
  1. Senior IT Systemadministrator (m/w/d)
    ASYS Automatisierungssysteme GmbH, Dornstadt
  2. Ingenieur als Teamleiter für Automatisierung und Digitalisierung (m/w/d)
    Qiagen, Hilden
Detailsuche

Der Aura 4K löst mit 3.840 x 2.160 Pixeln auf, projiziert also ein 16:9-Bild mittels DLP-Technik und Laserlichtquelle an die Wand. Die Lebensdauer der Lampe beträgt laut Hersteller maximal 25.000 Stunden.

Das Trapez kann an insgesamt acht Punkten korrigiert werden - vier Eckpunkte und vier weitere Seitenpunkte. Die Helligkeit beträgt 2.400 Lumen, was in abgedunkelten Räumen mehr als genug sein sollte. Der Beamer unterstützt zudem HDR10 und 3D.

HDMI 2.0b erfordert Signalkompression

Am Beamer befinden sich drei HDMI 2.0b-Ports und drei USB-2.0-A-Buchsen. Über HDMI 2.0b sind 4K-Auflösungen in 10 Bit nur mittels Chroma Subsampling möglich, was die Bildqualität verringert. Dazu kommt ein Ethernet-Port, eine 3,5-mm-Klinke und ein optischer Audioport (S/PDIF).

  • Xgimi Aura 4K (Bild: Xgimi)
  • Xgimi Aura 4K (Bild: Xgimi)
  • Xgimi Aura 4K (Bild: Xgimi)
  • Xgimi Aura 4K (Bild: Xgimi)
Xgimi Aura 4K (Bild: Xgimi)
Golem Akademie
  1. Terraform mit AWS: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    14.–15. Dezember 2021, Virtuell
  2. CEH Certified Ethical Hacker v11: virtueller Fünf-Tage-Workshop
    10.–14. Januar 2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Die USB- und Netzwerkbuchsen sind dann sinnvoll, wenn das auf dem System installierte Android TV 10 genutzt wird. Dem Beamer steht ein ARM-Prozessor (Mediatek MT9629) und eine Mali-G52-GPU zur Verfügung. Der RAM ist 2 GByte groß, der verbaute eMMC-Speicher beträgt 32 GByte. Eine Kommunikation mittels Dual-Band-Wi-Fi 5 ist möglich. Es sind zudem vier Lautsprecher mit einer Leistung von 15 Watt integriert, die DTS-Sound bieten sollen.

Xgimi bietet den Beamer bereits im eigenen Store an. Das System kostet, wie eingangs erwähnt, 2.500 Euro.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


amagol 18. Okt 2021 / Themenstart

Logisch, aber dezimal ist wie gesagt nur "besser" weil wie alle schon dezimal...

Reservoirdog 14. Okt 2021 / Themenstart

Ich rede mir meinen 1080p Beamer mit nichten schön. Das Auge kann bei einer gewissen...

recluce 14. Okt 2021 / Themenstart

Mach was Du willst. Irgendwer findet immer ein Haar in der Suppe und meckert rum. Auch...

LH 13. Okt 2021 / Themenstart

Oft sind diese sogar teurer, da sie aufwendigere Optiken verbaut haben. Dennoch scheinen...

LH 13. Okt 2021 / Themenstart

Leider sind viele Beamer in solchen Themen deutlich hinterher. Bei den Distanz-Beamern...

Kommentieren



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Microsoft
Windows 11 verlangsamt SSDs wohl teils merklich

Viele Teile der Community messen schlechtere Werte im Vergleich zu Windows 10, wenn sie Windows 11 auf ihren SSDs verwenden.

Microsoft: Windows 11 verlangsamt SSDs wohl teils merklich
Artikel
  1. CoreELEC/LibreELEC: Smart-TV mal anders
    CoreELEC/LibreELEC
    Smart-TV mal anders

    Eine TV-Box Marke Eigenbau bringt Spaß und Gewissheit über unsere Daten. Die Linux-Distributionen CoreELEC und LibreELEC eignen sich da besonders.
    Eine Anleitung von Sebastian Hammer

  2. Weltraumteleskop: Hubble ist wieder im Einsatz
    Weltraumteleskop
    Hubble ist wieder im Einsatz

    Mit einer neuen Software sollen die Instrumente des Weltraumteleskops künftig auch trotz bestimmter Fehler weiter arbeiten.

  3. Ubisoft Blue Byte: Anno 1800 muss in die Verlängerung
    Ubisoft Blue Byte
    Anno 1800 muss in die Verlängerung

    Vorerst gibt es kein neues Anno und auch kein Die Siedler: Ubisoft Blue Byte kündigt für 2022 eine vierte Season für Anno 1800 an.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Acer-Monitore zu Bestpreisen (u. a. 27" FHD 165Hz OC 199€) • Kingston PCIe-SSD 1TB 69,90€ & 2TB 174,90€ • Samsung Smartphones & Watches günstiger • Saturn: Xiaomi Redmi Note 9 Pro 128GB 199€ • Alternate (u. a. Razer Opus Headset 69,99€) • Release: Halo Infinite 68,99€ [Werbung]
    •  /