Abo
  • Services:

XG-Fast: Nokia erreicht 11 GBit/s über Kupferkabel in Österreich

Auch in Österreich wird noch alles aus dem alten Kupferkabel herausgeholt. Die Bell Labs Nokias haben jetzt über 30 Meter eine sehr hohe Datenrate erreicht. Auch die Deutsche Telekom testet die Technologie.

Artikel veröffentlicht am ,
Der Test lief gut.
Der Test lief gut. (Bild: A1)

Nokia hat im Netz von A1 Telekom Austria die Übertragungstechnologie XG-Fast getestet. Das gab der österreichische Netzbetreiber am 22. März 2017 bekannt. Im Rahmen einer Demonstration in Wien seien über ein herkömmliches Kupferkabel Datenübertragungsraten von mehr als 11 GBit/s erreicht worden.

Stellenmarkt
  1. CSL Behring GmbH, Marburg, Hattersheim am Main
  2. Robert Bosch GmbH, Stuttgart

"Der heute durchgeführte Test zeigt, wie wir bereits in wenigen Jahren das Potenzial bestehender Netze dazu verwenden werden, um Ultra-Breitband zu unseren Kunden zu bringen", sagte A1-Technologievorstand Marcus Grausam.

Bei dem Versuch wurden ein 30 Meter langes Kupferkabel und eine Testausrüstung von Nokias Entwicklungslabor Bell Labs verwendet. A1 und Nokia wollten demonstrieren, dass die bestehenden Kupferkabel zwischen Bordstein oder dem Keller eines Hauses und den Wohnungen ausreichen, um die hohen Übertragungsraten zu erzielen.

XG-Fast verwendet Frequenzbereich von bis zu 500 MHz

XG-Fast verwendet meist einen Frequenzbereich von bis zu 500 MHz. Damit lassen sich höhere Geschwindigkeiten bei einer noch kürzeren Entfernung als bei G.fast erreichen. XG-Fast ist eine proprietäre, noch nicht standardisierte Übertragungstechnologie. Nokia testet sie auch mit weiteren Netzbetreibern, darunter Deutsche Telekom, BT und NBN in Australien.

Die Deutsche Telekom und Nokia hatten vor über einem Jahr in einem Laborversuch gezeigt, wie mit der Technik XG-Fast Datenübertragungsraten von über 11 GBit/s im Kupfernetz erzielt werden können. Es sei in der Spitze eine Downloadgeschwindigkeit von mehr als 11 GBit/s auf zwei 50 Meter langen, gebündelten Paaren eines hochwertigen Kabels erreicht worden. Zudem unterstütze XG-Fast auch symmetrische Dienste mit 1 GBit/s über Entfernungen von bis zu 70 Metern auf nur einer Doppelader eines Kabels mit Standardqualität.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. 1.299,00€
  3. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

User5001 23. Mär 2017

Ich kann den DSLAM aus dem Fenster sehen, trotzdem bekomme ich hier nur DSL mit max. 16...

tg-- 23. Mär 2017

Mal ganz unabhängig davon, ob 11 Gbps über 30 meter auch 2 Gbps über 100 Meter heißen...

Yeeeeeeeeha 22. Mär 2017

Das gehört hier zum quasi-religiösen Dogma. Nur Glasfaser ist gut. Eventuell noch...


Folgen Sie uns
       


Amazons Echo Sub im Test

Mit dem Echo Sub lassen sich Echo-Lautsprecher mit Tiefbass nachrüsten. Die Echo-Lautsprecher sind allerdings im Mittenbereich vergleichsweise schwach, so dass das Klangbild entsprechend leidet. Sobald zwei Echo-Lautsprecher miteinander verbunden sind, gibt es enorm viele Probleme: Die Echo-Geräte reagieren langsamer, es gibt Zeitverzögerungen der einzelnen Lautsprecher und das Spulen in Musik ist nicht mehr möglich. Wie dokumentieren die Probleme im Video.

Amazons Echo Sub im Test Video aufrufen
Command & Conquer (1995): Trash und Trendsetter
Command & Conquer (1995)
Trash und Trendsetter

Golem retro_ Grünes Gold, Kane und - jedenfalls in Deutschland - Cyborgs statt Soldaten stehen im Mittelpunkt aller Nostalgie für Command & Conquer.
Von Oliver Nickel

  1. Playstation Classic im Test Sony schlampt, aber Rettung naht

Lift Aircraft: Mit Hexa können auch Fluglaien abheben
Lift Aircraft
Mit Hexa können auch Fluglaien abheben

Hexa ist ein Fluggerät, das ähnlich wie der Volocopter, von 18 Rotoren angetrieben wird. Gesteuert wird das Fluggerät per Joystick - von einem Piloten, der dafür keine Ausbildung oder Lizenz benötigt.

  1. Plimp Egan Airships verleiht dem Luftschiff Flügel
  2. Luftfahrt Irische Luftaufsicht untersucht Ufo-Sichtung
  3. Hoher Schaden Das passiert beim Einschlag einer Drohne in ein Flugzeug

Gaming-Tastaturen im Test: Neue Switches für Gamer und Tipper
Gaming-Tastaturen im Test
Neue Switches für Gamer und Tipper

Corsair und Roccat haben neue Gaming-Tastaturen auf den Markt gebracht, die sich vor allem durch ihre Switches auszeichnen. Im Test zeigt sich, dass Roccats Titan Switch besser zum normalen Tippen geeignet ist, aber nicht an die Geschwindigkeit des Corsair-exklusiven Cherry-Switches herankommt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Azio RCK Retrotastatur wechselt zwischen Mac und Windows-Layout
  2. OLKB Planck im Test Winzig, gerade, programmierbar - gut!
  3. Alte gegen neue Model M Wenn die Knickfedern wohlig klackern

    •  /