• IT-Karriere:
  • Services:

Xeon mit Quadro: Dell und Lenovo aktualisieren mobile Workstations

Sechs Xeon-Kerne und RTX-Turing-Grafikeinheit: Dell und Lenovo haben neue leistungsstarke Notebooks wie das Precision 7540 oder das Thinkpad P1 vorgestellt. Hier sind bis zu 128 GByte DDR4-Speicher möglich.

Artikel veröffentlicht am ,
Thinkpad P1 Gen2
Thinkpad P1 Gen2 (Bild: Lenovo)

Dell hat überarbeitete Precision- und Lenovo verbesserte Thinkpad-Geräte angekündigt, es handelt sich jeweils um mobile Workstations in 15,6- oder 17,3-Zoll-Bauweise. Den Notebooks gemein ist die Verwendung von Intels aktuellen achtkernigen Mobile-Prozessoren wie einem Core i9, Core i7 oder einem Xeon und von Nvidias Quadro RTX für unterwegs.

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, Berlin, Frankfurt am Main, Wolfsburg, Braunschweig, München
  2. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach

Bei Dell soll das Precision 5540 mit rund 1,8 kg die leichteste eigene mobile 15-Zoll-Workstation sein. Sie wird mit einem Core iX oder Xeon und bis zu 64 GByte an DDR4-2666-Speicher sowie einer 4-TByte-SSD ausgestattet. Als Grafikeinheit kommt maximal eine Quadro T2000 zum Einsatz, ein OLED-Bildschirm mit einer hundertprozentigen Abdeckung des DCI-P3-Farbraums ist optional. Der Akku des Notebooks hat 97 Wattstunden.

Noch leistungsstärker ist das Precision 7540 mit 4K-HDR400-Displays: Neben einem Octacore können hier 64 GByte schnellerer DDR4-3200- oder 128 GByte an DDR4-2666-Speicher verbaut werden. Als Grafikeinheit bietet Dell maximal eine Quadro RTX 3000 an. Noch mehr Rechengeschwindigkeit gibt es beim Precision 7740 mit 17,3-Zoll-Bildschirm: Neben acht Kernen und 128 GByte RAM können Käufer eine Quadro RTX 5000 und 8 TByte an SSD-Speicher bestellen.

  • Neue Precision-Notebooks (Bild: Dell)
  • Neue Thinkpad-Workstations (Bild: Lenovo)
Neue Precision-Notebooks (Bild: Dell)

Lenovos neues Topmodell ist das Thinkpad P1 Gen2: Das 15,6-Zoll-Notebook wird mit einem Xeon E oder Core i9/i7 versehen, die beiden SO-DIMM-Slots fassen bis zu 64 GByte. Dazu gibt es eine Quadro T1000 oder T2000 und bis zu 4 TByte Storage in Form zweier NVMe-SSDs, der Akku weist 80 Wattstunden auf. Flotter sind das Thinkpad P53 (15,6 Zoll) und das Thinkpad P73 (17,3 Zoll) mit Quadro RTX 5000, bis zu 128 GByte DDR4 und 6 TByte Speicherplatz.

Dell gibt an, dass die Precision-Modelle ab Juli 2019 lieferbar sein sollen. Lenovo zufolge sei die Verfügbarkeit des Thinkpad P1 Gen2 noch im Juni ab 2.200 Euro gewährleistet, das Thinkpad P53 ab 1.830 Euro und das Thinkpad P73 ab ebenfalls 2.200 Euro folgen im Juli.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-66%) 16,99€
  2. 19,99
  3. 11,99€
  4. 52,99€

neocron 14. Jun 2019

Mit Stabilität hat die Einstellung wohl weniger zu tun ... eher mit Trotz bzw Fan-Gehabe ...

koki 13. Jun 2019

Sind schon gute Geräte, aber du hast dann halt mal solche Nieten wie das t480, wo man...

ms (Golem.de) 13. Jun 2019

AMD hat weder 8C noch 16C für Notebooks, nur 4C (ausser halt sehr spezielle Desktop...


Folgen Sie uns
       


Nubia Z20 - Test

Das Nubia Z20 hat sowohl auf der Vorderseite als auch auf der Rückseite einen Bildschirm. Dadurch ergeben sich neue Möglichkeiten der Benutzung, wie sich Golem.de im Test angeschaut hat.

Nubia Z20 - Test Video aufrufen
Elektroschrott: Kauft keine kleinen Konsolen!
Elektroschrott
Kauft keine kleinen Konsolen!

Ich bin ein Fan von Retro. Und ein Fan von Games. Und ich habe den kleinen Plastikschachteln mit ihrer schlechten Umweltbilanz wirklich eine Chance gegeben. Aber es hilft alles nichts.
Ein IMHO von Martin Wolf

  1. IMHO Porsche prescht beim Preis übers Ziel hinaus
  2. Gaming Konsolenkrieg statt Spielestreaming

Arbeitsklima: Schlangengrube Razer
Arbeitsklima
Schlangengrube Razer

Der Gaming-Zubehörspezialist Razer pflegt ein besonders cooles Image - aber Firmengründer und Chef Tan Min-Liang soll ein von Sexismus und Rassismus geprägtes Arbeitsklima geschaffen haben. Nach Informationen von Golem.de werden Frauen auch in Europa systematisch benachteiligt.
Ein Bericht von Peter Steinlechner

  1. Razer Blade Stealth 13 im Test Sieg auf ganzer Linie
  2. Naga Left-Handed Edition Razer will seine Linkshändermaus wieder anbieten
  3. Junglecat Razer-Controller macht das Smartphone zur Switch

Quantencomputer: Intel entwickelt coolen Chip für heiße Quantenbits
Quantencomputer
Intel entwickelt coolen Chip für heiße Quantenbits

Gebaut für eine Kühlung mit flüssigem Helium ist Horse Ridge wohl der coolste Chip, den Intel zur Zeit in Entwicklung hat. Er soll einen Quantencomputer steuern, dessen Qubits mit ungewöhnlich hohen Temperaturen zurechtkommen.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. AWS re:Invent Amazon Web Services bietet Quanten-Cloud-Dienst an
  2. Quantencomputer 10.000 Jahre bei Google sind 2,5 Tage bei IBM
  3. Google Ein Quantencomputer zeigt, was derzeit geht und was nicht

    •  /