Abo
  • Services:

Xeon E5-2600v3 mit Haswell-EP: 18 Intel-Kerne in einem Prozessor

Intel startet offiziell seine neue Serverprozessor-Generation. Die neuen High-End-Xeons der E5-2600v3-Serie setzen auf Haswell-EP und bieten bis zu 18 Kerne und 36 Threads. Als Dual-Prozessorsystem ist der Haswell-EP für den Cinebench schon fast zu schnell.

Artikel veröffentlicht am ,
Intels Xeon E5-2600v3 auf dem größten Die mit 18 Kernen
Intels Xeon E5-2600v3 auf dem größten Die mit 18 Kernen (Bild: Andreas Sebayang/Golem.de)

Intel bietet jetzt die ersten Xeon-Prozessoren basierend auf dem Haswell-EP genannten Design an. Diese werden wie andere Haswell-Prozessoren noch im 22-nm-Prozess gefertigt. Broadwell mit seinem 14-nm-Prozess bleibt weiterhin den ebenfalls neuen Core-M-Prozessoren vorbehalten.

Inhalt:
  1. Xeon E5-2600v3 mit Haswell-EP: 18 Intel-Kerne in einem Prozessor
  2. Gepufferte Ringe für mehr Kerne
  3. Viele Ausstattungsvarianten des Haswell-EP-Xeons

Trotzdem ist ein Haswell-EP-Xeon eine Neuerung, wie auch schon Ivy Bridge EX und EP mit seinen maximal 15 beziehungsweise 12 Kernen. Das steigert Intel mit Haswell-EP nochmals deutlich und nennt nun erstmals Details zu der Architektur und dem Angebot an sich, das aus zahlreichen Xeon-SKUs besteht.

  • Intels Server-Chefin Diane Bryant stellt den Haswell-EP in San Francisco vor. (Foto: Nico Ernst/Golem.de)
  • Diane Bryant mit dem Haswell-EP-Wafer. (Foto: Marc Sauter/Golem.de)
  • Ein Xeon-E5-Rack mit sechs Compute-Einschüben und 40GbE-Netzwerkkarten von Intel. (Foto: Nico Ernst/Golem.de)
  • Wafer mit Haswell-EP-Chips (Foto: Andreas Sebayang/Golem.de)
  • Die Kerne lassen sich auf dem großen Die leicht abzählen. (Foto: Andreas Sebayang/Golem.de)
  • (Bild: Intel)
  • (Bild: Intel)
  • (Bild: Intel)
  • (Bild: Intel)
  • (Bild: Intel)
  • (Bild: Intel)
  • (Bild: Intel)
  • (Bild: Intel)
  • (Bild: Intel)
  • (Bild: Intel)
  • (Bild: Intel)
  • (Bild: Intel)
  • (Bild: Intel)
  • (Bild: Intel)
  • (Bild: Intel)
  • (Bild: Intel)
  • (Bild: Intel)
Intels Server-Chefin Diane Bryant stellt den Haswell-EP in San Francisco vor. (Foto: Nico Ernst/Golem.de)

18 statt 12 Kerne

Wie schon vorher bekanntgegeben wurde, setzt Intel mit Haswell-EP bis zu 18 Kerne im Maximalausbau auf dem Die ein. Auf dem Foto eines Wafers, das wir geschossen haben, lassen sich die Kerne gut abzählen. Vor allem ist gut zu sehen, wie groß das Die auf dem Wafer ist und wie viel Verschnitt eine derart große CPU verursacht.

Insgesamt drei unterschiedliche Dies wird Intel als Basis nutzen. Das größte, auch im Foto zu sehende Die ist für Xeons mit 14 bis 18 Kernen vorgesehen und benötigt eine Fläche von 662 Quadratmillimetern. 5,69 Milliarden Transistoren sind auf der Fläche verbaut. 6 bis 12 Kerne bekommt Intel auf 492 qmm unter (3,84 Milliarden Transistoren).

  • Intels Server-Chefin Diane Bryant stellt den Haswell-EP in San Francisco vor. (Foto: Nico Ernst/Golem.de)
  • Diane Bryant mit dem Haswell-EP-Wafer. (Foto: Marc Sauter/Golem.de)
  • Ein Xeon-E5-Rack mit sechs Compute-Einschüben und 40GbE-Netzwerkkarten von Intel. (Foto: Nico Ernst/Golem.de)
  • Wafer mit Haswell-EP-Chips (Foto: Andreas Sebayang/Golem.de)
  • Die Kerne lassen sich auf dem großen Die leicht abzählen. (Foto: Andreas Sebayang/Golem.de)
  • (Bild: Intel)
  • (Bild: Intel)
  • (Bild: Intel)
  • (Bild: Intel)
  • (Bild: Intel)
  • (Bild: Intel)
  • (Bild: Intel)
  • (Bild: Intel)
  • (Bild: Intel)
  • (Bild: Intel)
  • (Bild: Intel)
  • (Bild: Intel)
  • (Bild: Intel)
  • (Bild: Intel)
  • (Bild: Intel)
  • (Bild: Intel)
  • (Bild: Intel)
Die Kerne lassen sich auf dem großen Die leicht abzählen. (Foto: Andreas Sebayang/Golem.de)
Stellenmarkt
  1. Deutsches Elektronen-Synchrotron DESY, Hamburg
  2. Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW), Düsseldorf, Köln, Hagen

Mit 4 bis 8 Kernen am kleinsten ist das Die mit insgesamt 2,6 Milliarden Transistoren auf einer Fläche von 354 qmm. Hier gibt es eine Überschneidung von Xeons mit 6 und 8 Kernen, die auf unterschiedlichen Dies basieren. Das hängt mit den sogenannten Home Agents zusammen sowie den Interconnect-Ringen zwischen den einzelnen Kernen. In Abhängigkeit vom Basis-Die unterscheiden sich also die 6- und 8-Kern-Konfigurationen.

Gepufferte Ringe für mehr Kerne 
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4.  


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 3,49€
  2. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  3. 24,99€
  4. 54,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie

TyroneCashMunyR... 09. Sep 2014

Danke! Nun hab ichs auch kapiert :-)

MisterProll 09. Sep 2014

Digitaler Schwanzvergleich :P Ih glaube, was bei der Kritik an der Softwareseite gemeint...

Michael H. 09. Sep 2014

Wir haben einen 4x12Core Server mit 512GB RAM im Einsatz, bei dem die Datenbank direkt in...

~jaja~ 09. Sep 2014

Das Kleid der Dame erinnert mich irgendwie an die Uniformen aus Star Trek. Zufall?

KritikerKritiker 09. Sep 2014

Mir ist natürlich klar, dass dann keine große Leistung erzielt werden könnte. Aber auf...


Folgen Sie uns
       


Sony E3 2018 Pressekonferenz - Live (techn. Probleme)

Sony hatte während der Übertragung der Pressekonferenz der E3 2018 massive technische Probleme. Abseits davon waren die gezeigten Spiele aber sehr gut. Trotzdem empfehlen wir, den Abschnitt nach The Last of Us bis zu Ghost of Tsushima zu überspringen. (Minute 40-50)

Sony E3 2018 Pressekonferenz - Live (techn. Probleme) Video aufrufen
Elektroautos: Ladesäulen und die Tücken des Eichrechts
Elektroautos
Ladesäulen und die Tücken des Eichrechts

Wenn Betreiber von Ladestationen das Wort "eichrechtskonform" hören, stöhnen sie genervt auf. Doch demnächst soll es mehr Lösungen geben, die die Elektromobilität mit dem strengen deutschen Eichrecht in Einklang bringen. Davon profitieren Anbieter und Fahrer gleichermaßen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. WE Solutions Günstige Elektroautos aus dem 3D-Drucker
  2. Ladesäulen Chademo drängt auf 400-kW-Ladeprotokoll für E-Autos
  3. Elektromobiltät UPS kauft 1.000 Elektrolieferwagen von Workhorse

CD Projekt Red: So spielt sich Cyberpunk 2077
CD Projekt Red
So spielt sich Cyberpunk 2077

E3 2018 Hacker statt Hexer, Ich-Sicht statt Dritte-Person-Perspektive und Auto statt Pferd: Die Witcher-Entwickler haben ihr neues Großprojekt Cyberpunk 2077 im Detail vorgestellt.
Von Peter Steinlechner


    Sony: Ein Kuss und viele Tode
    Sony
    Ein Kuss und viele Tode

    E3 2018 Mit einem zärtlichen Moment in The Last of Us 2 hat Sony sein Media Briefing eröffnet - danach gab es teils blutrünstiges Gameplay plus Rätselraten um Death Stranding von Hideo Kojima.
    Ein Bericht von Peter Steinlechner

    1. Smach Z ausprobiert Neuer Blick auf das Handheld für PC-Spieler
    2. The Division 2 angespielt Action rund um Air Force One
    3. Ghost of Tsushima Dynamischer Match im offenen Japan

      •  /