Abo
  • Services:
Anzeige
Xeon E3-1500 v5
Xeon E3-1500 v5 (Bild: Intel)

Xeon E3-1500 v5: Intel bringt schnellere Skylakes mit On-Package-Speicher

Xeon E3-1500 v5
Xeon E3-1500 v5 (Bild: Intel)

Xeon-CPUs mit kleinen, aber extrem schnellen Zusatzspeicher und der flottesten integrierten Grafik am Markt: Bisher waren Skylake-Chips mit EDRAM dem AiO- und Notebook-Segment vorbehalten. Die neuen Varianten takten dank bis zu 65 Watt TDP höher.

Intel hat neue Modelle der Xeon E3-1500 v5 genannten Prozessoren für kleine Server und Desktop-Systeme vorgestellt. Anders als die E3-1200-v5-Chips sind die nicht zum Sockel 1151 kompatibel, zudem unterscheiden sich stark beim internen Aufbau: Intel verwendet das 4+4-Design der Skylake-H alias Xeon E3-1500M v5 sowie Skylake-R alias Core i5/i7-6000R. Vier CPU-Kerne stecken zusammen mit einer Iris Pro Graphics P580 in einem Chip, mit auf dem Package sitzen 128 MByte rasend schneller Embedded-DRAM.

Anzeige
  • Spezifikationen der E3-1500 v5 (Bild: Intel)
  • Die neuen Xeons im Überblick (Bild: Intel)
Spezifikationen der E3-1500 v5 (Bild: Intel)

Dieser kleine Zusatzspeicher beschleunigt nicht nur bestimmte Zugriffe für die integrierte Grafikeinheit, sondern kann auch dediziert von den CPU-Kernen angesprochen werden. Bei vorherigen Generationen wie Broadwell agierte der EDRAM noch als vergleichsweise simpel gestalteter L4-Victim-Cache, etwa beim Core i7-5775C. Der neue Xeon E3-1585 v5 mit 3,5 bis 3,9 GHz bei einer TDP von 65 Watt dürfte in den meisten Anwendungen den Core i7-6700K schlagen. Der taktet mit 4 bis 4,2 GHz zwar etwas höher - ihm fehlt jedoch der Embedded-DRAM, da er den Xeon E3-1200 v5 entspricht.

Allerdings eignen sich die Xeon E3-1500 v5 nicht für reguläre Desktop-Mainboards: Sie setzen eine teure Platine mit C232-Chip und BGA-Sockel 1440 voraus, um überhaupt zu laufen. Wer die integrierte Grafikeinheit nutzen will, muss ein noch kostspieligeres C236-Board verwenden. Abseits des E3-1585 v5 bietet Intel zudem Modelle mit L-Sufix und 45 sowie 35 statt 65 Watt TDP an. Preise und Verfügbarkeit nannte der Hersteller nicht.

Parallel zu den Xeon E3-1500 v5 hat Intel die Broadwell-E wie den Core i7-6950X mit bis zu zehn Kernen für Desktop-Systeme vorgestellt.

Nachtrag vom 31. Mai 2016, 09:04 Uhr

Intel hat die Listenpreise des E3-1585 v5, des E3-1585L v5 und des E3-1565L v5 veröffentlicht. Sie betragen 556, 445 und 417 US-Dollar.


eye home zur Startseite
George99 31. Mai 2016

Worin liegt dann der Sinn von 25 TDP, wenn sowieso ein reguläres MB verbaut wird...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. OMICRON electronics GmbH, Salzburg (Österreich)
  2. Kistler Instrumente GmbH, Sindelfingen bei Stuttgart
  3. Daimler AG, Stuttgart-Vaihingen
  4. R&S Cybersecurity ipoque GmbH, Leipzig


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. The Revenant 7,97€, James Bond Spectre 7,97€, Der Marsianer 7,97€)
  2. für 2,99€ oder ganze Staffel für 19,99€ kaufen (Amazon Video)

Folgen Sie uns
       


  1. Bundestrojaner

    BKA will bald Messengerdienste hacken können

  2. IETF

    DNS wird sicher, aber erst später

  3. Dokumentation zum Tor-Netzwerk

    Unaufgeregte Töne inmitten des Geschreis

  4. Patentklage

    Qualcomm will iPhone-Importstopp in Deutschland

  5. Telekom

    Wie viele Bundesfördermittel gehen ins Vectoring?

  6. IETF

    Wie TLS abgehört werden könnte

  7. Recht auf Vergessenwerden

    EuGH entscheidet über weltweite Auslistung von Links

  8. Avast und Piriform

    Ccleaner-Entwickler wird Teil von Avast Software

  9. id Software

    Update 6.66 für Doom enthält Season-Pass-Inhalte

  10. Microsoft

    Kein Windows 10 on ARM für Smartphones



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Kryptowährungen: Bitcoin steht vor grundlegenden Änderungen
Kryptowährungen
Bitcoin steht vor grundlegenden Änderungen
  1. Link11 DDoS-Angriffe nehmen wegen IoT-Botnetzen weiter zu
  2. Ethereum-Boom vorbei Viele gebrauchte AMD-Grafikkarten im Angebot
  3. Kryptowährung Bitcoin notiert auf neuem Rekordhoch

Indiegames Rundschau: Meisterdiebe, Anti- und Arcadehelden
Indiegames Rundschau
Meisterdiebe, Anti- und Arcadehelden
  1. Jump So was wie Netflix für Indiegames
  2. Indiegames-Rundschau Weltraumabenteuer und Strandurlaub
  3. Indiegames-Rundschau Familienflüche, Albträume und Nostalgie

IETF Webpackage: Wie das Offline-Internet auf SD-Karte kommen könnte
IETF Webpackage
Wie das Offline-Internet auf SD-Karte kommen könnte
  1. IETF 5G braucht das Internet - auch ohne Internet
  2. IETF DNS über HTTPS ist besser als DNS

  1. Re: mit sü

    Spaghetticode | 18:25

  2. Re: In einen Porsche gehört ein luftgekühlter Boxer

    jo-1 | 18:25

  3. Re: Im bayrischen Förderprogramm ist kein...

    RipClaw | 18:25

  4. Re: Darf man Einbrecher platt machen?

    Der Held vom... | 18:21

  5. Re: Am besten gefällt mir der Akkulader ;-)

    Hotohori | 18:20


  1. 17:31

  2. 17:19

  3. 16:34

  4. 15:44

  5. 15:08

  6. 14:00

  7. 13:15

  8. 12:57


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel