Abo
  • Services:
Anzeige
Xeon E3-1500 v5
Xeon E3-1500 v5 (Bild: Intel)

Xeon E3-1500 v5: Intel bringt schnellere Skylakes mit On-Package-Speicher

Xeon E3-1500 v5
Xeon E3-1500 v5 (Bild: Intel)

Xeon-CPUs mit kleinen, aber extrem schnellen Zusatzspeicher und der flottesten integrierten Grafik am Markt: Bisher waren Skylake-Chips mit EDRAM dem AiO- und Notebook-Segment vorbehalten. Die neuen Varianten takten dank bis zu 65 Watt TDP höher.

Intel hat neue Modelle der Xeon E3-1500 v5 genannten Prozessoren für kleine Server und Desktop-Systeme vorgestellt. Anders als die E3-1200-v5-Chips sind die nicht zum Sockel 1151 kompatibel, zudem unterscheiden sich stark beim internen Aufbau: Intel verwendet das 4+4-Design der Skylake-H alias Xeon E3-1500M v5 sowie Skylake-R alias Core i5/i7-6000R. Vier CPU-Kerne stecken zusammen mit einer Iris Pro Graphics P580 in einem Chip, mit auf dem Package sitzen 128 MByte rasend schneller Embedded-DRAM.

Anzeige
  • Spezifikationen der E3-1500 v5 (Bild: Intel)
  • Die neuen Xeons im Überblick (Bild: Intel)
Spezifikationen der E3-1500 v5 (Bild: Intel)

Dieser kleine Zusatzspeicher beschleunigt nicht nur bestimmte Zugriffe für die integrierte Grafikeinheit, sondern kann auch dediziert von den CPU-Kernen angesprochen werden. Bei vorherigen Generationen wie Broadwell agierte der EDRAM noch als vergleichsweise simpel gestalteter L4-Victim-Cache, etwa beim Core i7-5775C. Der neue Xeon E3-1585 v5 mit 3,5 bis 3,9 GHz bei einer TDP von 65 Watt dürfte in den meisten Anwendungen den Core i7-6700K schlagen. Der taktet mit 4 bis 4,2 GHz zwar etwas höher - ihm fehlt jedoch der Embedded-DRAM, da er den Xeon E3-1200 v5 entspricht.

Allerdings eignen sich die Xeon E3-1500 v5 nicht für reguläre Desktop-Mainboards: Sie setzen eine teure Platine mit C232-Chip und BGA-Sockel 1440 voraus, um überhaupt zu laufen. Wer die integrierte Grafikeinheit nutzen will, muss ein noch kostspieligeres C236-Board verwenden. Abseits des E3-1585 v5 bietet Intel zudem Modelle mit L-Sufix und 45 sowie 35 statt 65 Watt TDP an. Preise und Verfügbarkeit nannte der Hersteller nicht.

Parallel zu den Xeon E3-1500 v5 hat Intel die Broadwell-E wie den Core i7-6950X mit bis zu zehn Kernen für Desktop-Systeme vorgestellt.

Nachtrag vom 31. Mai 2016, 09:04 Uhr

Intel hat die Listenpreise des E3-1585 v5, des E3-1585L v5 und des E3-1565L v5 veröffentlicht. Sie betragen 556, 445 und 417 US-Dollar.


eye home zur Startseite
George99 31. Mai 2016

Worin liegt dann der Sinn von 25 TDP, wenn sowieso ein reguläres MB verbaut wird...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Vodafone GmbH, Düsseldorf
  2. über Hays AG, München
  3. Staatliche Münzen Baden-Württemberg, Stuttgart
  4. Online Verlag GmbH Freiburg, Freiburg


Anzeige
Top-Angebote
  1. 39,99€
  2. 219,00€
  3. 15,99€

Folgen Sie uns
       


  1. WLAN to Go

    Telekom-Hotspots waren für Fremdsurfer anfällig

  2. Hoversurf

    Hoverbike Scorpion-3 ist ein Motorradcopter

  3. Rubbelcard

    Freenet-TV-Guthabenkarten gehen in den Verkauf

  4. Nintendo

    Interner Speicher von Switch offenbar schon jetzt zu klein

  5. Noch 100 Tage

    Unitymedia schaltet Analogfernsehen schrittweise ab

  6. Routerfreiheit

    Tagelange Störung bei Aktivierungsportal von Vodafone

  7. Denverton

    Intel plant Atom C3000 mit bis zu 16 Goldmont-CPU-Kernen

  8. Trotz Weiterbildung

    Arbeitslos als Fachinformatiker

  9. Klage gegen Steuernachzahlung

    Apple beruft sich auf europäische Grundrechte

  10. 3D Studio

    Nvidia spendiert Qt Hunderttausende Zeilen Code



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
XPS 13 (9360) im Test: Wieder ein tolles Ultrabook von Dell
XPS 13 (9360) im Test
Wieder ein tolles Ultrabook von Dell
  1. Die Woche im Video Die Selbstzerstörungssequenz ist aktiviert
  2. XPS 13 Convertible im Hands on Dells 2-in-1 ist kompakter und kaum langsamer

Mechanische Tastatur Poker 3 im Test: "Kauf dir endlich Dämpfungsringe!"
Mechanische Tastatur Poker 3 im Test
"Kauf dir endlich Dämpfungsringe!"
  1. Patentantrag Apple denkt über Tastatur mit Siri-, Emoji- und Teilen-Taste nach
  2. Kanex Faltbare Bluetooth-Tastatur für mehrere Geräte gleichzeitig
  3. Surface Ergonomic Keyboard Microsofts Neuauflage der Mantarochen-Tastatur

Hyperloop-Challenge: Der Kompressor macht den Unterschied
Hyperloop-Challenge
Der Kompressor macht den Unterschied
  1. Arrivo Die neuen alten Hyperlooper
  2. SpaceX Die Bayern hyperloopen am schnellsten und weitesten
  3. Hyperloop HTT baut ein Forschungszentrum in Toulouse

  1. Re: Kleine Korrektur

    Smincke | 05:10

  2. Re: 400 ¤ und gekauft (kt)

    Komischer_Phreak | 04:48

  3. Re: Damit liefern wir den "Emerging Market...

    Komischer_Phreak | 04:44

  4. S7 gibt es auch auf dem deutschen Markt

    Komischer_Phreak | 04:44

  5. Re: Klatschehelles Handy gesucht

    Komischer_Phreak | 04:41


  1. 05:30

  2. 18:30

  3. 18:14

  4. 16:18

  5. 15:53

  6. 15:29

  7. 15:00

  8. 14:45


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel