Abo
  • Services:
Anzeige
Afrikanische Borstenhörnchen (Xerus) sind Namensgeber für Ubuntu 16.04.
Afrikanische Borstenhörnchen (Xerus) sind Namensgeber für Ubuntu 16.04. (Bild: Wikimedia/Benutzerin: BS Thurner Hof/CC-BY 3.0)

Xenial Xerus: Ubuntu 16.04 wird eigenes Software Center ersetzen

Afrikanische Borstenhörnchen (Xerus) sind Namensgeber für Ubuntu 16.04.
Afrikanische Borstenhörnchen (Xerus) sind Namensgeber für Ubuntu 16.04. (Bild: Wikimedia/Benutzerin: BS Thurner Hof/CC-BY 3.0)

Eine der wohl bekanntesten Eigenentwicklungen in Ubuntu, das Software Center, wird wohl mit der kommenden Version 16.04 durch die Gnome-Alternative ersetzt. Der alte Unity-Desktop bleibe aber erhalten.

Anzeige

Auf ihrem Onlinesummit besprechen die Entwickler von Ubuntu zurzeit die geplanten Neuerungen für die kommende Version 16.04 mit dem Codenamen Xenial Xerus. In der Veröffentlichung mit Langzeitsupport wird einer aktuellen Diskussion zufolge wohl das hauseigene Software Center fehlen, das einst ein Alleinstellungsmerkmal der Linux-Distribution war. Ersatz bieten soll Gnome Software.

Als Grund für diese Entscheidung nannte der Canonical-Angestellte Will Cooke, dass es dem Ubuntu-Team wohl schwerer fallen würde, Snaps in der Eigenentwicklung zu unterstützen als bei der Verwendung von Gnome Software. Bei den sogenannten Snaps handelt es sich um eine neue Art von Paket, in dem die Abhängigkeiten einer Software bereits vorhanden sind. Zur Umsetzung will das Team Erweiterungen und notwendige Anpassungen für Gnome Software erstellen.

Es ist wahrscheinlich, dass Xenial auf Gnome 3.18 setzen wird, so dass ähnlich wie in dem bereits verfügbaren Fedora 23 dann auch mit Ubuntu leicht Firmware-Updates durchgeführt werden könnten. Die Aktualisierung einiger Anwendungen auf Gnome 3.20 wollen sich die Entwickler derzeit aber noch offenhalten. Vor allem wegen der teils sehr großen Patches an den Gnome-Bibliotheken für den Desktop Unity7, wird in Ubuntu üblicherweise auf eine nicht aktuelle Version von Gnome gesetzt.

Daran wird sich auch mit Ubuntu 16.04 wohl nichts ändern, da Unity7 weiterhin der Standarddesktop bleiben wird. Der mit Qt geschriebene Nachfolger Unity8, der eine konvergente Oberfläche für Smartphones, Tablets und den Desktop bereitstellen soll, wird wohl auch in der kommenden Version nur zu Testzwecken integriert.

Die Veröffentlichung von Ubuntu 16.04 LTS ist für Ende April 2016 geplant. Canonical wird die Version fünf Jahre lang pflegen.


eye home zur Startseite
sithik 07. Nov 2015

Wenn überhaupt, kann dir das nur Canonical selbst beantworten. Deren Alleingänge...

b1n0ry 06. Nov 2015

Das liegt wahrscheinlich an den 40° Fieber nach einer Vireninfektion...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Lean42 GmbH, München, Frankfurt am Main
  2. Vorwerk & Co. KG, Düsseldorf
  3. Robert Bosch GmbH, Leonberg
  4. FTI Touristik GmbH, München


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. (u. a. Fast & Furious 1-7 Blu-ray 26,49€, Indiana Jones Complete Blu-ray 14,76€, The Complete...
  3. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)

Folgen Sie uns
       


  1. Betrugsverdacht

    Amazon Deutschland sperrt willkürlich Marketplace-Händler

  2. Take 2

    GTA 5 bringt weiter Geld in die Kassen

  3. 50 MBit/s

    Bundesland erreicht kompletten Internetausbau ohne Zuschüsse

  4. Microsoft

    Lautloses Surface Pro hält länger durch und bekommt LTE

  5. Matebook X

    Huawei stellt erstes Notebook vor

  6. Smart Home

    Nest bringt Thermostat Ende 2017 nach Deutschland

  7. Biometrie

    Iris-Scanner des Galaxy S8 kann einfach manipuliert werden

  8. Bundesnetzagentur

    Drillisch bekommt eigene Vorwahl zugeteilt

  9. Neuland erforschen

    Deutsches Internet-Institut entsteht in Berlin

  10. Squad

    Valve heuert Entwickler des Kerbal Space Program an



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Yodobashi und Bic Camera: Im Rausch der Netzwerkkabel
Yodobashi und Bic Camera
Im Rausch der Netzwerkkabel
  1. Sicherheitslücke Fehlerhaft konfiguriertes Git-Verzeichnis bei Redcoon
  2. Preisschild Media Markt nennt 7.998-Euro-Literpreis für Druckertinte

Vernetzte Hörgeräte und Hearables: Ich filter mir die Welt widdewiddewie sie mir gefällt
Vernetzte Hörgeräte und Hearables
Ich filter mir die Welt widdewiddewie sie mir gefällt
  1. The Dash Pro Bragis Drahtlos-Ohrstöpsel können jetzt auch übersetzen
  2. Beddit Apple kauft Schlaf-Tracker-Hersteller
  3. Smartwatch Huawei Watch bekommt Android Wear 2.0

In eigener Sache: Die Quanten kommen!
In eigener Sache
Die Quanten kommen!
  1. id Software "Global Illumination ist derzeit die größte Herausforderung"
  2. In eigener Sache Golem.de führt kostenpflichtige Links ein
  3. In eigener Sache Golem.de sucht Marketing Manager (w/m)

  1. Re: Wieso könnten Händler-Shops überhaupt...

    cat24max1 | 02:06

  2. Re: "falsche" Gegend, "falsche" Adresse

    plutoniumsulfat | 02:01

  3. Re: LTE nachrüsten

    southy | 01:39

  4. Re: Geisteswissenschaften vs. Realität/Intelligenz

    Biteemee | 01:26

  5. Re: Zu kleine SSD

    FrankM | 01:25


  1. 16:58

  2. 16:10

  3. 15:22

  4. 14:59

  5. 14:30

  6. 14:20

  7. 13:36

  8. 13:20


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel