Xe HPG: Intel bringt Open-Source-Raytracing für Linux

Der freie Vulkan-Treiber von Intel unterstützt künftig Raytracing. Das dient den kommenden Xe-HPG-Karte von Intel.

Artikel veröffentlicht am ,
Die Raytracing-GPUs von Intel werden die Technik auch unter Linux unterstützen.
Die Raytracing-GPUs von Intel werden die Technik auch unter Linux unterstützen. (Bild: JOSEP LAGO/AFP via Getty Images)

Das Entwicklungsteam des freien Linux-Grafiktreibers von Intel hat damit begonnen, eine Raytracing-Unterstützung auf Grundlage von Vulkan in seinem Treiber umzusetzen. Das geht aus Patches hervor, die der Entwickler Jason Ekstrand zur Aufnahme in die 3D-Userspace-Bibliothek Mesa vorgeschlagen hat.

Stellenmarkt
  1. Senior Software Developer (m/w / divers)
    Eurowings Aviation GmbH, Köln
  2. (Senior) Software Developer (m/w/d)
    STABILO International GmbH, Heroldsberg
Detailsuche

Wie Ekstrand schreibt, handelt es sich dabei zunächst um die Unterstützung von Raytracing für Intels Shader-Compiler in Mesa. "Dies ist der erste Beitrag von vielen, der dem Intel-Linux-Vulkan-Treiber Raytracing-Unterstützung hinzufügt", schreibt Ekstrand dazu. Noch fehlt aber vergleichsweise viel weiterer Code, um am Ende tatsächlich einen einsatzfähigen Raytracing-Treiber zu haben.

Dazu gehört allen voran der Plattform-Support für tatsächliche Hardware, den der Treiber noch nicht bietet. Dabei dürfte es sich aber nur um eine Frage der Zeit handeln. Immerhin wird Intels Xe HPG (High Performance Gaming) alias Gen12-GPU Hardware-beschleunigtes Raytracing bieten. Dafür entsteht nun auch die Treiber-Unterstützung in Mesa. Die Karten sollen im kommenden Jahr 2021 zur Verfügung stehen. Ob die Linux-Treiber bis dahin fertiggestellt sind, ist derzeit zwar noch nicht abzusehen, aber wahrscheinlich.

Die Arbeit zum Vulkan-Treiber basieren dabei auf der neuen Raytracing-API der offenen Grafikschnittstelle. Diese ist erst im Frühjahr dieses Jahres vorgestellt worden und wird bisher kaum eingesetzt. Diejenigen Spiele, die Vulkan-Raytracing bieten, nutzen dafür bisher meist eine proprietäre Nvidia-Erweiterung. Mit der Standardisierung der API und weiteren Treibern, die diese unterstützten, sollte sich dies künftig ändern. So arbeitet neben Intel etwa auch AMD an der Umsetzung in seinem freien Radeon-Treiber. Ebenso setzt Nvidia dies in seinem proprietären Treiber um.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


wurstdings 02. Nov 2020

Ah alles klar, mein Fehler. Das mit den Tiles ist im Computsegment kein Problem aber DX...

Ach 31. Okt 2020

Ein Open-Source-Raytraicing-Treiber auf einer offenen und von beiden Major Playern...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Cariad
Aufsichtsrat greift bei VWs Softwareentwicklung durch

Die Sorge um die Volkswagen-Softwarefirma Cariad hat den Aufsichtsrat veranlasst, ein überarbeitetes Konzept für die ehrgeizigen Pläne vorzulegen.

Cariad: Aufsichtsrat greift bei VWs Softwareentwicklung durch
Artikel
  1. Delfast Top 3.0: Ukrainische Armee setzt E-Motorräder zur Panzerjagd ein
    Delfast Top 3.0
    Ukrainische Armee setzt E-Motorräder zur Panzerjagd ein

    Ukrainische Infanteristen nutzen E-Motorräder, um leise und schnell zum Einsatz zu gelangen und die Panzerabwehrlenkwaffe NLAW zu transportieren.

  2. Überwachung: Polizei setzt Handy-Erkennungskamera gegen Autofahrer ein
    Überwachung
    Polizei setzt Handy-Erkennungskamera gegen Autofahrer ein

    In Rheinland-Pfalz werden Handynutzer am Steuer eines Autos automatisch erkannt. Dazu wird das System Monocam aus den Niederlanden genutzt.

  3. Love, Death + Robots 3: Mal spannend, mal tragisch, mal gelungen, mal nicht so
    Love, Death + Robots 3
    Mal spannend, mal tragisch, mal gelungen, mal nicht so

    Die abwechslungsreichste Science-Fiction-Serie unserer Zeit ist wieder da - mit acht neuen Folgen der von David Fincher produzierten Anthologie-Reihe.
    Von Peter Osteried

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Borderlands 3 gratis • CW: Top-Rabatte auf PC-Komponenten • Inno3D RTX 3070 günstig wie nie: 614€ • Ryzen 9 5900X 398€ • Top-Laptops zu Tiefpreisen • Edifier Lautsprecher 129€ • Kingston SSD 2TB günstig wie nie: 129,90€ • Samsung Soundbar + Subwoofer günstig wie nie: 228,52€ [Werbung]
    •  /