Abo
  • Services:
Anzeige
Das neue Xcover 4 mit seinem stoßfesten Gehäuse
Das neue Xcover 4 mit seinem stoßfesten Gehäuse (Bild: Andreas Sebayang/Golem.de)

Xcover 4: Samsung bringt merklich verbessertes Outdoor-Smartphone

Das neue Xcover 4 mit seinem stoßfesten Gehäuse
Das neue Xcover 4 mit seinem stoßfesten Gehäuse (Bild: Andreas Sebayang/Golem.de)

Samsungs neues Xcover 4 aus der Outdoor-Smartphone-Reihe ist wie die Vorgänger vor Wasser, Staub und Stürzen geschützt und kommt mit Hardware-Buttons. Verbessert wurden unter anderem Kamera, Prozessor und Speichergröße.

Samsung hat ein neues Smartphone seiner Outdoor-Reihe Xcover vorgestellt: Das Xcover 4 ist nach IP68 vor Staub und Wasser geschützt und soll 30 Minuten lang in einer Tiefe von 1,5 Metern unbeschadet in Süßwasser überstehen.

Anzeige
  • Das neue Xcover 4 von Samsung (Bild: Samsung)
  • Das Xcover 4 hat wieder ein wasser- und staubfestes Gehäuse, das das Smartphone vor Stürzen und anderen Umwelteinflüssen schützt. (Bild: Andreas Sebayang/Golem.de)
  • Unter anderem die Kamera hat Samsung verglichen mit dem Vorgänger deutlich verbessert: Sie hat jetzt 13 statt nur 5 Megapixel. (Bild: Andreas Sebayang/Golem.de)
  • Dank der Hardware-Buttons lässt sich das Xcover 4 auch mit Handschuhen bedienen. (Bild: Andreas Sebayang/Golem.de)
Das neue Xcover 4 von Samsung (Bild: Samsung)

Außerdem ist das Smartphone nach der US-Militärnorm MIL-STD 810G unter anderem vor Stürzen, hohen und niedrigen Temperaturen sowie Salzwassernebel geschützt. Das Gehäuse ist dabei ähnlich schlank wie beim Vorgänger Xcover 3. Das neue Modell ist 146,2 x 73,3 x 9,7 mm groß und wiegt 172 Gramm.

Hardware-Navigationsknöpfe und Xcover-Taste

Unterhalb des 5 Zoll großen Displays mit einer Auflösung von 1.280 x 720 Pixeln sitzen die drei Navigations-Buttons. Diese sind wie bei den Vorgängern Hardware-Knöpfe und können entsprechend auch mit Handschuhen problemlos bedient werden. Das Xcover 4 hat zudem einen Handschuhmodus für das Display. Die frei belegbare Xcover-Taste ist ebenfalls wieder verbaut.

Verbessert hat Samsung beim neuen Modell unter anderem den Prozessor: Das nicht weiter benannte Quad-Core-SoC hat eine Taktrate von 1,4 GHz, der Prozessor des Xcover 3 verfügte über 1,2 GHz. Auch die Speicherausstattung ist beim neuen Modell besser: Statt 1,5 GByte RAM hat das neue Modell 2 GByte Arbeitsspeicher, die Größe des internen Flash-Speichers wurde von 8 auf 16 GByte erhöht. Ein Steckplatz für Micro-SD-Karten ist vorhanden.

Kamera wurde deutlich verbessert

Stark verbessert wurde auch die Kameraausstattung: Statt einer 5-Megapixel-Hauptkamera kommt jetzt eine mit 13 Megapixeln und einer Anfangsblende von f/1,9 zum Einsatz. Die Frontkamera hat beim neuen Modell 5 statt nur 2 Megapixel.

Der Akku des Xcover 4 hat eine Nennladung von 2.800 mAh. Zur Laufzeit macht Samsung keine Angaben. Ausgeliefert wird das Smartphone mit Android 7. Das Xcover 4 soll ab April 2017 für 260 Euro erhältlich sein.


eye home zur Startseite
Neuro-Chef 02. Mär 2017

Also beim Xcover 3 gibt es einen extra aktivierbaren Handschuhmodus, auch wenn der nicht...

Themenstart

Kommentieren



Anzeige

Stellenmarkt
  1. DRÄXLMAIER Group, Vilsbiburg bei Landshut
  2. ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Bonn
  3. The Mobility House über ACADEMIC WORK, München
  4. Dataport, Kiel


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 65,00€
  2. 16,99€ (ohne Prime bzw. unter 29€ Einkauf zzgl. 3€ Versand)
  3. 23,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Lufthansa

    Hyperloop könnte innerdeutsche Flüge ersetzen

  2. Blitzkrieg 3

    Neuronale-Netzwerke-KI für Echtzeit-Strategiespiel verfügbar

  3. Mobilfunk

    Fonic Smart S erhält mehr Datenvolumen

  4. Gesetzesentwurf

    Ein Etikettenschwindel bremst das automatisierte Fahren aus

  5. Triby Family

    Portabler Lautsprecher mit E-Paper-Display wird Alexa-fähig

  6. Range Extender

    Mazda plant Elektroauto mit Wankelmotor

  7. Autonomes Fahren

    Uber stoppt nach Unfall Versuch mit selbstfahrenden Taxis

  8. Elektroauto

    Tesla Model 3 soll weiter kommen als der Ampera-E

  9. Blizzard

    Starcraft Remastered erscheint im Sommer 2017

  10. Atom-Unfall

    WD erweitert Support für NAS mit Intels fehlerhaftem Atom



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Mass Effect Andromeda im Test: Zwischen galaktisch gut und kosmischem Kaffeekränzchen
Mass Effect Andromeda im Test
Zwischen galaktisch gut und kosmischem Kaffeekränzchen
  1. Mass Effect Andromeda im Technik-Test Frostbite für alle Rollenspieler
  2. Mass Effect Countdown für Andromeda
  3. Mass Effect 4 Ansel und Early Access für Andromeda

Technik-Kritiker: Jaron Lanier will Facebook zerschlagen
Technik-Kritiker
Jaron Lanier will Facebook zerschlagen
  1. Dieter Lauinger Minister fordert Gesetz gegen Hasskommentare noch vor Wahl
  2. Messenger Facebook sagt "Daumen runter"
  3. Let's Play Facebook ermöglicht Livevideos vom PC

Forensik Challenge: Lust auf eine Cyber-Stelle beim BND? Golem.de hilft!
Forensik Challenge
Lust auf eine Cyber-Stelle beim BND? Golem.de hilft!
  1. Reporter ohne Grenzen Verfassungsklage gegen BND-Überwachung eingereicht
  2. Selektorenaffäre BND soll ausländische Journalisten ausspioniert haben
  3. Ex-Verfassungsgerichtspräsident Papier Die Politik stellt sich beim BND-Gesetz taub

  1. Re: Wenn schon remastered, dann bitte Command and...

    |=H | 10:27

  2. Re: Mehrverbrauch ca 50%

    Klausens | 10:24

  3. Re: Hoffentlich stimmt der Preis

    wasabi | 10:24

  4. Re: irgendwie werde ich das Gefühl nicht los...

    onkel hotte | 10:24

  5. Re: Jetzt mal halblang!

    JohnZ | 10:24


  1. 10:43

  2. 10:28

  3. 09:47

  4. 09:03

  5. 08:42

  6. 07:50

  7. 07:36

  8. 07:14


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel