Abo
  • Services:

Xcom The Bureau: 2K Marin steht offenbar vor dem Aus

Das traditionsreiche Entwicklerstudio 2K Marin hat zuletzt Xcom The Bureau produziert, jetzt steht es wohl vor dem Aus: US-Medien berichten, dass der Publisher 2K Games die Niederlassung schließt. Offiziell bestätigt sind lediglich Entlassungen.

Artikel veröffentlicht am ,
Xcom The Bureau
Xcom The Bureau (Bild: 2K Games)

Das Entwicklerstudio 2K Marin steht möglicherweise vor dem Aus. US-Medien wie Polygon.com berichten mit Bezug auf nicht namentlich genannte Quellen, dass Publisher 2K Games dabei ist, die Niederlassung zu schließen. Die Firma hat offiziell nur bestätigt, dass es im Rahmen der branchenüblichen Anpassungen der Mitarbeiterzahl zu Entlassungen gekommen ist.

Stellenmarkt
  1. Landeshauptstadt Stuttgart, Stuttgart
  2. Class.Ing-Ingenieurpartnerschaft für Mediendatenmanagement Scherenschlich & Rukavina, Salzkotten/Oberntudorf

Eines der Probleme von 2K Marin ist, dass es zwei Büros gibt: eines in der kalifornischen Kleinstadt Novato und eines in Canberra in Australien. Außerdem hat 2K Marin keine eigene Marke, die es aufgebaut und über die Jahre betreut hat. Stattdessen hat das Studio zuletzt das nur mäßig gute Xcom: The Bureau entwickelt. Direkt davor entstand Bioshock 2, obwohl die Reihe eigentlich von einem anderen Team bei 2K stammt.

Ein Teil der Angestellten von 2K Marin hatte kürzlich ein Angebot bekommen, in einem neuen 2K-Entwicklerstudio in San Francisco zu arbeiten. Das entsteht derzeit unter der Leitung von Rod Fergusson, der zuvor als Produzent von Gears of War und vor allem zuletzt bei dem von Irrational Games unter Mithilfe von 2K Marin entwickelten Bioshock Infinite gearbeitet hat.



Meistgelesen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 139,99€
  2. 158,80€
  3. 89,99€
  4. 29,99€

User2 21. Okt 2013

diese Mentalität ist klasse. Die Menschen wachsen mit der Erfahrung auf das die Eltern...

kurosawa 18. Okt 2013

... denn die Spiele waren durchaus gut. Nur das letzte fizelchen um es zu einem top Game...

Trockenobst 18. Okt 2013

Das Grundproblem ist hier, dass die Projekte sich manchmal erheblich unterscheiden...


Folgen Sie uns
       


Nintendo E3 2018 Direct - Golem.de Live

Wir zeigen uns enttäuscht von fehlenden Infos zu Metroid 4, erfreut vom neuen Super Smash und entzückt vom neuen Fire Emblem.

Nintendo E3 2018 Direct - Golem.de Live Video aufrufen
KI in der Medizin: Keine Angst vor Dr. Future
KI in der Medizin
Keine Angst vor Dr. Future

Mit Hilfe künstlicher Intelligenz können schwer erkennbare Krankheiten früher diagnostiziert und behandelt werden, doch bei Patienten löst die Technik oft Unbehagen aus. Und das ist nicht das einzige Problem.
Ein Bericht von Tim Kröplin

  1. Medizintechnik Künstliche Intelligenz erschnüffelt Krankheiten
  2. Dota 2 128.000 CPU-Kerne schlagen fünf menschliche Helden
  3. KI-Bundesverband Deutschland soll mehr für KI-Forschung tun

Garmin Fenix 5 Plus im Test: Mit Musik ins unbekannte Land
Garmin Fenix 5 Plus im Test
Mit Musik ins unbekannte Land

Kopfhörer ins Ohr und ab zum Joggen, Rad fahren oder zum nächsten Supermarkt spazieren - ohne Smartphone: Mit der Sport-Smartwatch Fenix 5 Plus von Garmin geht das. Beim Test haben wir uns zwar im Wegfindungsmodus verlaufen, sind von den sonstigen Navigationsoptionen aber begeistert.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Garmin im Hands on Alle Fenix 5 Plus bieten Musik und Offlinenavigation

Bargeldloses Zahlen: Warum Apple Pay sich hier noch nicht auszahlt
Bargeldloses Zahlen
Warum Apple Pay sich hier noch nicht auszahlt

Während Google Pay jüngst hierzulande gestartet ist, lässt Apple Pay auf sich warten. Kein Wunder: Der deutsche Markt ist schwierig - und die Banken sind in einer guten Verhandlungsposition.
Eine Analyse von Andreas Maisch

  1. Bargeldloses Zahlen Apple und Goldman Sachs planen Apple-Kreditkarte

    •  /