Abo
  • Services:

Xcom 2: Guerillataktik auf prozedural generierten Karten

Die Außerirdischen haben gewonnen - in Xcom 2 geht es darum, sie wieder zu vertreiben. Firaxis stellt sein rundenbasiertes Strategiespiel mit umgedrehter Ausgangssituation vor.

Artikel veröffentlicht am ,
Artwork von Xcom 2
Artwork von Xcom 2 (Bild: Firaxis Games)

Rund 20 Jahre nach Xcom: Enemy Unknown ist die Fortsetzung Xcom 2 angesiedelt. Darin müssen nach Angaben des Entwicklerstudios Firaxis Games die außerirdischen Besatzer wieder vom Planeten Erde verscheucht werden. Das macht der Spieler erneut mit seinen paramilitärischen Spezialkräften - die aber nun aus einem mobilen Hauptquartier starten und mit begrenzten Ressourcen auskommen müssen. Statt frontaler Angriffe empfehlen sich also verstärkt Guerillataktiken.

Stellenmarkt
  1. PSI Software AG Geschäftsbereich PSI Energie EE, Aschaffenburg
  2. Allianz Global Benefits, Stuttgart, München

Xcom 2 solle prozedural generierte Level und eine tiefgreifendere Modding-Unterstützung bieten, so die Entwickler. Außerdem sind fünf überarbeitete Soldatenklassen, mehr Anpassungsmöglichkeiten für die Einheiten, mehr Alien- und Gegnertypen und Verbesserungen beim taktischen Kampf geplant. Weitere Details will das Studio auf der E3 bekanntgeben.

Das Strategiespiel soll im November 2015 für Windows-PC erscheinen und wird außerdem von Feral Interactive auf Mac- und Linux-Plattformen portiert - wann die Umsetzungen fertig werden sollen, ist noch nicht bekannt.

Nachtrag vom 2. Juni 2015, 9:00 Uhr

Wir haben die News um den offiziellen Ankündigungstrailer von Firaxis Games ergänzt.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 53,99€ statt 69,99€
  2. 0,90€
  3. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie

Bill Carson 02. Jun 2015

Bin auch Fan der alten Reihe und kann den neuen Teilen so garnix abgewinnen, ist für mich...

Gamma Ray Burst 02. Jun 2015

Unter MacOS geht es auch ohne Steam. Allerdings funktioniert Modding grundsätzlich...


Folgen Sie uns
       


Toshiba Dynaedge ausprobiert

Das Dynaedge ist wie Google Glass eine Datenbrille. Allerdings soll sie sich an den industriellen Sektor richten. Die Brille paart Toshiba mit einem tragbaren PC - für Handwerker, die beide Hände und ein PDF-Dokument brauchen.

Toshiba Dynaedge ausprobiert Video aufrufen
Galaxy A9 im Hands on: Samsung bietet vier
Galaxy A9 im Hands on
Samsung bietet vier

Samsung erhöht die Anzahl der Kameras bei seinen Smartphones weiter: Das Galaxy A9 hat derer vier, zudem ist auch die restliche Ausstattung nicht schlecht. Aus verkaufspsychologischer Sicht könnte die Einstufung in die A-Mittelklasse bei einem Preis von 600 Euro ein Problem sein.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Galaxy A9 Samsung stellt Smartphone mit vier Hauptkameras vor
  2. Galaxy J4+ und J6+ Samsung stellt neue Smartphones im Einsteigerbereich vor
  3. NAND und DRAM Samsung scheint künstlich Flash-Preise hoch zu halten

Passwörter: Eine vernünftige Maßnahme gegen den IoT-Irrsinn
Passwörter
Eine vernünftige Maßnahme gegen den IoT-Irrsinn

Kalifornien verabschiedet ein Gesetz, das Standardpasswörter verbietet. Das ist ein Schritt in die richtige Richtung, denn es setzt beim größten Problem von IoT-Geräten an und ist leicht umsetzbar.
Ein IMHO von Hanno Böck

  1. Retrogaming Maximal unnötige Minis
  2. Streaming Heilloses Durcheinander bei Netflix und Amazon Prime
  3. Sicherheit Ein Lob für Twitter und Github

Lichtverschmutzung: Was Philips Hue mit der Tierwelt im Garten macht
Lichtverschmutzung
Was Philips Hue mit der Tierwelt im Garten macht

LEDs für den Garten sind energiesparend und praktisch - für Menschen und manche Fledermäuse. Für viele Tiere haben sie jedoch fatale Auswirkungen. Aber mit einigen Änderungen lässt sich die Gartenbeleuchtung so gestalten, dass sich auch Tiere wohlfühlen.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Play und Signe Neue farbige Philips-Hue-Leuchten für indirektes Licht
  2. Smart Home Weitere Hue-Leuchten fürs Badezimmer vorgestellt
  3. Badezimmerspiegel Philips Hue kommt ins Bad

    •  /