Xbus: Winziger Elektrobus funktioniert nach dem Lego-Prinzip

Das elektrische Leichtfahrzeug, das als Bus, Camper oder Transporter unterwegs sein kann, heißt jetzt Xbus statt Ebussy. Die Produktion soll Mitte 2022 starten.

Artikel veröffentlicht am ,
Xbus-Chassis
Xbus-Chassis (Bild: Instagram/ElectricBrands)

Electricbrands aus Hessen baut 2022 einen Elektrobus, der auch zum Transporter oder zum Camper umgebaut werden kann. Es handelt sich um ein Leichtfahrzeug der Klasse L7e, das ohne Akku und Anbauten rund 450 bis 600 Kilogramm wiegt und eine Ladung von 1.000 kg befördern soll. Das Unternehmen nannte das Fahrzeug erst Ebussy, entschied sich aber nun für eine Umbenennung in Xbus.

Stellenmarkt
  1. IT-Techniker - Technischer Support & Service (m/w/d)
    JDM Innovation GmbH, Murr bei Ludwigsburg
  2. Systemprogrammierer Netzbetrieb (m/w/d)
    htp GmbH, Hannover
Detailsuche

Interessant am Xbus ist sein modularerer Ansatz mit wechselbaren Aufbauten. So lässt sich das Fahrzeug auch mit einem Kofferaufbau versehen, einer Pritsche und einem Camping-Modul. Wie aufwendig dieser Tausch ist, ist bisher unklar. In der Van-Variante sollen vier Personen Platz finden.

Der Elektromotor kommt auf eine Leistung von 15 kW, so dass das Fahrzeug maximal 90 km/h schnell ist. Der Akku lässt sich je nach Einsatzzweck zwischen 10 und 30 kWh konfigurieren, wobei die Reichweite bei 200 km liegen soll. Das Fahrzeug soll mit Lithium-Ionen-Akkus ausgerüstet werden. Rekuperation und optionale Solarmodule sollen die Reichweite noch erhöhen.

Golem Akademie
  1. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
  2. 1:1-Videocoaching mit Golem Shifoo
    Berufliche Herausforderungen meistern
  3. Online-Sprachkurse mit Golem & Gymglish
    Kurze Lektionen, die funktionieren
Weitere IT-Trainings

Die Preise sollen ohne Aufbau bei etwa 16.000 Euro beginnen, als Bus werden rund 20.000 Euro verlangt und die Version mit Camping-Modul soll rund 30.000 Euro kosten.

Die Produktion soll Mitte 2022 in Itzehoe starten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Akkutechnik
CATL stellt erste Natrium-Ionen-Akkus für Autos vor

160 Wh pro Kilogramm. 80 Prozent Akkuladung in 15 Minuten. 90 Prozent Kapazität bei minus 20 Grad Celsius. CATL startet eine neue Ära der Akku-Technik.
Eine Analyse von Frank Wunderlich-Pfeiffer

Akkutechnik: CATL stellt erste Natrium-Ionen-Akkus für Autos vor
Artikel
  1. Flexibles Arbeiten: Apple schließt interne Slack-Kanäle zu Homeoffice
    Flexibles Arbeiten
    Apple schließt interne Slack-Kanäle zu Homeoffice

    Apple geht gegen die Bewegung vor, die mehr Homeoffice fordert und schließt interne Slack-Kanäle, über die sich Mitarbeiter austauschten.

  2. Erneuerbare Energien: Größte Gezeitenturbine geht vor Schottland in Betrieb
    Erneuerbare Energien
    Größte Gezeitenturbine geht vor Schottland in Betrieb

    Die Meere bieten viel Energie, die sich in elektrischen Strom wandeln lässt. In Schottland ist gerade ein neues Gezeitenkraftwerk ans Netz gegangen.

  3. Verschlüsselung: Windows-Verschlüsselung Bitlocker trotz TPM-Schutz umgangen
    Verschlüsselung
    Windows-Verschlüsselung Bitlocker trotz TPM-Schutz umgangen

    Eine mit Bitlocker verschlüsselte SSD mit TPM-Schutz lässt sich relativ einfach knacken. Ein Passwort schützt, ist aber nicht der Standard.

netvergrampfn 29. Jun 2021 / Themenstart

Also, es hat mir keine Ruhe gelassen: 1. Es gibt L7e-CP und L7e-CU, ersteres Personen...

Oh je 25. Jun 2021 / Themenstart

Nö, nimmt nur Platz weg. Ich fände eine ausfahrbare Front hilfreich die den Cw-Wert...

ITnachHauseTele... 25. Jun 2021 / Themenstart

Ist wahrscheinlich schon auf dem Postweg

Kommentieren



  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Bosch Professional günstiger • Asus TUF Gaming 23,8" FHD 144Hz 169€ • Acer-Chromebooks zu Bestpreisen (u. a. 14" 64GB 229€) • Alternate (u. a. Deepcool-Gehäuselüfter ab 24,99€) • EA-Spiele (PC) günstiger (u. a. Battlefield 5 5,99€) • Philips-Fernseher 65" Ambilight 679€ [Werbung]
    •  /