Abo
  • Services:
Anzeige
Buzzfeed wird wegen der Veröffentlichung des Trump-Dossiers verklagt.
Buzzfeed wird wegen der Veröffentlichung des Trump-Dossiers verklagt. (Bild: Charley Gallay/Getty Images)

Russische Hackerin auf einmal auf der Sanktionsliste

Auch andere Individuen finden sich auf einmal in den aktuellen geopolitischen Auseinandersetzungen wieder. Die russische Hackerin Alisa Esage Shevchenko beschwerte sich im Gespräch mit Forbes, dass die US-Regierung ihre mittlerweile geschlossene Firma Zorsecurity mit den angeblichen Hackerangriffen der Apt-Gruppen durch Fancy Bear und Cozy Bear in Verbindung gebracht hatte. Die beiden Gruppen werden von zahlreichen Sicherheitsfirmen mit dem russischen Auslandsgeheimdienst FSB und dem Militärgeheimdienst GRU in Verbindung gebracht.

Anzeige

Shevchenko habe "technische Recherchen" durchgeführt, so der Vorwurf. Das Unternehmen wurde vom ehemaligen US-Präsidenten Obama daraufhin auf die US-Sanktionsliste gesetzt. In der Vergangenheit hatte Shevchenko auch für das US-Ministerium für Innere Sicherheit (Department of Homeland Security, DHS) und für Firmen im Bereich kritischer Infrastrukturen gearbeitet. Die Zero Day Initiative zeichnete sie aus, nachdem sie im Jahr 2014 mehrere Schwachstellen in Microsoft-Produkten gemeldet hatte.

"Ich versuche, nicht auszuflippen", sagte sie Forbes. "Meine Firma hat niemals mit der russischen Regierung gearbeitet. Sie hatte nicht einmal die notwendigen Lizenzen." Andere Quellen zweifeln in dem Forbes-Artikel hingegen an, dass das Unternehmen nicht mit der russischen Regierung zusammengearbeitet hat. Möglich ist, dass Exploits über andere Firmen eingekauft wurden, und der Käufer so nicht unmittelbar ersichtlich wurde.

Spionage-Vorwürfe im russischen Geheimdienst

Der russische Geheimdienst FSB ist derzeit selbst in Aufruhr. Hochrangige Mitarbeiter wurden festgenommen. Ihnen soll unter anderem vorgeworfen werden, Geheimnisse an US-Geheimdienste weitergegeben oder verkauft zu haben. Insgesamt wurden mindestens vier Personen verhaftet, darunter drei, die für den Geheimdienst selbst gearbeitet haben.

Eine weitere Person, die für die Sicherheitsfirma Kaspersky arbeitet, wurde ebenfalls wegen Verrats verhaftet. Kaspersky hatte in einem Statement gesagt, die Verhaftung der Person habe nichts mit der Tätigkeit für Kaspersky zu tun.

 XBT: Netzwerkfirma verklagt Buzzfeed wegen Trump-Dossier

eye home zur Startseite
teenriot* 05. Feb 2017

... durchgeht sollte man anschließend Breitbart und co sowie die Trump-Sprecher auf der...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Brabbler Secure Message and Data Exchange Aktiengesellschaft, München
  2. I.T.E.N.O.S. International Telecom Network Operation Services GmbH, Bonn
  3. BG-Phoenics GmbH, Hannover
  4. über Baumann Unternehmensberatung AG, Ingolstadt, München, Stuttgart


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 3,00€
  2. 69,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. 49,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Service

    Telekom verspricht kürzeres Warten auf Techniker

  2. BVG

    Fast alle U-Bahnhöfe mit offenem WLAN

  3. Android-Apps

    Rechtemissbrauch ermöglicht unsichtbare Tastaturmitschnitte

  4. Electro Fluidic Technology

    Schnelles E-Paper-Display für Video-Anwendungen

  5. Heiko Maas

    "Kein Wunder, dass Facebook seine Vorgaben geheim hält"

  6. Virtual Reality

    Oculus Rift unterstützt offiziell Roomscale-VR

  7. FTP-Client

    Filezilla bekommt ein Master Password

  8. Künstliche Intelligenz

    Apple arbeitet offenbar an eigenem AI-Prozessor

  9. Die Woche im Video

    Verbogen, abgehoben und tiefergelegt

  10. ZTE

    Chinas großes 5G-Testprojekt läuft weiter



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Debatte nach Wanna Cry: Sicherheitslücken veröffentlichen oder zurückhacken?
Debatte nach Wanna Cry
Sicherheitslücken veröffentlichen oder zurückhacken?
  1. Sicherheitslücke Fehlerhaft konfiguriertes Git-Verzeichnis bei Redcoon
  2. Hotelketten Buchungssystem Sabre kompromittiert Zahlungsdaten
  3. Onlinebanking Betrüger tricksen das mTAN-Verfahren aus

Sphero Lightning McQueen: Erst macht es Brummbrumm, dann verdreht es die Augen
Sphero Lightning McQueen
Erst macht es Brummbrumm, dann verdreht es die Augen

Quantencomputer: Nano-Kühlung für Qubits
Quantencomputer
Nano-Kühlung für Qubits
  1. IBM Q Mehr Qubits von IBM
  2. Quantencomputer Was sind diese Qubits?
  3. Verschlüsselung Kryptographie im Quantenzeitalter

  1. Re: Ich weiß nicht ob ihr nur reiche Leute kennt

    chithanh | 00:27

  2. Liquivista

    maxule | 00:24

  3. Re: Meine Erfahrung als Störungssucher in Luxemburg

    AndyWeibel | 00:18

  4. Re: Erster!!!

    Shik3i | 00:17

  5. Re: Wofür ist das BVG-WiFi gut?

    chithanh | 00:05


  1. 12:31

  2. 12:15

  3. 11:33

  4. 10:35

  5. 12:54

  6. 12:41

  7. 11:44

  8. 11:10


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel