• IT-Karriere:
  • Services:

Xbox Showcase: Stalker 2, Fable und Forza Motorsport kommen für neue Xbox

Neben dem imposanten Halo Infinite wird es für die Xbox Series X auch Stalker 2, ein neues Fable sowie eine Überraschung von Rare geben.

Artikel veröffentlicht am ,
Artwork von Everwild
Artwork von Everwild (Bild: Microsoft)

Es ging los mit einer Rückkehr: Bei der Onlinepräsentation neuer Spiele für das Xbox-Ökosystem (inklusive Windows-PC) hat Microsoft zuerst den Master Chief in Halo Infinite gezeigt - in einer altbekannten, aber lange vermissten Umgebung.

Stellenmarkt
  1. Qvest Media GmbH, Köln, Halle (Saale)
  2. dmTECH GmbH, Karlsruhe

Der behelmte Actionheld war endlich wieder auf dem mysteriösen Ringplaneten unterwegs, den Spieler aus dem allerersten, noch von Bungie produzierten Halo kennen.

Allerdings hat der Master Chief ein paar neue Tricks auf Lager. Vor allem kann er sich mit einem Enterhaken auf Brücken oder Dächer ziehen. Im Trailer sieht das ziemlich elegant aus, es dürfte starke Auswirkungen auf das Gameplay haben.

Halo Infinite soll eine Kampagne in einer offenen Welt bieten, die vielfach größer als die aus den vergangenen beiden Serienteilen zusammen sein soll. Den konkreten Erscheinungstermin nannte das Entwicklerstudio 343 Industries nicht - irgendwann Ende 2020.

Die vielleicht größte Überraschung bei der Präsentation war allerdings, dass Stalker 2 nach vielen Jahren Entwicklung auf den Markt kommen soll - und zwar exklusiv für die Konsole von Microsoft sowie für Windows-PC. Spieler sollen die Umgebung rund um das Atomkraftwerk Tschernobyl frei erkunden können.

Fraktionen und Monster sollen interagieren, was von dem Spiel mithilfe eines Systems namens A-Life 2.0 simuliert werden soll. "Wir arbeiten an einer epischen, verzweigten Geschichte, die in vielen verschiedenen Enden gipfelt", sagten die Entwickler. "Du musst regelmäßig harte Entscheidungen treffen - und mutig genug sein, dich den Konsequenzen zu stellen."

Weniger überraschend war die Vorstellung von Forza Motorsport. Offiziell trägt das Rennspiel weder eine Nummer noch eine Jahreszahl im Titel. Es entsteht bei Turn 10 Studios und soll auch bei 4K-Auflösungen noch eine Bildrate von 60 fps sowie Raytracing unterstützen.

Das Spiel befinde sich "aktuell noch in der frühen Entwicklung", schreibt Microsoft im Firmenblog. Wann erstmals ein Bolide über die Startlinie brettern wird, ist nicht bekannt.

Vermutlich ebenfalls noch etwas auf sich warten lässt State of Decay 3. Microsoft zeigte einen Trailer, der wohl vor allem eine Botschaft hatte: Die beiden teils spaßigen, aber trashigen Vorgänger will man hinter sich lassen und eine aufwendige Handlung in einer Zombiewelt bieten - das ist zumindest unsere Interpretation des aufwendigen Trailers. Gameplay war nicht zu sehen.

Mit Sea of Thieves feiert das zu Microsoft gehörende Entwicklerstudio Rare derzeit immer neue Erfolge. Bei der Onlinepräsentation kündigte das Studio ein neues Projekt namens Everwild an. Hauptfigur ist ein oder eine "sagenumwobene Eternal", der oder die mit einer malerischen Welt in Kontakt treten kann.

Dabei soll es auch um die Schönheit der Natur gehen, was zumindest im Trailer für schicke Grafiken sorgt. Der anvisierte Erscheinungstermin des möglicherweise sehr esoterischen Titels ist noch nicht bekannt.

Zum Schluss der Präsentation gab es einen "One more thing ..."-Moment: Mit einem Trailer - und ebenfalls ohne Gameplay - wurde, wie von der Community erwartet, ein neues Fable vorgestellt. Das Video wirkt ganz lustig, aber wie sich das Ganze spielt, lässt sich noch nicht einschätzen.

Microsoft stellte weitere Neuheiten vor, darunter gleich zwei Games von Obsidian Entertainment: eine Erweiterung für The Outer Worlds sowie ein Fantasy-Rollenspiel mit dem Titel Avowed. Ebenfalls zu sehen war ein neues Tetris mit dem Untertitel Effect Connected und das düstere Action-Adventure The Medium, das gleichzeitig in zwei Dimensionen spielt.

Die vorgestellten Titel erscheinen für die Xbox Series X und sind damit auch auf der Xbox One und auf Windows-PC lauffähig. Die meisten erscheinen im Abodienst Xbox Game Pass.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 154,99€ (Vergleichspreis 185€)
  2. (u. a. Horizon: Zero Dawn - Complete Edition (PC) für 38,99€, Wreckfest für 12,99€, Sekiro...
  3. (u. a. Sandisk Extreme PRO NVMe 3D SSD 1TB M.2 PCIe 3.0 für 145,90€ (mit Rabattcode...
  4. (u. a. Edifier R1280DB PC-Lautsprecher für 99,90€, Acer X1626H DLP-Beamer für 449, Grundig VCH...

Hotohori 24. Jul 2020 / Themenstart

Wir noch kommen. Wenn denn Microsoft nicht wieder Spiele einstellen lässt, sollte das...

deus-ex 24. Jul 2020 / Themenstart

endlich ein Fable wie es PM immer wollte aber nie konnte. Der erste Teil hatte sehr gute...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Dell Latitude 7220 - Test

Das Latitude 7220 ist so stabil wie es aussieht: Es hält Wasser, Blumenerde und sogar mehrere Stürze hintereinander aus.

Dell Latitude 7220 - Test Video aufrufen
Programmiersprache Go: Schlanke Syntax, schneller Compiler
Programmiersprache Go
Schlanke Syntax, schneller Compiler

Die objektorientierte Programmiersprache Go eignet sich vor allem zum Schreiben von Netzwerk- und Cloud-Diensten.
Von Tim Schürmann


    Indiegames-Rundschau: Stadtbaukasten trifft Tentakelmonster
    Indiegames-Rundschau
    Stadtbaukasten trifft Tentakelmonster

    Traumstädte bauen in Townscaper, Menschen fressen in Carrion und Bilderbuchgrusel in Creaks: Die neuen Indiegames bieten viel Abwechslung.
    Von Rainer Sigl

    1. Indiegames-Rundschau Licht aus, Horror an
    2. Indiegames-Neuheiten Der Saturnmond als galaktische Baustelle
    3. Indiegames-Rundschau Dunkle Seelen im Heavy-Metal-Rausch

    Threat-Actor-Expertin: Militärisch, stoisch, kontrolliert
    Threat-Actor-Expertin
    Militärisch, stoisch, kontrolliert

    Sandra Joyces Fachgebiet sind Malware-Attacken. Sie ist Threat-Actor-Expertin - ein Job mit viel Stress und Verantwortung. Wenn sie eine Attacke einem Land zuschreibt, sollte sie besser sicher sein.
    Ein Porträt von Maja Hoock

    1. Emotet Die Schadsoftware Trickbot warnt vor sich selbst
    2. Loveletter Autor des I-love-you-Virus wollte kostenlos surfen
    3. DNS Gehackte Router zeigen Coronavirus-Warnung mit Schadsoftware

      •  /