• IT-Karriere:
  • Services:

Xbox Series X|S: Fps-Boost verdoppelt Bildrate in fünf Spielen

Microsoft nutzt die höhere CPU- und GPU-Leistung der Xbox Series X|S, um 60 fps oder 120 fps in älteren Titeln zu erreichen, teils gar in 4K.

Artikel veröffentlicht am ,
Fps-Boost für fünf Spiele
Fps-Boost für fünf Spiele (Bild: Microsoft)

Die Abwärtskompatibilität wird besser: Microsoft hat den Fps-Boost für fünf Spiele angekündigt, damit diese auf einer Xbox Series X oder Xbox Series S mit einer höheren Bildrate als auf einer Xbox One (X) laufen. Der Fps-Boost erfordert keinen Eingriff des Entwicklerstudios.

Stellenmarkt
  1. Method Park Holding AG, verschiedene Standorte in Deutschland und China
  2. Landratsamt Böblingen, Böblingen

Initial zählen dazu Far Cry 4, New Super Lucky's Tale, Sniper Elite 4, UFC 4 und Watch Dogs 2 - weitere sollen in den nächsten Monaten folgen. Um den Fps-Boost einzuschalten, gibt es bei den Kompatibilitätsoptionen der jeweiligen Spiele einen entsprechenden Regler.

Microsoft macht sich beim Fps-Boost zunutze, dass die Xbox Series X|S verglichen zur Xbox One (X) eine signifikant höhere CPU- und GPU-Leistung aufweist. Vor allem die Zen- statt Jaguar-Kerne helfen bei prozessorlastigen Titeln wie Watch Dogs 2, wohingegen die RDND2- statt GCN-Grafikeinheit flotter die Pixel berechnet, wenn mehr die GPU gefragt ist.

Wie hoch die Bildrate durch den Fps-Boost ausfällt, hat Digital Foundry getestet: Bei Far Cry 4, Sniper Elite 4, UFC 4 und Watch Dogs 2 steigt die Bildrate von 30 fps auf 60 fps. Die Ausnahme ist New Super Lucky's Tale, hier gibt es 120 fps auf der Xbox Series X|S statt 60 fps (Xbox One X) respektive 30 fps (Xbox One).

Der Fps-Boost verdoppelt allerdings einzig die Bildrate, ändert aber nicht die Render-Auflösung der Spiele. Far Cry 4 etwa läuft weiterhin mit 1.440 x 1.080 Pixeln, da der Titel nie ein Upgrade für die Xbox One X erhalten hat. Anders sieht es bei Super Lucky's Tale aus: Die Xbox Series S übernimmt die 1080p-Auflösung von der Xbox One und die Xbox Series X verwendet 4K - so wie die Xbox One X.

MICROSOFT Xbox Series S 512 GB

Abseits des Fps-Boost nutzt Microsoft die Abwärtskompatibilität der Xbox Series X|S bereits, um die Pixelmenge zu steigern, die anisotrope Filterung auf 16:1 zu verbessern oder per Auto HDR bisherige SDR-Titel per High Dynamic Range aufzuwerten. Hier muss allerdings das Entwicklerstudio per Patch nachhelfen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. mit 327,98€ neuer Bestpreis auf Geizhals
  2. (u. a. Fortnite - The Last Laugh Bundle DLC (PS4 Download Code) für 19,90€, ARK: Survival...
  3. (u. a. Yu-Gi-Oh! Promo (u. a. Yu-Gi-Oh! Legacy of the Duelist für 7,20€, Yu-Gi-Oh! ARC-V: ARC...

Inuittheram 18. Feb 2021 / Themenstart

Das ist wirklich top. Hoffe das verbreitet sich genauso schnell wie das starke Auto HDR...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Linux unter Windows 10 installieren - Tutorial

Wir zeigen im Video, wie man in wenigen Minuten Linux unter Windows 10 zum Laufen bringt.

Linux unter Windows 10 installieren - Tutorial Video aufrufen
    •  /