Xbox Series X: Microsoft bittet Entwickler um kostenlose Grafikupdates

Updates von Spielen auf die Xbox Series X sollen kostenlos sein - möchte Microsoft. Bislang ist nur ein Spiel bekannt, das nicht mitmacht.

Artikel veröffentlicht am ,
Artwork vom Controller der Xbox Series X
Artwork vom Controller der Xbox Series X (Bild: Microsoft)

Laut einem Bericht des Magazins Videogames Chronicle bittet Microsoft Entwicklerstudios, für Spieleupgrades von der Xbox One auf die Xbox Series X kein Geld zu verlangen.

Stellenmarkt
  1. Project Engineer for optimization and digitalization (m/w/d)
    Fresenius Medical Care, Schweinfurt
  2. Director of global SW Test (m/f/d)
    Advantest Europe GmbH, Böblingen
Detailsuche

Hintergrund: Es ist schon länger bekannt, dass Spiele für die Xbox One auch auf der Series X ohne weitere Anpassungen funktionieren. Die Games profitieren von kürzeren Ladezeiten und möglicherweise einer höheren Bildrate - aber sonst gibt es erst mal keine Verbesserungen.

Falls ein Entwicklerstudio aber für die Xbox Series X ein Update mit zusätzlichen Grafikeffekten oder mit Geometrie- und Texturanpassungen veröffentlicht, sollte das nach Auffassung von Microsoft eben kostenlos angeboten werden. Das Installieren der jeweils zur Hardware passenden Version übernimmt eine Funktion namens Smart Delivery.

Es gibt eine Reihe von kommenden Spielen, für die kostenlose Grafikupdates angekündigt sind - darunter Cyberpunk 2077, Destiny 2 und Assassin's Creed Valhalla. Letztlich liege die Entscheidung darüber, ob die Kundschaft am Ende bezahlen muss oder nicht, laut Videogames Chronicle beim Entwicklerstudio oder Publisher des jeweiligen Spiels.

Golem Akademie
  1. Jira für Anwender: virtueller Ein-Tages-Workshop
    10. November 2021, virtuell
  2. C++ Programmierung Basics: virtueller Fünf-Tage-Workshop
    13.–17. Dezember 2021, virtuell
Weitere IT-Trainings

Bislang ist lediglich ein Fall bekannt, in dem Geld dafür fällig ist, um ein Spiel auf Xbox One und Xbox Series X nutzen zu können: Beim Basketballspiel NBA 2K21 müssen Spieler eine rund 100 Euro teure Mamba Edition kaufen, damit das geht. Die Standardausgabe kostet 30 Euro weniger. Welche technischen Verbesserungen geplant sind, hat Anbieter 2K Games noch nicht verraten.

Kompliziert wird die Sache bei Spielen von Electronic Arts: Der Publisher will nicht Smart Delivery verwenden, sondern Updates über ein eigenes, ähnliches Programm installieren.

Damit allerdings eine Aktualisierung der Xbox-One-Version von Fifa 21 auf die Xbox Series X kostenlos ist, muss man das Fußballspiel vor dem 31. Dezember 2020 kaufen und das Upgrade für die Xbox Series X bis zum 31. März 2021 freischalten. Danach wird Geld fällig - Details hat EA noch nicht genannt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anonymer Nutzer 09. Jul 2020

Bei Skyrim und Fallout 4 wurden ja auch am PC beziehungsweise auch bei den "Prokonsolen...

genussge 09. Jul 2020

Bislang ist nur bekannt, dass GTA Online kostenfrei sein wird. Ein kostenpflichtiges...

Thug 09. Jul 2020

Bei der PS ist es genau gleiche nur gibt es keinen fancy Namen dafür..

mibbio 09. Jul 2020

Ich würde die nicht unbedingt alle als Verrückte bezeichnen. Viel mehr dürfte für die...

divStar 09. Jul 2020

Naja mir egal. Ich spiele eh nur Spiele, die mir gefallen - Grafik ist dabei nur eines...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Lieferengpässe
Ist es moralisch okay, eine PS5 auf Ebay zu kaufen?

Kein Warten mehr, 200 bis 300 Euro Aufpreis: Wer eine Playstation 5 will, kann sie sofort haben. Falls das Gewissen mitspielt.
Ein IMHO von Peter Steinlechner

Lieferengpässe: Ist es moralisch okay, eine PS5 auf Ebay zu kaufen?
Artikel
  1. Tastatur: Cherry präsentiert Stream ohne Nummernblock
    Tastatur
    Cherry präsentiert Stream ohne Nummernblock

    Cherry bringt seinen Tastatur-Klassiker Stream als kompakte TKL-Version auf den Markt. An der Technik ändert der Hersteller nichts.

  2. Coronapandemie: Leuchtende Maske erkennt Corona-Infektion
    Coronapandemie
    Leuchtende Maske erkennt Corona-Infektion

    Ein japanisches Team hat einen Corona-Test mit einem Farbstoff entwickelt. Der leuchtet, wenn eine Person mit dem Corona-Virus infiziert ist.

  3. Telefonie, SMS und Internet: EU-Roaming-Regeln werden bis 2032 verlängert
    Telefonie, SMS und Internet
    EU-Roaming-Regeln werden bis 2032 verlängert

    Damit kann das Smartphone auf Reisen weiterhin innerhalb der EU mit den gleichen Konditionen wie zu Hause verwendet werden.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • RAM-Module und SSDs von Crucial im Angebot • Acer-Monitore zu Bestpreisen (u. a. 27" FHD 165Hz OC 199€) • Kingston PCIe-SSD 1TB 69,90€ & 2TB 174,90€ • Microsoft Flight Simulator Xbox 29,99€ • Alternate (u. a. Kingston A400 480 GB SSD 37,99€) • Release: Halo Infinite 68,99€ [Werbung]
    •  /