Xbox-Plattform: Microsoft verknüpft Spiele und Hardware im Bundle

Die Cyberpunk-2077-Xbox kaufen und das Spiel weiterverscherbeln? So etwas geht wegen eines neuen Systems namens Digital Direct nicht mehr.

Artikel veröffentlicht am ,
Artwork des Cyberpunk-2077-Controllers
Artwork des Cyberpunk-2077-Controllers (Bild: Microsoft)

Microsoft hat ein neues Verfahren eingeführt, das etwa eine neue Xbox mit der im Bundle ausgelieferten Software verknüpft. Das System heißt Digital Direct, es kommt nach Angaben von Engadget erstmals bei der Xbox One X Cyberpunk 2077 Edition zum Einsatz.

Stellenmarkt
  1. Process Consultant PLM (m/w/d)
    INNEO Solutions GmbH, deutschlandweit
  2. Projektmanagerin / Projektmanager bzw. Product Managerin / Product Manager für Digitalprodukte ... (m/w/d)
    Bundesanstalt für Immobilienaufgaben, Bonn
Detailsuche

Das ist eine Xbox, deren Gestaltung an Cyberpunk 2077 erinnert und bei der es die Standardversion des Spiels mit dazu gibt. Die Konsole kommt gerade auf den Markt, das Game von CD Projekt Red folgt erst später - derzeit ist der 17. September 2020 als Veröffentlichungstermin geplant.

Bislang hätten Kunden einen 25-stelligen Code bekommen, mit dem sie das Spiel zum Erscheinungstag freischalten. Das ist nun nicht mehr nötig: Nach Angaben von Microsoft können Spiele wahlweise direkt beim Setup einer neuen Xbox über eine Schaltfläche aktiviert und dann heruntergeladen werden.

Wenn Nutzer dazu keine Lust haben oder es wie bei Cyberpunk 2077 um ein erst später verfügbares Game geht, kann das später sowohl in der Kontoverwaltung als auch in der Bibliothek über entsprechende Menüpunkte nachgeholt werden. Wie genau die Verknüpfung funktioniert, ist nicht bekannt - irgendwie muss das über die Hardwarekennung der Konsole gesteuert werden.

Golem Karrierewelt
  1. Deep-Dive Kubernetes – Production Grade Deployments: virtueller Ein-Tages-Workshop
    08.11.2022, Virtuell
  2. Container Management und Orchestrierung: virtueller Drei-Tage-Workshop
    23.-25.11.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Für den Kunden ist Digital Direct in den meisten Fällen komfortabler, zumal man sich bei den langen Codes von Microsoft leicht vertippt. Das neue Verfahren hat aber den Nachteil, dass es nicht mehr möglich ist, die im Bundle enthaltene Software weiterzuverkaufen.

Das dürfte auch bei Cyberpunk 2077 durchaus ein kleines Ärgernis sein. Schließlich werden sich wohl vor allem Fans für die Spezialversion der Konsole interessieren. Diese Fans wollen aber wohl nicht die Standardversion des Spiels, sondern vermutlich in den meisten Fällen die Collector's Edition.

Die Spezialversion der Xbox One X wird derzeit ausgeliefert, bei den meisten Händlern sind die rund 300 Euro teuren, weltweit verfügbaren 45.000 Exemplare allerdings ausverkauft. Der Controller ist einzeln für rund 70 Euro erhältlich, allerdings gibt es ebenfalls eine begrenzte Stückzahl - wie viele, hat der Hersteller nicht verraten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Thug 10. Jun 2020

War es bei MS denn jemals anders?

_2xs 10. Jun 2020

Die Frage hätte ich auch gern vertieft gelesen. Mit meinen ersten Gedanken war ich beim...

My1 10. Jun 2020

und unabhängig davon was passiert wenn a) die Konsole weiterverkauft wird? b) die...

Loehm 10. Jun 2020

Ja, ein Autovergleich ist in Deutschland immer gut, ein Vergleich von Hard- und Software...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Smartwatch
Öffnen der Apple Watch Ultra trotz Schrauben riskant

Die Apple Watch Ultra verfügt über vier Schrauben auf der Unterseite. Nutzer sollten sie nicht lösen, um die Uhr nicht zu zerstören.

Smartwatch: Öffnen der Apple Watch Ultra trotz Schrauben riskant
Artikel
  1. Gegen Amazon und Co.: Frankreich führt Mindestgebühren für Buchbestellungen ein
    Gegen Amazon und Co.
    Frankreich führt Mindestgebühren für Buchbestellungen ein

    Mit einer Mindestliefergebühr will Frankreich kleinere Geschäfte vor großen Onlinehändlern wie Amazon schützen.

  2. Gen.Travel: Volkswagen zeigt autonomes Elektroauto mit Betten
    Gen.Travel
    Volkswagen zeigt autonomes Elektroauto mit Betten

    VW hat eine Autostudie vorgestellt, in der niemand mehr fahren muss. Stattdessen kann gearbeitet, geschlafen oder gefreizeitet werden.

  3. E-Commerce und Open Banking: Big-Tech-Konzerne drängen in den Finanzsektor
    E-Commerce und Open Banking
    Big-Tech-Konzerne drängen in den Finanzsektor

    Open Banking sollte Innovationen fördern. Stattdessen nutzen Amazon, Apple und Google es dazu, ihre Marktmacht auszubauen.
    Eine Analyse von Erik Bärwaldt

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • CyberWeek: Gaming-Hardware uvm. • Crucial P2 1 TB 67,90€ • ViewSonic VX2719-PC FHD/240 Hz 179,90€ • MindStar (u. a. MSI MAG Z690 Tomahawk 219€ + $20 Steam) • Apple AirPods 2. Gen 105€ • Alternate (u. a. Chieftec GDP-750C-RGB 71,89€) • Logitech G Pro Gaming Keyboard 77,90€ [Werbung]
    •  /