• IT-Karriere:
  • Services:

Xbox-Plattform: Microsoft verknüpft Spiele und Hardware im Bundle

Die Cyberpunk-2077-Xbox kaufen und das Spiel weiterverscherbeln? So etwas geht wegen eines neuen Systems namens Digital Direct nicht mehr.

Artikel veröffentlicht am ,
Artwork des Cyberpunk-2077-Controllers
Artwork des Cyberpunk-2077-Controllers (Bild: Microsoft)

Microsoft hat ein neues Verfahren eingeführt, das etwa eine neue Xbox mit der im Bundle ausgelieferten Software verknüpft. Das System heißt Digital Direct, es kommt nach Angaben von Engadget erstmals bei der Xbox One X Cyberpunk 2077 Edition zum Einsatz.

Stellenmarkt
  1. König + Neurath AG, Karben
  2. Stadt Hildesheim, Hildesheim

Das ist eine Xbox, deren Gestaltung an Cyberpunk 2077 erinnert und bei der es die Standardversion des Spiels mit dazu gibt. Die Konsole kommt gerade auf den Markt, das Game von CD Projekt Red folgt erst später - derzeit ist der 17. September 2020 als Veröffentlichungstermin geplant.

Bislang hätten Kunden einen 25-stelligen Code bekommen, mit dem sie das Spiel zum Erscheinungstag freischalten. Das ist nun nicht mehr nötig: Nach Angaben von Microsoft können Spiele wahlweise direkt beim Setup einer neuen Xbox über eine Schaltfläche aktiviert und dann heruntergeladen werden.

Wenn Nutzer dazu keine Lust haben oder es wie bei Cyberpunk 2077 um ein erst später verfügbares Game geht, kann das später sowohl in der Kontoverwaltung als auch in der Bibliothek über entsprechende Menüpunkte nachgeholt werden. Wie genau die Verknüpfung funktioniert, ist nicht bekannt - irgendwie muss das über die Hardwarekennung der Konsole gesteuert werden.

Für den Kunden ist Digital Direct in den meisten Fällen komfortabler, zumal man sich bei den langen Codes von Microsoft leicht vertippt. Das neue Verfahren hat aber den Nachteil, dass es nicht mehr möglich ist, die im Bundle enthaltene Software weiterzuverkaufen.

Das dürfte auch bei Cyberpunk 2077 durchaus ein kleines Ärgernis sein. Schließlich werden sich wohl vor allem Fans für die Spezialversion der Konsole interessieren. Diese Fans wollen aber wohl nicht die Standardversion des Spiels, sondern vermutlich in den meisten Fällen die Collector's Edition.

Die Spezialversion der Xbox One X wird derzeit ausgeliefert, bei den meisten Händlern sind die rund 300 Euro teuren, weltweit verfügbaren 45.000 Exemplare allerdings ausverkauft. Der Controller ist einzeln für rund 70 Euro erhältlich, allerdings gibt es ebenfalls eine begrenzte Stückzahl - wie viele, hat der Hersteller nicht verraten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 444,99€
  2. 29,90€ + Versand oder kostenlose Marktabholung (Bestpreis!)
  3. 159,90€ inkl. Versand mit Gutschein: ASUS-VKFREI (Vergleichspreis 196,41€)

Thug 10. Jun 2020

War es bei MS denn jemals anders?

_2xs 10. Jun 2020

Die Frage hätte ich auch gern vertieft gelesen. Mit meinen ersten Gedanken war ich beim...

My1 10. Jun 2020

und unabhängig davon was passiert wenn a) die Konsole weiterverkauft wird? b) die...

Loehm 10. Jun 2020

Ja, ein Autovergleich ist in Deutschland immer gut, ein Vergleich von Hard- und Software...

grutzt 10. Jun 2020

Ich hab meine 360 gebraucht gekauft. Da waren ein paar Spiele auf Festplatte, die auch...


Folgen Sie uns
       


Fotos kolorieren mit einem Klick per KI - Tutorial

Wir zeigen, wie sich ein altes Bild schnell kolorieren lässt - ganz ohne Photoshop.

Fotos kolorieren mit einem Klick per KI - Tutorial Video aufrufen
Bill Gates: Mit Technik gegen die Klimakatastrophe
Bill Gates
Mit Technik gegen die Klimakatastrophe

Bill Gates' Buch über die Bekämpfung des Klimawandels hat Schwächen, es lohnt sich aber trotzdem, dem Microsoft-Gründer zuzuhören.
Eine Rezension von Hanno Böck

  1. Microsoft-Gründer Bill Gates startet Podcast

AfD und Elektroautos: Herr, lass Hirn vom Himmel regnen!
AfD und Elektroautos
"Herr, lass Hirn vom Himmel regnen!"

Der AfD-Abgeordnete Marc Bernhard hat im Bundestag gegen die Elektromobilität gewettert. In seiner Rede war kein einziger Satz richtig.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Nach Börsengang Lucid plant Konkurrenz für Teslas Model 3
  2. Econelo M1 Netto verkauft Elektro-Kabinenroller für 5.800 Euro
  3. Laden von E-Autos Spitzentreffen zu möglichen Engpässen im Stromnetz

Videokonferenzen: Bessere Webcams, bitte!
Videokonferenzen
Bessere Webcams, bitte!

Warum sehen in Videokonferenzen immer alle schlecht aus? Die Webcam-Hersteller sind (oft) schuld.
Ein IMHO von Martin Wolf

  1. Webcam im Eigenbau Mit wenigen Handgriffen wird die Pi HQ Cam zur USB-Kamera

    •  /