Abo
  • Services:
Anzeige
Controller der Xbox One
Controller der Xbox One (Bild: Golem.de)

Xbox One: Zehn Prozent mehr GPU-Leistung durch Kinect-Verzicht

Microsoft bestätigt, dass Entwickler die bislang für Kinect reservierten zehn Prozent der GPU-Leistung auf der Xbox One künftig nach Belieben verwenden können. Außerdem kündigt das Unternehmen an, bis Jahresende rund 45 Apps für seine Konsolen zu veröffentlichen.

Anzeige

Bislang gab es nur Spekulationen, ob und in welchem Umfang der Verzicht auf das Zwangsbundle von Xbox One und Kinect möglicherweise Auswirkungen auf die Ressourcenverteilung der Konsole hat. Jetzt bestätigt Microsoft, dass Entwickler mit einem im Juni 2014 neu ausgelieferten SDK selbst entscheiden dürfen: Sie können bis zu zehn Prozent der GPU-Leistung für Kinect verwenden - was natürlich nur Sinn ergibt, wenn ihr Spiel das Zubehör unterstützt. Oder sie verzichten auf Kinect und nutzen die GPU vollständig etwa für hohe Auflösungen, Effekte oder was auch immer.

Zuerst hatte Xbox-Manager Phil Spencer die neuen Vorgaben per Twitter verkündet. Wenig später hat Microsoft sie im Gespräch mit Eurogamer.net bestätigt. "Das SDK enthält neue Optionen, die es Entwicklern erlauben zu bestimmen, wie sie die Systemreserven nutzen", so das Unternehmen, das auch die Zahl von "10 Prozent" bestätigt.

Die Xbox One ist offiziell ab dem 9. Juni 2014 auch ohne Kinect erhältlich. Die Fassung mit der Bewegungssteuerung kostet im Handel offiziell 500 Euro, die Konsolenversion ohne ist 100 Euro günstiger. Konkrete Spiele, die von dem frei gewordenen GPU-Speicher profitieren, hat Microsoft nicht genannt.

Mehr Apps

Gleichzeitig hat das Unternehmen bekanntgegeben, dass bis Jahresende rund 45 neue Apps für die Xbox 360 und die Xbox One erscheinen sollen. Großer Haken: Viele der Apps sind vorerst nur für die USA angekündigt. Twitter etwa hat für dort einen Dienst namens Watch with Twitter angekündigt, der über die TV-Systeme der Xbox One läuft. Auch Vine wird es vorerst nur in den USA geben.

In Deutschland sollen demnächst immerhin Maxdome und Watchever verfügbar sein, sowie eine App von Gopro und der beiden US-Sportligen NHL und NBA.


eye home zur Startseite
Dwalinn 06. Jun 2014

Die spiele werden später besser aussehen das war ja schon immer so, zudem ist die...

Dwalinn 06. Jun 2014

Ich muss sagen unterm Strich finde ich die XBO besser als die PS4 mir fehlen aber immer...

Allandor 05. Jun 2014

nein, es wurden 10% reserviert. Ob Kinect nun benutzt wurde oder nicht. 10% der Leistung...

bulltwinkel 05. Jun 2014

als update kann zusätzlich eine drehende unwucht montiert werden, die das gleichgewicht...

Allandor 05. Jun 2014

Nein, sprachbefehle laufen weiterhin. Gestensteuerung funktionierte sowieso nur, solange...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. SEITENBAU GmbH, Konstanz
  2. InfraServ GmbH & Co. Gendorf KG, Burgkirchen a.d. Alz
  3. Bechtle Onsite Services GmbH, Rheinmünster
  4. SICK AG, Waldkirch bei Freiburg im Breisgau


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 79,98€ + 5€ Rabatt (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 199€

Folgen Sie uns
       


  1. Datenbank

    Microsofts privater Bugtracker ist 2013 gehackt worden

  2. Windows 10

    Fall Creators Update wird von Microsoft offiziell verteilt

  3. Robert Bigelow

    Aufblasbare Raumstation um den Mond soll 2022 starten

  4. Axon M

    ZTE stellt Smartphone mit zwei klappbaren Displays vor

  5. Fortnite Battle Royale

    Epic Games verklagt Cheater auf 150.000 US-Dollar

  6. Microsoft

    Das Surface Book 2 kommt in zwei Größen

  7. Tichome Mini im Hands On

    Google-Home-Konkurrenz startet für 82 Euro

  8. Düsseldorf

    Telekom greift Glasfaserausbau von Vodafone an

  9. Microsoft

    Neue Firmware für Xbox One bietet mehr Übersicht

  10. Infrastrukturabgabe

    Kleinere deutsche Kabelnetzbetreiber wollen Geld von Netflix



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Science-Fiction wird real: Kampf der Robotergiganten
Science-Fiction wird real
Kampf der Robotergiganten
  1. Roboter Megabots kündigt Video vom Roboterkampf an
  2. IFR Zahl der verkauften Haushaltsroboter steigt stark an
  3. Automatisierung Südkorea erwägt eine Robotersteuer

Arktika 1 im Test: Monster-verseuchte Eiszeitschönheit
Arktika 1 im Test
Monster-verseuchte Eiszeitschönheit
  1. TPCast Oculus Rift erhält Funkmodul
  2. Oculus Go Alleine lauffähiges VR-Headset für 200 US-Dollar vorgestellt
  3. Virtual Reality Update bindet Steam-Rift in Oculus Home ein

ZFS ausprobiert: Ein Dateisystem fürs Rechenzentrum im privaten Einsatz
ZFS ausprobiert
Ein Dateisystem fürs Rechenzentrum im privaten Einsatz
  1. Librem 5 Purism zeigt Funktionsprototyp für freies Linux-Smartphone
  2. Pipewire Fedora bekommt neues Multimedia-Framework
  3. Linux-Desktops Gnome 3.26 räumt die Systemeinstellungen auf

  1. Re: Bei Display und Keyboard gibt's Workarounds

    IchBIN | 00:39

  2. Re: Beleidigung generell?

    baldur | 00:35

  3. Re: leider etliche Funklöcher, wenn man mit RE1...

    devman | 00:21

  4. Re: Warum zum Teufel wird jeder Laptop mit einem...

    zenker_bln | 00:18

  5. Re: VPN, VPN, VPN

    Isodome | 00:14


  1. 21:08

  2. 19:00

  3. 18:32

  4. 17:48

  5. 17:30

  6. 17:15

  7. 17:00

  8. 16:37


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel