Abo
  • Services:
Anzeige
Controller der Xbox One
Controller der Xbox One (Bild: Golem.de)

Xbox One: Zehn Prozent mehr GPU-Leistung durch Kinect-Verzicht

Microsoft bestätigt, dass Entwickler die bislang für Kinect reservierten zehn Prozent der GPU-Leistung auf der Xbox One künftig nach Belieben verwenden können. Außerdem kündigt das Unternehmen an, bis Jahresende rund 45 Apps für seine Konsolen zu veröffentlichen.

Anzeige

Bislang gab es nur Spekulationen, ob und in welchem Umfang der Verzicht auf das Zwangsbundle von Xbox One und Kinect möglicherweise Auswirkungen auf die Ressourcenverteilung der Konsole hat. Jetzt bestätigt Microsoft, dass Entwickler mit einem im Juni 2014 neu ausgelieferten SDK selbst entscheiden dürfen: Sie können bis zu zehn Prozent der GPU-Leistung für Kinect verwenden - was natürlich nur Sinn ergibt, wenn ihr Spiel das Zubehör unterstützt. Oder sie verzichten auf Kinect und nutzen die GPU vollständig etwa für hohe Auflösungen, Effekte oder was auch immer.

Zuerst hatte Xbox-Manager Phil Spencer die neuen Vorgaben per Twitter verkündet. Wenig später hat Microsoft sie im Gespräch mit Eurogamer.net bestätigt. "Das SDK enthält neue Optionen, die es Entwicklern erlauben zu bestimmen, wie sie die Systemreserven nutzen", so das Unternehmen, das auch die Zahl von "10 Prozent" bestätigt.

Die Xbox One ist offiziell ab dem 9. Juni 2014 auch ohne Kinect erhältlich. Die Fassung mit der Bewegungssteuerung kostet im Handel offiziell 500 Euro, die Konsolenversion ohne ist 100 Euro günstiger. Konkrete Spiele, die von dem frei gewordenen GPU-Speicher profitieren, hat Microsoft nicht genannt.

Mehr Apps

Gleichzeitig hat das Unternehmen bekanntgegeben, dass bis Jahresende rund 45 neue Apps für die Xbox 360 und die Xbox One erscheinen sollen. Großer Haken: Viele der Apps sind vorerst nur für die USA angekündigt. Twitter etwa hat für dort einen Dienst namens Watch with Twitter angekündigt, der über die TV-Systeme der Xbox One läuft. Auch Vine wird es vorerst nur in den USA geben.

In Deutschland sollen demnächst immerhin Maxdome und Watchever verfügbar sein, sowie eine App von Gopro und der beiden US-Sportligen NHL und NBA.


eye home zur Startseite
Dwalinn 06. Jun 2014

Die spiele werden später besser aussehen das war ja schon immer so, zudem ist die...

Dwalinn 06. Jun 2014

Ich muss sagen unterm Strich finde ich die XBO besser als die PS4 mir fehlen aber immer...

Allandor 05. Jun 2014

nein, es wurden 10% reserviert. Ob Kinect nun benutzt wurde oder nicht. 10% der Leistung...

bulltwinkel 05. Jun 2014

als update kann zusätzlich eine drehende unwucht montiert werden, die das gleichgewicht...

Allandor 05. Jun 2014

Nein, sprachbefehle laufen weiterhin. Gestensteuerung funktionierte sowieso nur, solange...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. I.T.E.N.O.S. International Telecom Network Operation Services GmbH, Bonn
  2. OEDIV KG, Bielefeld
  3. Robert Bosch GmbH, Hildesheim
  4. Ratbacher GmbH, Raum Berlin (Home-Office)


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€/69,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. (-20%) 31,99€
  3. (-15%) 29,59€

Folgen Sie uns
       


  1. Autonomes Fahren

    Neues Verfahren beschleunigt Tests für autonome Autos

  2. Künstliche Intelligenz

    Alpha Go geht in Rente

  3. Security

    Telekom-Chef vergleicht Cyberangriffe mit Landminen

  4. Anga

    Kabelnetzbetreiber wollen schnelle Analogabschaltung

  5. Asus

    Das Zenbook Flip S ist 10,9 mm flach

  6. Hate Speech

    Facebook wehrt sich gegen Gesetz gegen Hass im Netz

  7. Blackberry

    Qualcomm muss fast 1 Milliarde US-Dollar zurückzahlen

  8. Surface Ergonomische Tastatur im Test

    Eins werden mit Microsofts Tastatur

  9. Russischer Milliardär

    Nonstop-Weltumrundung mit Solarflugzeug geplant

  10. BMW Motorrad Concept Link

    Auch BMW plant Elektromotorrad



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
XPS 13 (9365) im Test: Dells Convertible zeigt alte Stärken und neue Schwächen
XPS 13 (9365) im Test
Dells Convertible zeigt alte Stärken und neue Schwächen
  1. Prozessor Intel wird Thunderbolt 3 in CPUs integrieren
  2. Schnittstelle Intel pflegt endlich Linux-Treiber für Thunderbolt
  3. Atom C2000 & Kaby Lake Updates beheben Defekt respektive fehlendes HDCP 2.2

Calliope Mini im Test: Neuland lernt programmieren
Calliope Mini im Test
Neuland lernt programmieren
  1. Arduino Cinque RISC-V-Prozessor und ESP32 auf einem Board vereint
  2. MKRFOX1200 Neues Arduino-Board erscheint mit kostenlosem Datentarif
  3. Creoqode 2048 Tragbare Spielekonsole zum Basteln erhältlich

Tado im Langzeittest: Am Ende der Heizperiode
Tado im Langzeittest
Am Ende der Heizperiode
  1. Wemo Belkin erweitert Smart-Home-System um Homekit-Bridge
  2. Speedport Smart Telekom bringt Smart-Home-Funktionen auf den Speedport
  3. Tapdo Das Smart Home mit Fingerabdrücken steuern

  1. Das Legen wird aber teurer sein. Auch das laden...

    DY | 11:47

  2. Re: Akkuproblem noch viel schlimmer als bei PKW!

    nightmar17 | 11:47

  3. Re: Störende Kabel?

    plutoniumsulfat | 11:46

  4. Re: Blöcke [...] die jeweils eine Leistung von 20...

    Baker | 11:45

  5. Re: offenkundig strafbare Inhalte

    throgh | 11:44


  1. 11:25

  2. 10:51

  3. 10:50

  4. 10:17

  5. 10:12

  6. 09:53

  7. 09:12

  8. 09:10


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel