Abo
  • Services:

Leistungsaufnahme und Betriebssystemprobleme

Die Xbox One X ist ein Stromfresser, der seinesgleichen sucht. Wenn man bedenkt, dass es sich um eine PC-nahe Architektur handelt, dann sind die von uns gemessenen Werte teilweise katastrophal schlecht. Dazu gehört etwa der Idle-Wert. Im Dashboard haben wir eine elektrische Leistungsaufnahme von 50 bis 54 Watt gemessen. Dass das besser geht, zeigt unsere derzeitige Referenz, das Elite Slice mit ein bisschen mehr als 4 Watt unter Windows 10. Es mag sein, dass die Xbox deutlich leistungsfähiger ist. Das rechtfertigt aber noch lange nicht einen Faktor deutlich über der 10 für das Nichtstun.

Stellenmarkt
  1. Rentschler Biopharma SE, Laupheim
  2. KÖNIGSTEINER E-RECRUITING GmbH, Frankfurt am Main

Das toppt die Konsole nur noch im ausgeschalteten Instant-on-Modus. Gerade einmal 15 bis 25 Watt sparen Anwender hier mit einer vermeintlich abgeschalteten Konsole. Unsere Messung zeigt eine deutliche Schwankung zwischen 30 und 40 Watt - zu viel für weniger als Nichtstun. Zugegeben, die Konsole lädt dann noch Patches runter. Das macht Sony mit der Playstation 4 und dem Wechsel zwischen Prozessoren innerhalb der Konsole erheblich besser.

Akzeptable 170 Watt im Spielebetrieb

Die restlichen Werte sind zumindest halbwegs akzeptabel. Das Titelbild eines Spiels liegt in der Regel zwischen 85 und 95 Watt. Bei 3D-Spielen liegt der Wert zwischen 142 und 170 Watt, einen Unterschied zwischen HDR und SDR sehen wir nicht. Der Wert ist stark abhängig von dem Spielgeschehen, die CPU+GPU-Kombination zeigt also eine gewisse Effizienz bei der Verwendung der Energie. Verglichen mit Spiele-PCs ist das ein recht guter Wert, auch wenn er sehr hoch klingt.

Nicht besonders gut ist wiederum der Wert beim Abspielen von Ultra-HD-Blu-ray-Discs. 60 Watt liegt doch erheblich über den Werten der S. Die entsprechenden Werte der Xbox One S zeigen in allen Bereichen, dass die One X einen sehr hohen Energiebedarf hat.

Überraschend ist dabei, dass trotz des enormen Bedarfs die Konsole sehr leise arbeitet. Sie ist immer leiser als die Xbox One S oder unsere Playstation 4. Auch unter Last bleibt sie so leise, dass Spieler sie kaum hören - erstaunlich. Das gilt zumindest für den Horizontalbetrieb.

Ist die Festplatte zu langsam für die Xbox?

Dafür nervt uns die Konsole in einem anderen Bereich: dem integrierten Timeout. Braucht ein Spiel zu lange zum Laden, dann gibt es eine Fehlermeldung. Das passiert uns ein paar Dutzend Mal während des Tests und hängt vermutlich manchmal mit der lahmen Festplatte zusammen. Die Elite-Edition zeigt das Phänomen nicht so stark und auch unsere One S nervt nicht so oft. Aber es ist nicht immer die Festplatte. Ein Beispiel ist Assassin's Creed Origins. Nach einigen Experimenten lässt sich das Spiel nicht mehr starten. Wir versuchen, das Spiel dreimal zu starten und machen dann einen Full Shutdown (über die Einstellungen erreichbar). Nach erneutem Booten lässt es sich zunächst nicht starten. Beim zweiten Versuch klappt es dann doch wieder.

Ähnliches erleben wir immer wieder, vor allem mit Halo Wars 2. Oft gibt es beim Laden auch einen schwarzen Bildschirm. Immerhin ist das für uns ein Zeichen, dass der Ladevorgang dieses Mal klappt. Die Xbox One X hat zudem Probleme bei der Kategorisierung der Spiele. Nicht immer werden Xbox-One-Spiele auch über den entsprechenden Filter angezeigt. Und manchmal behauptet das Betriebssystem, dass Spiele mehrfach installiert worden seien. Das sind aber Probleme von Windows 10 Version 1710, da wir die Probleme auch auf der Xbox One S nachvollziehen können.

Und Probleme gibt es nicht nur dort. Auch der Blu-ray-Player macht Ärger.

 Halo 3, Halo 5 und alte Full-HD-FernseherRauschende Ultra-HD-Blu-ray-Discs 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6. 5
  7. 6
  8. 7
  9. 8
  10. 9
  11. 10
  12.  


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 1,25€
  2. (-75%) 1,99€
  3. (-76%) 11,99€
  4. (-81%) 5,55€

highfive 22. Nov 2017

Du kannst auch bei Microsoft eine Tauschkonsole anfordern, hier wird in deinem Profil...

HubertHans 16. Nov 2017

Trugschluss. Warum ist Windows Murks, wenn die Hardwarekonfiguration nicht ausreicht...

quineloe 14. Nov 2017

Ich roffel hier leise vor mich hin... Sind da noch mehr so tolle Konsoleritis-Features...

Rage 14. Nov 2017

Hallo, wie habt ihr hier gemessen? Ich komme hier auf 10-13 Watt. Immer noch zuviel, aber...

highfive 13. Nov 2017

Durch die Marktplätze ist der große Unterschied den es mal gegeben hat nicht mehr so...


Folgen Sie uns
       


Golemma, die Lokomotive, in Far Lone Sails - Livestream

Durch eine komplette Nacht sind wir in Far: Lone Sails mit unseren Zuschauern im Livestream geschippert. Dabei haben wir unser Schiff Golemma getauft und neue Lösungen für verzögerte Live-Kommentare erfunden.

Golemma, die Lokomotive, in Far Lone Sails - Livestream Video aufrufen
Kailh KS-Switch im Test: Die bessere Alternative zu Cherrys MX Blue
Kailh KS-Switch im Test
Die bessere Alternative zu Cherrys MX Blue

Der chinesische Hersteller Kailh fertigt seit fast 30 Jahren verschiedenste Arten von Schaltern, unter anderem auch Klone von Cherry-MX-Switches für Tastaturen. Der KS-Switch mit goldenem Stempel und markantem Klick ist dabei die bessere Alternative zu Cherrys eigenem MX Blue, wie unser Test zeigt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Apple-Patent Krümel sollen Macbook-Tastatur nicht mehr stören
  2. Tastaturen Matias bringt Alternative zum Apple Wired Keyboard
  3. Rubberdome-Tastaturen im Test Das Gummi ist nicht dein Feind

Wonder Workshop Cue im Test: Der Spielzeugroboter kommt ins Flegelalter
Wonder Workshop Cue im Test
Der Spielzeugroboter kommt ins Flegelalter

Bislang herrschte vor allem ein Niedlichkeitswettbewerb zwischen populären Spiel- und Lernrobotern für Kinder, jetzt durchbricht ein Roboter für jüngere Teenager das Schema nicht nur optisch: Cue fällt auch durch ein eher loseres Mundwerk auf.
Ein Test von Alexander Merz


    Black-Hoodie-Training: Einmal nicht Alien sein, das ist toll!
    Black-Hoodie-Training
    "Einmal nicht Alien sein, das ist toll!"

    Um mehr Kolleginnen im IT-Security-Umfeld zu bekommen, hat die Hackerin Marion Marschalek ein Reverse-Engineering-Training nur für Frauen konzipiert. Die Veranstaltung platzt inzwischen aus allen Nähten.
    Von Hauke Gierow

    1. Ryzenfall CTS Labs rechtfertigt sich für seine Disclosure-Strategie
    2. Starcraft Remastered Warum Blizzard einen Buffer Overflow emuliert

      •  /