Abo
  • Services:

Xbox One: Unterstützung für USB-Festplatten in Kürze

Externe Festplatten werden bisher von der Xbox One nicht unterstützt, das ändert sich jedoch bald: Ein Entwickler zeigte ein Bild, bei dem der interne Speicher der Konsole mit einer USB-Festplatte um 500 GByte erweitert wurde.

Artikel veröffentlicht am ,
Die beiden USB-3.0-Ports auf der Rückseite der Xbox One
Die beiden USB-3.0-Ports auf der Rückseite der Xbox One (Bild: Michael Wieczorek/Golem.de)

Bereits im April deutete Larry "Major Nelson" Hryb an, dass die Xbox One in naher Zukunft auch mit externen Festplatten oder USB-Sticks umgehen könnte. Das Update im Februar fügte immerhin die Unterstützung für Tastaturen hinzu, im Juni dürfte nun die Unterstützung für USB-Festplatten folgen.

  • Xbox One mit externer 500-GByte-HDD (Bild: XboxOneDev)
Xbox One mit externer 500-GByte-HDD (Bild: XboxOneDev)
Stellenmarkt
  1. Stadtwerke München GmbH, München
  2. Hamburg Süd, Hamburg

Der Nutzer XboxOneDev hat ein Foto des Dashboards der Microsoft-Konsole bei Reddit veröffentlicht. Dieses zeigt eine angeschlossene externe HDD - für Endkunden sei es "bald" soweit. Bei der Xbox One ist intern eine 500-GByte-Festplatte verbaut, bedingt durch das Betriebssystem sind aber weniger als 400 GByte für Spiele reserviert.

Mit ein wenig Mathematik wird klar, dass eine USB-HDD mit 500 GByte an die Xbox One von XboxOneDev angesteckt ist. Wie viel Speicher extern zugeführt werden kann, bleibt hingegen unklar. Heutige USB-3.0-Festplatten liefern selbst im 2,5-Zoll-Format schon 2 TByte für unter 100 Euro.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 89,99€
  2. 139,99€
  3. 77,80€
  4. 79,99€

Endwickler 20. Mai 2014

Ich schreibe es gerne noch einmal: Es wäre hilfreicher für den Leser, wenn du wenigstens...

Endwickler 20. Mai 2014

Es wäre hilfreicher für den Leser, wenn du wenigstens irgendwo einen Hinweis hättest...

Knallchote 20. Mai 2014

Das sollte einfach nur ein Witz sein, aber hey, es ist noch früh...

Knallchote 20. Mai 2014

Es gibt nichtmal eine Pressemitteilung, sondern nur ein Versprechen, das dieses Feature...

elgooG 20. Mai 2014

Da du aber vor einer Blackbox sitzt, deren Komponenten du nicht kennst und nicht...


Folgen Sie uns
       


Volocopter auf der Cebit 2018 angesehen

Im autonomen Volocopter haben zwei Personen mit zusammen höchstens 160 Kilogramm Platz - wir haben uns auf der Cebit 2018 trotzdem reingesetzt.

Volocopter auf der Cebit 2018 angesehen Video aufrufen
KI in der Medizin: Keine Angst vor Dr. Future
KI in der Medizin
Keine Angst vor Dr. Future

Mit Hilfe künstlicher Intelligenz können schwer erkennbare Krankheiten früher diagnostiziert und behandelt werden, doch bei Patienten löst die Technik oft Unbehagen aus. Und das ist nicht das einzige Problem.
Ein Bericht von Tim Kröplin

  1. Medizintechnik Künstliche Intelligenz erschnüffelt Krankheiten
  2. Dota 2 128.000 CPU-Kerne schlagen fünf menschliche Helden
  3. KI-Bundesverband Deutschland soll mehr für KI-Forschung tun

Esa: Sonnensystemforschung ohne Plutonium
Esa
Sonnensystemforschung ohne Plutonium

Forscher der Esa arbeiten an Radioisotopenbatterien, die ohne das knappe und aufwendig herzustellende Plutonium-238 auskommen. Stattdessen soll Americium-241 aus abgebrannten Brennstäben von Kernkraftwerken zum Einsatz kommen. Ein erster Prototyp ist bereits fertig.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  2. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder
  3. Raumfahrt China lädt die Welt zur neuen Raumstation ein

Bargeldloses Zahlen: Warum Apple Pay sich hier noch nicht auszahlt
Bargeldloses Zahlen
Warum Apple Pay sich hier noch nicht auszahlt

Während Google Pay jüngst hierzulande gestartet ist, lässt Apple Pay auf sich warten. Kein Wunder: Der deutsche Markt ist schwierig - und die Banken sind in einer guten Verhandlungsposition.
Eine Analyse von Andreas Maisch

  1. Bargeldloses Zahlen Apple und Goldman Sachs planen Apple-Kreditkarte

    •  /