• IT-Karriere:
  • Services:

Xbox One: Unterstützung für USB-Festplatten in Kürze

Externe Festplatten werden bisher von der Xbox One nicht unterstützt, das ändert sich jedoch bald: Ein Entwickler zeigte ein Bild, bei dem der interne Speicher der Konsole mit einer USB-Festplatte um 500 GByte erweitert wurde.

Artikel veröffentlicht am ,
Die beiden USB-3.0-Ports auf der Rückseite der Xbox One
Die beiden USB-3.0-Ports auf der Rückseite der Xbox One (Bild: Michael Wieczorek/Golem.de)

Bereits im April deutete Larry "Major Nelson" Hryb an, dass die Xbox One in naher Zukunft auch mit externen Festplatten oder USB-Sticks umgehen könnte. Das Update im Februar fügte immerhin die Unterstützung für Tastaturen hinzu, im Juni dürfte nun die Unterstützung für USB-Festplatten folgen.

  • Xbox One mit externer 500-GByte-HDD (Bild: XboxOneDev)
Xbox One mit externer 500-GByte-HDD (Bild: XboxOneDev)
Stellenmarkt
  1. OEDIV KG, Bielefeld
  2. GIRA Giersiepen GmbH & Co. KG, Radevormwald

Der Nutzer XboxOneDev hat ein Foto des Dashboards der Microsoft-Konsole bei Reddit veröffentlicht. Dieses zeigt eine angeschlossene externe HDD - für Endkunden sei es "bald" soweit. Bei der Xbox One ist intern eine 500-GByte-Festplatte verbaut, bedingt durch das Betriebssystem sind aber weniger als 400 GByte für Spiele reserviert.

Mit ein wenig Mathematik wird klar, dass eine USB-HDD mit 500 GByte an die Xbox One von XboxOneDev angesteckt ist. Wie viel Speicher extern zugeführt werden kann, bleibt hingegen unklar. Heutige USB-3.0-Festplatten liefern selbst im 2,5-Zoll-Format schon 2 TByte für unter 100 Euro.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 1.849€
  2. (u. a. 7 Days To Die für 9,49€, Green Hell für 6,99€, Dead by Daylight für 5,49€, Dying...
  3. (u. a. Pinnochio (4K UHD), Die Farbe aus dem All, Die Känguru-Chroniken, Robert the Bruce (4K...
  4. (u. a. Samsung GU43TU8079UXZG 43-Zoll-LED-TV für 354,95€ (Bestpreis!), Nintendo Switch Pro...

Endwickler 20. Mai 2014

Ich schreibe es gerne noch einmal: Es wäre hilfreicher für den Leser, wenn du wenigstens...

Endwickler 20. Mai 2014

Es wäre hilfreicher für den Leser, wenn du wenigstens irgendwo einen Hinweis hättest...

Knallchote 20. Mai 2014

Das sollte einfach nur ein Witz sein, aber hey, es ist noch früh...

Knallchote 20. Mai 2014

Es gibt nichtmal eine Pressemitteilung, sondern nur ein Versprechen, das dieses Feature...

elgooG 20. Mai 2014

Da du aber vor einer Blackbox sitzt, deren Komponenten du nicht kennst und nicht...


Folgen Sie uns
       


Drive Pilot der S-Klasse ausprobiert

Die neue S-Klasse von Mercedes-Benz soll erstmals dem Fahrer die Verantwortung im Stau abnehmen.

Drive Pilot der S-Klasse ausprobiert Video aufrufen
Vivo X51 im Test: Vivos gelungener Deutschland-Start hat eine Gimbal-Kamera
Vivo X51 im Test
Vivos gelungener Deutschland-Start hat eine Gimbal-Kamera

Das Vivo X51 hat eine gute Kamera mit starker Bildstabilisierung und eine vorbildlich zurückhaltende Android-Oberfläche. Der Startpreis in Deutschland könnte aber eine Herausforderung für den Hersteller sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Software-Entwicklung Google veröffentlicht Android Studio 4.1
  2. Jetpack Compose Android bekommt neues UI-Framework
  3. Google Android bekommt lokale Sharing-Funktion

Big Blue Button: Das große blaue Sicherheitsrisiko
Big Blue Button
Das große blaue Sicherheitsrisiko

Kritische Sicherheitslücken, die Golem.de dem Entwickler der Videochat-Software Big Blue Button meldete, sind erst nach Monaten geschlossen worden.
Eine Recherche von Hanno Böck


    5G: Nokias und Ericssons enge Bindungen zu Chinas Führung
    5G
    Nokias und Ericssons enge Bindungen zu Chinas Führung

    Nokia und Ericsson betreiben viel Forschung und Entwicklung zu 5G in China. Ein enger Partner Ericssons liefert an das chinesische Militär.
    Eine Recherche von Achim Sawall

    1. Quartalsbericht Ericsson mit Topergebnis durch 5G in China
    2. Cradlepoint Ericsson gibt 1,1 Milliarden Dollar für Routerhersteller aus
    3. Neben Huawei Telekom wählt Ericsson als zweiten 5G-Ausrüster

      •  /