Abo
  • IT-Karriere:

Xbox One: Streamer können Gamepad mit Spieler teilen

Streamer können im Videoportal Mixer bald die Kontrolle an einen Spieler abgeben oder gemeinsam mit ihm Missionen absolvieren: Microsoft testet derzeit eine neue Funktion namens Share Controller für die Xbox One und Zuschauer mit PCs.

Artikel veröffentlicht am ,
So sieht Share Controller im Browser am PC aus.
So sieht Share Controller im Browser am PC aus. (Bild: Microsoft)

Microsoft hat die neuen Funktionen und Inhalte des nächsten großen Updates für die Xbox One vorgestellt. Neben der bereits Mitte Februar 2018 angekündigten Unterstützung der 1440p-Auflösung auf der Konsole klingt vor allem ein Detail spannend: der sogenannte Share Controller. Damit kann in Liveübertragungen auf dem Videoportal Mixer ein Streamer die Kontrolle über sein Gamepad zum Teil einem Zuschauer übergeben.

Stellenmarkt
  1. TÜV SÜD Gruppe, München
  2. OSRAM Opto Semiconductors Gesellschaft mit beschränkter Haftung, Regensburg

Der kann dann seine Eingaben ebenfalls an einer Xbox One beziehungsweise am PC entweder per Maus mit Klicks auf ein Bild der Gamepad-Tasten vornehmen oder eines der Xbox-Gamepads mit seinem PC verbinden und dann anstelle oder zusammen mit dem Streamer eine Spielfigur steuern können.

Unklar ist, was passiert, wenn der eine links und der andere rechts drückt. Vermutlich führt ein derartiges Patt dazu, dass nichts passiert, und solche Nicht-Entscheidungen könnten ebenso wie Chaos im Stream ganz lustig rüberkommen. Der Zuschauer hat übrigens volle Kontrolle über das ferngesteuerte Gamepad - bis auf die Xbox-Taste, sodass er das Spiel nicht ohne Weiteres unterbrechen kann. Microsoft macht keine Angaben dazu, wie groß die Verzögerung bei Eingaben ausfällt. Bei nicht so toller Internetverbindung dürfte es sehr schwierig sein, schnelle Spiele wie Cuphead zu steuern.

Eine größere Änderung gibt es mit der Firmware auch beim Systemsound. Der unterstützt künftig Spacial Audio. Außerdem soll es einfacher sein, Hintergrundmusik und die Geräusche aus dem Spiel abzumischen. Änderungen gibt es außerdem beim Zugang zu Turnieren sowie bei Clubs und Feeds.

Die neue Firmware trägt die Versionsnummer 1804 und steht ab sofort ersten Mitgliedern des Xbox Insider Alpha Ring zur Verfügung. Nach und nach soll der Zugang dann weiteren Insider-Anwendern ermöglicht werden. Wann die Software an alle Besitzer einer Xbox ausgeliefert wird, ist nicht bekannt.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (heute u. a. mit Serienboxen)
  2. 179,99€ (Vergleichspreis 219€)
  3. (u. a. Overwatch GOTY XBO für 15€ und Blu-ray-Angebote)
  4. (u. a. Hell Let Loose für 15,99€, Hitman 2 für 15,49€ und PSN Card 25 Euro [DE] für 21,99€)

Hoerli 05. Mär 2018

Bei Mixer kann man problemlos mit 2160p streamen, hat aber eine 10MBit/s begrenzung. (Ich...

Widdl 03. Mär 2018

KwT


Folgen Sie uns
       


Ikea-Symfonisk-Lautsprecher im Test

Wir haben Ikeas erste beiden Symfonisk-Lautsprecher getestet. Sie sind vollständig Sonos-kompatibel und können mit anderen Sonos-Lautsprechern verbunden werden. Klanglich liefern sie gute Ergebnisse und das zu einem niedrigeren Preis als die Modelle von Sonos direkt.

Ikea-Symfonisk-Lautsprecher im Test Video aufrufen
Elektromobilität: Die Rohstoffe reichen, aber ...
Elektromobilität
Die Rohstoffe reichen, aber ...

Brennstoffzellenautos und Elektroautos sollen künftig die Autos mit Verbrennungsantrieb ersetzen und so den Straßenverkehr umweltfreundlicher machen. Dafür sind andere Rohstoffe nötig. Kritiker mahnen, dass es nicht genug davon gebe. Die Verfügbarkeit ist aber nur ein Aspekt.
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. Himo C16 Xiaomi bringt E-Mofa mit zwei Sitzplätzen für rund 330 Euro
  2. ADAC-Test Hohe Zusatzkosten bei teuren Wallboxen möglich
  3. Elektroroller E-Scooter sollen in Berlin nicht mehr auf Gehwegen parken

Harmony OS: Die große Luftnummer von Huawei
Harmony OS
Die große Luftnummer von Huawei

Mit viel Medienaufmerksamkeit und großen Versprechungen hat Huawei sein eigenes Betriebssystem Harmony OS vorgestellt. Bei einer näheren Betrachtung bleibt von dem großen Wurf allerdings kaum etwas übrig.
Ein IMHO von Sebastian Grüner


    Indiegames-Rundschau: Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten
    Indiegames-Rundschau
    Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten

    In Stone Story RPG erwacht ASCII-Art zum Leben, die Astronauten in Oxygen Not Included erleben tragikomische Slapstick-Abenteuer, dazu kommen Aufbaustrategie plus Action und Sammelkartenspiele: Golem.de stellt neue Indiegames vor.
    Von Rainer Sigl

    1. Indiegames-Rundschau Von Bananen und Astronauten
    2. Indiegames-Rundschau Verloren im Sonnensystem und im Mittelalter
    3. Indiegames-Rundschau Drogen, Schwerter, Roboter-Ritter

      •  /