• IT-Karriere:
  • Services:

Xbox One: Spielestreaming auf virtuellen Hololens-Monitor

Halo 5 lässt sich mit Hololens auch auf einen nur virtuell existierenden Monitor streamen - das zeigt ein Microsoft-Entwickler in einem beeindruckenden Video. Gleichzeitig gibt das Unternehmen eine Zusammenarbeit mit Autodesk bekannt.

Artikel veröffentlicht am , /dpa
Hololens im Einsatz bei Autodesk
Hololens im Einsatz bei Autodesk (Bild: Autodesk)

Eine neue Einsatzmöglichkeit für die Augmented-Reality-Brille Hololens zeigt ein Microsoft-Entwickler per Video: Er spielt das Xbox-One-Actionspiel Halo 5 zuerst auf einem normalen Fernseher. Dann überträgt er das Spiel per Streaming vermeintlich auf einen zweiten Bildschirm. Beim flüchtigen Blick fällt kaum auf, dass mit diesem Monitor etwas nicht stimmt. Er ist nur virtuell vorhanden und wird auf die Gläser des AR-Headsets Hololens projiziert - bei Bedarf lässt er sich frei im Raum bewegen.

Stellenmarkt
  1. Statistisches Bundesamt, Wiesbaden
  2. CHECK24 Versicherungsservice GmbH, München

Microsoft hat für die Weiterentwicklung der Hololens eine Kooperation mit dem Software-Design-Spezialisten Autodesk geschlossen. Gemeinsam wollen die US-Unternehmen neue Lösungen zum gemeinschaftlichen Arbeiten an 3D-Modellen voranbringen, die sich im realen Umgebungsraum befinden. Beide arbeiten bereits seit einem Jahr an dem Projekt Freeform, schreibt Garin Gardiner von Autodesk in einem Blogbeitrag. Dabei tüfteln die Partner am Zusammenspiel der CAD-Software Fusion 360 und der Hololens-Brille. "Das Ziel war, herauszufinden, was für Designer und Ingenieure in der täglichen Arbeit mit Hololens alles möglich ist", so Gardiner.

Es habe sich gezeigt, dass das Arbeiten in gemischten Realitäten weit mehr sei, als 3D-Modelle in den Raum zu projizieren, schreibt Gardiner. "Es ändert jeden Aspekt davon, wie man mit Daten, der Umgebung, den Kollegen und dem Kunden arbeitet." Dutzende von Prototypen seien inzwischen entstanden. Das Projekt sei noch immer in der Entwicklung. "Aber die Zukunft des holographischen Computings ist wahrscheinlich näher als wir es glauben."

Anders als bei VR-Brillen wie Oculus Rift, mit dem der Nutzer vollständig in eine virtuelle Welt eintauchen kann, lassen sich mit Microsofts Hololens einzelne Gegenstände in die reale Welt projizieren und dort bewegen und bearbeiten. Anfang kommenden Jahres will Microsoft eine Version des Systems für Softwareentwickler anbieten, mit der neuartige Programme für verschiedene Einsatzszenarien entwickelt werden sollen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 5 5600X 358,03€)

TheUnichi 03. Dez 2015

Na ganz einfach: Weil es schneller ginge, als dir hier jetzt die ersten 10 Google...

cuthbert34 03. Dez 2015

Das kann sich aber heute kaum ein Unternehmen leisten. Man schafft es nicht 100% der...


Folgen Sie uns
       


Samsung Galaxy S21 Ultra vorgestellt

Das Galaxy S21 Ultra ist das Topmodell von Samsungs neuer S21-Reihe und unterscheidet sich deutlich von den beiden anderen Modellen.

Samsung Galaxy S21 Ultra vorgestellt Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /