Abo
  • Services:
Anzeige
Hololens im Einsatz bei Autodesk
Hololens im Einsatz bei Autodesk (Bild: Autodesk)

Xbox One: Spielestreaming auf virtuellen Hololens-Monitor

Hololens im Einsatz bei Autodesk
Hololens im Einsatz bei Autodesk (Bild: Autodesk)

Halo 5 lässt sich mit Hololens auch auf einen nur virtuell existierenden Monitor streamen - das zeigt ein Microsoft-Entwickler in einem beeindruckenden Video. Gleichzeitig gibt das Unternehmen eine Zusammenarbeit mit Autodesk bekannt.

Anzeige

Eine neue Einsatzmöglichkeit für die Augmented-Reality-Brille Hololens zeigt ein Microsoft-Entwickler per Video: Er spielt das Xbox-One-Actionspiel Halo 5 zuerst auf einem normalen Fernseher. Dann überträgt er das Spiel per Streaming vermeintlich auf einen zweiten Bildschirm. Beim flüchtigen Blick fällt kaum auf, dass mit diesem Monitor etwas nicht stimmt. Er ist nur virtuell vorhanden und wird auf die Gläser des AR-Headsets Hololens projiziert - bei Bedarf lässt er sich frei im Raum bewegen.

Microsoft hat für die Weiterentwicklung der Hololens eine Kooperation mit dem Software-Design-Spezialisten Autodesk geschlossen. Gemeinsam wollen die US-Unternehmen neue Lösungen zum gemeinschaftlichen Arbeiten an 3D-Modellen voranbringen, die sich im realen Umgebungsraum befinden. Beide arbeiten bereits seit einem Jahr an dem Projekt Freeform, schreibt Garin Gardiner von Autodesk in einem Blogbeitrag. Dabei tüfteln die Partner am Zusammenspiel der CAD-Software Fusion 360 und der Hololens-Brille. "Das Ziel war, herauszufinden, was für Designer und Ingenieure in der täglichen Arbeit mit Hololens alles möglich ist", so Gardiner.

Es habe sich gezeigt, dass das Arbeiten in gemischten Realitäten weit mehr sei, als 3D-Modelle in den Raum zu projizieren, schreibt Gardiner. "Es ändert jeden Aspekt davon, wie man mit Daten, der Umgebung, den Kollegen und dem Kunden arbeitet." Dutzende von Prototypen seien inzwischen entstanden. Das Projekt sei noch immer in der Entwicklung. "Aber die Zukunft des holographischen Computings ist wahrscheinlich näher als wir es glauben."

Anders als bei VR-Brillen wie Oculus Rift, mit dem der Nutzer vollständig in eine virtuelle Welt eintauchen kann, lassen sich mit Microsofts Hololens einzelne Gegenstände in die reale Welt projizieren und dort bewegen und bearbeiten. Anfang kommenden Jahres will Microsoft eine Version des Systems für Softwareentwickler anbieten, mit der neuartige Programme für verschiedene Einsatzszenarien entwickelt werden sollen.


eye home zur Startseite
TheUnichi 03. Dez 2015

Na ganz einfach: Weil es schneller ginge, als dir hier jetzt die ersten 10 Google...

cuthbert34 03. Dez 2015

Das kann sich aber heute kaum ein Unternehmen leisten. Man schafft es nicht 100% der...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. B. Braun Melsungen AG, Melsungen
  2. Smartexposé GmbH, Berlin-Kreuzberg
  3. Genossenschaftsverband Bayern e.V., München
  4. Fraunhofer-Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung IOSB, Karlsruhe


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 299,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 79,98€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)

Folgen Sie uns
       


  1. Kabelnetz

    Vodafone liefert Kabelradio-Receiver mit Analogabschaltung

  2. Einigung erzielt

    EU verbietet Geoblocking im Online-Handel

  3. Unitymedia

    Discounter Easy kommt technisch nicht an das TV-Kabelnetz

  4. Rollenspielklassiker

    Enhanced Edition für Neverwinter Nights angekündigt

  5. Montagewerk in Tilburg

    Wo Tesla seine E-Autos für Europa produziert

  6. AUV

    US-Marine sucht mit Robotern nach verschollenem U-Boot

  7. Apple Watch

    WatchOS-1-App-Updates gibt es bis zum April 2018

  8. ZDF mit 4K-UHD

    Bergretter und Bergdoktoren werden in HLG-HDR ausgestrahlt

  9. Star Wars Battlefront 2

    Macht und Mikrotransaktionen

  10. Tether

    Kryptowährungsstartup verliert 31 Millionen Dollar



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Erneuerbare Energien: Siemens leitet die neue Steinzeit ein
Erneuerbare Energien
Siemens leitet die neue Steinzeit ein
  1. Siemens und Schunk Akkufahrzeuge werden mit 600 bis 1.000 Kilowatt aufgeladen
  2. Parkplatz-Erkennung Bosch und Siemens scheitern mit Pilotprojekten

Cubesats: Startup steuert riesigen Satellitenschwarm von Berlin aus
Cubesats
Startup steuert riesigen Satellitenschwarm von Berlin aus
  1. Arkyd-6 Planetary Resources startet bald ein neues Weltraumteleskop
  2. SAEx Internet-Seekabel für Südatlantikinsel St. Helena
  3. Sputnik Piep, piep, kleiner Satellit

Windows 10 Version 1709 im Kurztest: Ein bisschen Kontaktpflege
Windows 10 Version 1709 im Kurztest
Ein bisschen Kontaktpflege
  1. Windows 10 Microsoft stellt Sicherheitsrichtlinien für Windows-PCs auf
  2. Fall Creators Update Microsoft will neues Windows 10 schneller verteilen
  3. Windows 10 Microsoft verteilt Fall Creators Update

  1. Re: Fabriken sind so was von gestern

    Gamma Ray Burst | 14:32

  2. Re: Gewährleistung

    DetlevCM | 14:32

  3. Re: Anwendungsbeispiel Leistungsschwaches...

    bytewarrior123 | 14:32

  4. Re: Endlich Medikamente im Ausland bestellen...

    onkel hotte | 14:29

  5. Re: Quatsch?

    neocron | 14:29


  1. 14:14

  2. 12:57

  3. 12:42

  4. 12:23

  5. 11:59

  6. 11:50

  7. 11:34

  8. 11:20


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel