• IT-Karriere:
  • Services:

Xbox One: Spielentwickler sollen über Maus und Tastatur entscheiden

Schon länger gibt es Pläne, auf der Xbox One offiziell auch Maus und Tastatur in Spielen zu unterstützen. Jetzt hat Plattformchef Mike Ybarra darüber gesprochen, wie das in Onlinematches funktionieren könnte.

Artikel veröffentlicht am ,
Kommt das Gamepad bei der Xbox One künftig seltener zum Einsatz?
Kommt das Gamepad bei der Xbox One künftig seltener zum Einsatz? (Bild: Microsoft)

Microsoft bereitet offenbar die Entwickler von Spielen für die Xbox One darauf vor, wie sie mit der geplanten offiziellen Unterstützung von Maus und Tastatur auf der Konsole umgehen sollen. Das hat Plattformchef Mike Ybarra während einer Podiumsdiskussion Anfang September 2017 auf der Messe PAX West in Seattle gesagt, schreibt unter anderem Windows Central.

Stellenmarkt
  1. IDS GmbH, Ettlingen
  2. Deutsche Rentenversicherung Bund, Berlin

Dabei geht es weniger um die lösbaren technischen Details, sondern um die Frage, wie in Onlinespielen das Aufeinandertreffen von Spielern mit Controller und solchen mit Maus und Tastatur organisiert wird. Letztere dürften vor allem in Ego-Shootern einen deutlich Vorteil gegen Kämpfer am Gamepad haben, weil sie normalerweise viel schnellere Ausweichmanöver durchführen und präzisere Schüsse abgeben können.

Laut Ybarra sollen Entwickler entscheiden dürfen, ob Spieler mit Maus und Keyboard auf der einen Seite und solche mit Controller auf der anderen direkt aufeinandertreffen können. Falls das nicht ermöglicht würde, sei zwar niemand benachteiligt. Es würde aber die Community in zwei Gruppen spalten, was unter anderem zu Problemen im Matchmaking führen könnte, weil der jeweilige Pool an Mitspielern kleiner wäre.

Microsoft arbeitet schon länger daran, auf der Xbox auch Maus und Tastatur zu unterstützen. Seit 2016 wurde das Thema auf mehreren Hausmessen und -tagungen angesprochen, Spiele oder so etwas wie eine finale Ankündigung gibt es aber noch nicht. Auch jetzt hat Ybarra nicht gesagt, ab wann die Kombi offiziell unterstützt wird. Auch zur Hardware haben er oder andere Manager von Microsoft sich noch nicht geäußert.

Im Prinzip sollte es zwar möglich sein, jedes Eingabegerät per USB an die Konsole anzuschließen - aber ob das dann auch in Spielen funktioniert, ist unklar. Zum Einsatz in den Games gibt es bislang ein paar inoffizielle Lösungen, die aber nicht ganz einfach zu konfigurieren sind und eine Reihe von Problemen aufwerfen.

Die Unterstützung von Maus und Keyboard könnte die Zielgruppe der Konsole deutlich erweitern. Insbesondere um Fans von Strategiespielen: Mit Nager und Tastatur gäbe es kein grundsätzliches Argument mehr, so etwas wie das auf der Gamescom 2017 angekündigte Age of Empires 4 nicht auch auf Konsole zu spielen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 1439,90€ (Vergleichspreis: 1530,95€)

Skillgrim 05. Sep 2017

wieviele der Xim 4 kritiker haben sich mal n tutorial zu der konfiguration der dinger...

Kondratieff 05. Sep 2017

Danke! Ich habe nun alle bisherigen Posts in diesem Thread gelesen. Was mit einer...

deserr 05. Sep 2017

Aber der Xim4 mappt doch auch nur die Eingeben von Maus und Tastatur auf den Controller...

M.Kessel 04. Sep 2017

Oh, sie können zusammenspielen, nur werden die Gamepad Spieler dauernd abgeledert in...

Jesterfox 04. Sep 2017

Ah stimmt, die gabs ja auch noch. Ab der PS2 konnte man aber USB Standardhardware...


Folgen Sie uns
       


TES Morrowind (2002) - Golem retro_

Eine gigantische Spielwelt umgeben von Pixelshader-Wasser: The Elder Scrolls 3 Morrowind gilt bis heute als bester Teil der Serie. Trotz sperriger Bedienung war Morrowind dank der dichten Atmosphäre, der spielerischen Freiheit und der exzellenten Grafik ein RPG-Meilenstein.

TES Morrowind (2002) - Golem retro_ Video aufrufen
Lovot im Hands-on: Knuddeliger geht ein Roboter kaum
Lovot im Hands-on
Knuddeliger geht ein Roboter kaum

CES 2020 Lovot ist ein Kofferwort aus Love und Robot: Der knuffige japanische Roboter soll positive Emotionen auslösen - und tut das auch. Selten haben wir so oft "Ohhhhhhh!" gehört.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Orcam Hear Die Audiobrille für Hörgeschädigte
  2. Schräges von der CES 2020 Die Connected-Kartoffel
  3. Viola angeschaut Cherry präsentiert preiswerten mechanischen Switch

Digitalisierung: Aber das Faxgerät muss bleiben!
Digitalisierung
Aber das Faxgerät muss bleiben!

"Auf digitale Prozesse umstellen" ist leicht gesagt, aber in vielen Firmen ein komplexes Unterfangen. Viele Mitarbeiter und Chefs lieben ihre analogen Arbeitsmethoden und fürchten Veränderungen. Andere wiederum digitalisieren ohne Sinn und Verstand und blasen ihre Prozesse unnötig auf.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. Arbeitswelt SAP-Chef kritisiert fehlende Digitalisierung und Angst
  2. Deutscher Städte- und Gemeindebund "Raus aus der analogen Komfortzone"
  3. Digitalisierungs-Tarifvertrag Regelungen für Erreichbarkeit, Homeoffice und KI kommen

Energiewende: Norddeutschland wird H
Energiewende
Norddeutschland wird H

Japan macht es vor, die norddeutschen Bundesländer ziehen nach: Im November haben sie den Aufbau einer Wasserstoffwirtschaft beschlossen. Die Voraussetzungen dafür sind gegeben. Aber das Ende der Förderung von Windkraft kann das Projekt gefährden.
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. Energiewende Brandenburg bekommt ein Wasserstoff-Speicherkraftwerk
  2. Energiewende Dänemark plant künstliche Insel für Wasserstofferzeugung
  3. Energiewende Nordländer bauen gemeinsame Wasserstoffwirtschaft auf

    •  /