Abo
  • Services:
Anzeige
Assassin's Creed Unity
Assassin's Creed Unity (Bild: Marc Sauter/Golem.de)

Xbox One: Patch für Assassin's Creed Unity lädt 50 GByte herunter

Assassin's Creed Unity
Assassin's Creed Unity (Bild: Marc Sauter/Golem.de)

Der vierte Patch für Assassin's Creed Unity für die Xbox One ist nur 6,7 GByte groß - durch einen Fehler in der Installationsroutine lädt der Patch aber alle Spieldaten erneut, insgesamt rund 50 GByte.

Anzeige

Der diese Woche für die Konsolenversion von Assassin's Creed Unity ausgelieferte Patch 4 ist fehlerhaft: Ubisoft räumt in einem Blogeintrag das Problem ein und betont, er trete derzeit nur auf der Xbox One auf. Statt nur die 6,7 GByte des Patches lädt die Installationsroutine zusätzlich das komplette Spiel herunter, was aufaddiert etwa 50 GByte entspricht.

Ubisoft steht aufgrund des Fehlers in Kontakt mit Microsoft, um das Problem zu beheben. Käufer der Digitalversion haben derzeit keine Möglichkeit, den 50-GByte-Download zu vermeiden. Besitzer der Disc-Version hingegen können das Spiel deinstallieren und eine Neuinstallation durchführen. Anschließend patcht die Installationsroutine von Version 1.0 auf 1.4 hoch.

Der Fehler dürfte also bei der Erkennung der Version liegen: Die Installationsroutine erwartet Assassin's Creed Unity 1.0 bis 1.2 und nicht die Version 1.3, die Ende November veröffentlicht wurde und bei den meisten Spielern vorhanden sein dürfte.

Der aktuelle Patch 4 soll laut Ubisoft vor allem die Geschwindigkeit steigern. Schon bei Patch 3 wollten die Entwickler an Orten wie dem Palais de Justice und der Sainte-Chapelle die bisher auftretenden Framerate-Einbrüche verringern.

Den Entwicklern zufolge wurden bestimmte Regionen ersetzt; ob dies bedeutet, dass die Darstellung vereinfacht wurde - etwa weniger Polygone -, konnten wir bisher nicht verifizieren. Ersten Berichten aus Foren zufolge sei im Mittel die Bildrate gestiegen, dafür sollen nun neue Fehler wie direkt vor dem Spieler aufploppende NPCs auftreten.


eye home zur Startseite
ED_Melog 21. Apr 2015

Seh ich genau so! Ein Patch (und schon der vierte??) mit 6,7 GB? Ich fordere die...

elgooG 19. Dez 2014

Als ob es noch nie eine Steam+UPlay+GfWL-Combo gegeben hätte. ;D

elgooG 19. Dez 2014

Natürlich wieso auch nicht? Wenn in einem Haushalt 2 Konsolen betrieben werden...

The_Soap92 19. Dez 2014

Zumindest von mir aus kann ich sagen, dass ich oft mehrere Titel parallel spiele bzw...

motzerator 18. Dez 2014

Warum schreibt man dann nicht einfach 47 GB? Nur mal so eine Frage. Bei einer...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. AEbt Angewandte Eisenbahntechnik GmbH, Nürnberg
  2. stoba Präzisionstechnik GmbH & Co. KG, Backnang (nahe Stuttgart)
  3. Isar Kliniken GmbH, München
  4. Landeshauptstadt München, München


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 99,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  2. 15,99€
  3. 1,49€

Folgen Sie uns
       


  1. Bildbearbeitung

    Google-Algorithmus entfernt Wasserzeichen auf Fotos

  2. Ladestationen

    Regierung lehnt Zwangsverkabelung von Tiefgaragen ab

  3. Raspberry Pi

    Raspbian auf Stretch upgedated

  4. Trotz Förderung

    Breitbandausbau kommt nur schleppend voran

  5. Nvidia

    Keine Volta-basierten Geforces in 2017

  6. Grafikkarte

    Sonnets eGFX Breakaway Box kostet 330 Euro

  7. E-Commerce

    Kartellamt will Online-Shops des Einzelhandels schützen

  8. id Software

    Quake Champions startet in den Early Access

  9. Betrug

    Verbraucherzentrale warnt vor gefälschten Youporn-Mahnungen

  10. Lenovo

    Smartphone- und Servergeschäft sorgen für Verlust



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Google Home auf Deutsch im Test: "Tut mir leid, ich verstehe das nicht"
Google Home auf Deutsch im Test
"Tut mir leid, ich verstehe das nicht"
  1. Kompatibilität mit Sprachassistenten Trådfri-Update kommt erst im Herbst
  2. Smarte Lampen Ikeas Trådfri wird kompatibel mit Echo, Home und Homekit
  3. Lautsprecher-Assistent Google Home ab 8. August 2017 in Deutschland erhältlich

Mercedes S-Klasse im Test: Das selbstfahrende Auto ist schon sehr nahe
Mercedes S-Klasse im Test
Das selbstfahrende Auto ist schon sehr nahe
  1. Autonomes Fahren Fiat Chrysler kooperiert mit BMW und Intel
  2. 3M Verkehrsschilder informieren autonom fahrende Autos
  3. Waymo Autonomes Auto zerstört sich beim Unfall mit Fußgängern

LG 34UC89G im Test: Wenn G-Sync und 166 Hertz nicht genug sind
LG 34UC89G im Test
Wenn G-Sync und 166 Hertz nicht genug sind
  1. LG 43UD79-B LG bringt Monitor mit 42,5-Zoll-Panel für vier Signalquellen
  2. Gaming-Monitor Viewsonic XG 2530 im Test 240 Hertz, an die man sich gewöhnen kann
  3. SW271 Benq bringt HDR-Display mit 10-Bit-Panel

  1. Re: Falsche Zielrichtung

    Oktavian | 09:33

  2. Re: REINES Android... hmm naja

    TrudleR | 09:12

  3. Re: Bringt nix wenn der Backbone nicht mit wächst

    coolbit | 09:05

  4. Re: Standard-Nutzername lautet pi

    Tuxgamer12 | 09:03

  5. Re: Upgrade Prozedere

    Lagganmhouillin | 09:01


  1. 14:38

  2. 12:42

  3. 11:59

  4. 11:21

  5. 17:56

  6. 16:20

  7. 15:30

  8. 15:07


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel