Xbox One: Neuer Drahtlos-Adapter und weitere Gamepads angekündigt

Der Adapter für Funkverbindungen zwischen Xbox-Gamepad und Windows-PCs wird kleiner, außerdem gibt es drei neue Versionen des Controllers - ohne echte Neuerungen, aber offenbar mit dezent verbesserter Haptik.

Artikel veröffentlicht am ,
Der neue Adapter für das Xbox-Gamepad ist viel kleiner als die aktuelle Version.
Der neue Adapter für das Xbox-Gamepad ist viel kleiner als die aktuelle Version. (Bild: Microsoft)

Wer an seinem Windows-PC mit dem klassischen schwarzen Gamepad der Xbox ohne Kabelverbindung spielen möchte, benötigt einen speziellen USB-Adapter von Microsoft. Jetzt kündigt das Unternehmen eine neue Version an, die 66 Prozent kleiner als der bislang verfügbare Stick sein soll. Das ist durchaus eine sinnvolle Verbesserung, denn in seiner aktuellen Form blockiert der auffällig große Adapter unter Umständen den Zugriff auf andere Anschlüsse des Rechners.

  • Die drei neuen Versionen des Xbox-One-Controllers. (Bild: Microsoft)
Die drei neuen Versionen des Xbox-One-Controllers. (Bild: Microsoft)
Stellenmarkt
  1. Assistent (m/w/d) des Vorstands
    Württembergische Versicherung AG, Stuttgart
  2. COBOL Software Entwickler (m/w/d)
    W. Pelz GmbH & Co. KG, Wahlstedt
Detailsuche

Der "Xbox Wireless Adapter for Windows 10" - so heißt er offiziell - soll zumindest in den USA ab dem 8. August 2017 für 25 US-Dollar (ohne Mehrwertsteuer) erscheinen. Der offizielle Veröffentlichungstermin und der Preis für Europa liegen noch nicht vor.

Gleichzeitig hat Microsoft in seinem Blog drei weitere Controller angekündigt, mit denen Spiele an der Xbox One, aber auch am PC und an der kommenden Xbox One X gesteuert werden können. Technische Verbesserungen gibt es bei den Geräten nicht.

Lediglich die Farben sind neu. Offenbar ist zumindest ein Modell zum Teil mit besonders rutschfestem Gummi ausgestattet, nämlich die schwarze Patrol Tech Special Edition. Ganz klar geht das aus den bislang verfügbaren Informationen aber nicht hervor. Die drei Gamepads sollen in Deutschland am 5. September 2017 zum Preis von 65 Euro in den Handel kommen, einige gibt es auch als Bundle mit einem Kabel für den PC oder mit dem neuen Drahtlos-Adapter.

Golem Akademie
  1. Linux-Shellprogrammierung: virtueller Vier-Tage-Workshop
    8.–11. März 2022, Virtuell
  2. Einführung in Unity: virtueller Ein-Tages-Workshop
    17. Februar 2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Wem die neuen Farben nicht gefallen, der baut sich sein Gerät selbst. Zum Preis von 80 Euro können seit kurzem auch Spieler in Deutschland, Österreich und der Schweiz ihr eigenes Gamepad im Xbox Design Lab entwerfen. Die Gehäuseform lässt sich über die Webanwendung zwar nicht den eigenen Vorstellungen anpassen, aber die Farbe von Vorder- und Rückseite sowie der Tasten, des Steuerkreuzes und der Analogsticks.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Spielebranche
Microsoft will Activision Blizzard übernehmen

Diablo und Call of Duty gehören bald zu Microsoft: Der Softwarekonzern will Activision Blizzard für rund 70 Milliarden US-Dollar kaufen.

Spielebranche: Microsoft will Activision Blizzard übernehmen
Artikel
  1. Bundesservice Telekommunikation: Die dubiose Adresse in Berlin-Treptow
    Bundesservice Telekommunikation  
    Die dubiose Adresse in Berlin-Treptow

    Angeblich hat das Innenministerium nichts mit dem Bundesservice Telekommunikation zu tun. Doch beide teilen sich offenbar ein Bürogebäude.
    Ein Bericht von Friedhelm Greis

  2. Cloud-Orchestrierung mit Kubernetes, Openshift und Ansible
     
    Cloud-Orchestrierung mit Kubernetes, Openshift und Ansible

    Kaum ein Unternehmen kommt künftig ohne Cloud aus. In drei Online-Kursen der Golem Akademie erfahren Teilnehmende die Grundlagen klassischer Cloud-Themen.
    Sponsored Post von Golem Akademie

  3. Reddit: IT-Arbeiter automatisiert seinen Job angeblich vollständig
    Reddit
    IT-Arbeiter automatisiert seinen Job angeblich vollständig

    Ein anonymer IT-Spezialist will unbemerkt seinen Job vollständig automatisiert haben. Dem Arbeitgeber sei dies seit einem Jahr nicht aufgefallen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 Digital inkl. 2. Dualsense bestellbar • RTX 3080 12GB bei Mindfactory 1.699€ • Samsung Gaming-Monitore (u.a. G5 32" WQHD 144Hz Curved 299€) • MindStar (u.a. GTX 1660 6GB 499€) • Sony Fernseher & Kopfhörer • Samsung Galaxy A52 128GB 299€ • CyberGhost VPN 1,89€/Monat [Werbung]
    •  /