Abo
  • Services:

Xbox One: Neue Firmware mit Sprachnachrichten verfügbar

Microsoft hat das April-Update für die Xbox One veröffentlicht. Es umfasst eine Reihe neuer Funktionen, unter anderem Sprachnachrichten sowie dedizierte Server für den Gruppenchat.

Artikel veröffentlicht am ,
Controller der Xbox One
Controller der Xbox One (Bild: Microsoft)

Über Xbox Live ist ab sofort das April-2015-Update für die Xbox One als rund 270 MByte großer Download erhältlich. Die neue Firmware fügt der Konsole neue Funktionen hinzu. Die wahrscheinlich für viele Nutzer wichtigste dürften die Sprachnachrichten sein: Damit kann man etwa einem Freund wie auf einer Mailbox einen Text hinterlassen - und das sogar plattformübergreifend zwischen Xbox One und 360.

Stellenmarkt
  1. SoftProject GmbH, Ettlingen
  2. CG Car-Garantie Versicherungs-AG, Deutschland, Freiburg im Breisgau

Trophäensammler freuen sich über verbesserte Meldungen beim Freischalten von Achievements. Jetzt ist es zumindest nicht mehr so häufig nötig, das Spiel zu verlassen und nachzusehen, welchen Erfolg man denn gerade errungen hat.

Für Gruppen-Chats lassen sich nun auch dedizierte Server verwenden. Das dürfte vor allem für Spieler interessant sein, die mit NAT-Schwierigkeiten kämpfen. Ihre Chats werden bei Problemen automatisch umgestellt, um die Server zu entlasten.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. und Vive Pro vorbestellbar
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de
  3. bei dell.com

Folgen Sie uns
       


Golem.de ist Kratos - God of War (Live, keine Spoiler)

Die Handlung verraten wir nicht, trotzdem wollen wir das andersartige neue God of War besprechen. Zu diesem Zweck haben wir eine stellvertretende Mission herausgesucht, in der es nicht um die primäre Handlung geht. Ziel ist es, den Open-World-Ansatz zu zeigen, das Kampfsystem zu erklären und die Spielmechaniken zu verdeutlichen.

Golem.de ist Kratos - God of War (Live, keine Spoiler) Video aufrufen
Highend-PC-Streaming: Man kann sogar die Grafikkarte deaktivieren
Highend-PC-Streaming
Man kann sogar die Grafikkarte deaktivieren

Geforce GTX 1080, 12 GByte RAM und ein Xeon-Prozessor: Ab 30 Euro im Monat bietet ein Startup einen vollwertigen Windows-10-Rechner im Stream. Der Zugriff auf Daten, Anwendungen und Games soll auch unterwegs mit dem Smartphone funktionieren.
Von Peter Steinlechner

  1. Golem.de-Livestream Halbgott oder Despot?
  2. Rundfunk Medienanstalten wollen Bild Livestreaming-Formate untersagen
  3. Illegale Kopien Deutsche Nutzer pfeifen weiter auf das Urheberrecht

Xbox Adaptive Controller ausprobiert: 19 x Klinke, 1 x Controller, 0 x Probleme
Xbox Adaptive Controller ausprobiert
19 x Klinke, 1 x Controller, 0 x Probleme

Microsoft steigt in den Markt der zugänglichen Geräte ein. Der Xbox Adaptive Controller ermöglicht es Menschen mit temporärer oder dauerhafter Bewegungseinschränkung zu spielen, ohne enorm viel Geld auszugeben. Wir haben es auf dem Microsoft Campus in Redmond ausprobiert.
Von Andreas Sebayang

  1. Firmware Xbox One erhält Option für 120-Hz-Bildfrequenz
  2. AMD Freesync Xbox One erhält variable Bildraten
  3. Xbox One Streamer können Gamepad mit Spieler teilen

Wonder Workshop Cue im Test: Der Spielzeugroboter kommt ins Flegelalter
Wonder Workshop Cue im Test
Der Spielzeugroboter kommt ins Flegelalter

Bislang herrschte vor allem ein Niedlichkeitswettbewerb zwischen populären Spiel- und Lernrobotern für Kinder, jetzt durchbricht ein Roboter für jüngere Teenager das Schema nicht nur optisch: Cue fällt auch durch ein eher loseres Mundwerk auf.
Ein Test von Alexander Merz


      •  /