Abo
  • Services:

Xbox One: Neue Firmware mit Beam und Erfolgsmonitoring

Nach längerer Entwicklungszeit hat Microsoft nun die neuste Firmware für die Xbox One veröffentlicht. Sie bietet Zugang zum Streamingdienst Beam - und eine schlaue Funktion für Erfolgsjäger.

Artikel veröffentlicht am ,
Beam ist in die Xbox One integriert.
Beam ist in die Xbox One integriert. (Bild: Microsoft)

Ab sofort beginnt Microsoft mit der Auslieferung der neusten Firmware für die Xbox One. Die wohl wichtigste zusätzliche Funktion ist die Integration von Beam. Das ist ein Steamingdienst wie Twitch und Youtube Gaming, dessen Übernahme und Eingliederung in die Xbox-Sparte im August 2016 bekannt gegeben wurde.

Stellenmarkt
  1. soft-nrg Development GmbH', Dornach
  2. 10X Innovation GmbH & Co. KG, Berlin

Beam bietet Spielern auf der Xbox One die Möglichkeit, eine Session in Echtzeit mit der Community zu teilen. Das funktioniert über den Guide, für die Nutzung ist also keine zusätzliche Hard- oder Software nötig. Wer mag, kann beim Daddeln mit seinen Kumpels chatten und auf andere Art interagieren.

Die neue Firmware sorgt auf dem Hauptbildschirm und in einigen Menüs für deutlich mehr Übersicht. Außerdem läuft das System nach Angaben von Microsoft sowohl stabiler als auch flüssiger. Dazu kommen einige kleine, aber teils feine frische Ideen: Beispielsweise lässt sich nun ein Tracker für Erfolge aktivieren. Der wird in die laufende Partie im linken oberen Eck eingeblendet. Praktisch ist das etwa bei Erfolgen, bei denen eine bestimmte Anzahl von Items gesammelt werden muss.

Die Auslieferung der neuen Firmware erfolgt ab sofort, wie meist bei solchen Aktualisierungen in Kaskaden. Es dürfte also wieder ein paar Tage dauern, bis wirklich jeder Konsolenbesitzer das Update über Xbox Live herunterladen kann.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Game Night 5,98€, Maze Runner 6,98€, Coco 5,98€)

tomster 30. Mär 2017

"Steamingdienst" ist das perfekte Wort für die heiße Luft, die da oft erzeugt wird ;D

Siliciumknight 30. Mär 2017

Er meint vermutlich HDMI-Passthrough im Standby? Vor ein paar Wochen wollt ich voller...

Ovaron 29. Mär 2017

Kann man mittlerweile live mit der Stimme von Darth Vader sprechen?

Ovaron 29. Mär 2017

Gibts da bald eine neue Welle atemberaubender Spiele?


Folgen Sie uns
       


Logitechs MX Vertical und Ankers vertikale Maus im Vergleichstest

Die MX Vertical ist Logitechs erste vertikale Maus. Sie hat sechs Tasten und kann wahlweise über Blueooth, eine Logitech-eigene Drahtlostechnik oder Kabel verwendet werden. Die spezielle Bauform soll Schmerzen in der Hand, dem Handgelenk und den Armen verhindern. Wem es vor allem darum geht, eine vertikale Sechstastenmaus nutzen zu können, kann sich das deutlich günstigere Modell von Anker anschauen, das eine vergleichbare Bauform hat. Logitech verlangt für die MX Vertical 110 Euro, das Anker-Modell gibt es für um die 20 Euro.

Logitechs MX Vertical und Ankers vertikale Maus im Vergleichstest Video aufrufen
Norsepower: Stahlsegel helfen der Umwelt und sparen Treibstoff
Norsepower
Stahlsegel helfen der Umwelt und sparen Treibstoff

Der erste Test war erfolgreich: Das finnische Unternehmen Norsepower hat zwei weitere Schiffe mit Rotorsails ausgestattet. Der erste Neubau mit dem Windhilfsantrieb ist in Planung. Neue Regeln der Seeschifffahrtsorganisation könnten bewirken, dass künftig mehr Schiffe saubere Antriebe bekommen.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Car2X Volkswagen will Ampeln zuhören
  2. Innotrans Die Schiene wird velosicher
  3. Logistiktram Frankfurt liefert Pakete mit Straßenbahn aus

Mate 20 Pro im Hands on: Huawei bringt drei Brennweiten und mehr für 1.000 Euro
Mate 20 Pro im Hands on
Huawei bringt drei Brennweiten und mehr für 1.000 Euro

Huawei hat mit dem Mate 20 Pro seine Dreifachkamera überarbeitet: Der monochrome Sensor ist einer Ultraweitwinkelkamera gewichen. Gleichzeitig bietet das Smartphone zahlreiche technische Extras wie einen Fingerabdrucksensor unter dem Display und einen sehr leistungsfähigen Schnelllader.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Keine Spionagepanik Regierung wird chinesische 5G-Ausrüster nicht ausschließen
  2. Watch GT Huawei bringt Smartwatch ohne Wear OS auf den Markt
  3. Ascend 910/310 Huaweis AI-Chips sollen Google und Nvidia schlagen

Campusnetze: Das teure Versäumnis der Telekom
Campusnetze
Das teure Versäumnis der Telekom

Die Deutsche Telekom muss anderen Konzernen bei 5G-Campusnetzen entgegenkommen. Jahrzehntelang von Funklöchern auf dem Lande geplagt, wollen Siemens und die Automobilindustrie nun selbst Mobilfunknetze aufspannen. Auch der öffentliche Rundfunk will selbst 5G machen.
Eine Analyse von Achim Sawall

  1. Stadtnetzbetreiber 5G-Netz kann auch aus der Box kommen
  2. Achim Berg "In Sachen Gigabit ist Deutschland ein großer weißer Fleck"
  3. Telefónica Bündelung von Bandbreiten aus 4G und 5G ist doch möglich

    •  /