Xbox One: Mit neuer Firmware und Freunden in den Frühling

Microsoft hat die neue Firmware für seine Xbox One veröffentlicht. Das Update bietet zahlreiche neue Funktionen, darunter eine Funktion zum Anfertigen von Screenshots und Vorschläge für neue Freunde.

Artikel veröffentlicht am ,
Xbox One
Xbox One (Bild: Microsoft)

Ab sofort steht über Xbox Live das März-Update für die Xbox One als rund 255 MByte großer Download zur Verfügung. Die neue Firmware bietet zahlreiche inhaltliche Verbesserungen. Microsoft selbst hebt eine neue Funktion hervor, mit der sich besonders komfortabel Screenshots aus Spielen anfertigen und dann mit der überarbeiteten Upload-App ins Internet übertragen lassen.

Stellenmarkt
  1. Teamleiter IT-Service Desk (m/w/d)
    Hays AG, München
  2. SAP FI/CO Berater (m/w/x)
    über duerenhoff GmbH, Raum Ingolstadt
Detailsuche

Weitere Neuerungen sind Vorschläge für die Freundesliste. Anders als auf der Playstation 4 empfiehlt die Xbox One nicht nur Freunde von Freunden, sondern beispielsweise auch Kontakte zu Youtubern mit vielen Followern. Außerdem gibt es neue Optionen für die Verwendung des Klarnamens.

Wer mag, kann seinen echten Namen ganz grundsätzlich in der gesamten Community auf Xbox Live zugänglich machen. Änderungen gibt es auch beim Party-Chat und den Darstellungsoptionen der Benutzeroberfläche.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


koflor 10. Mär 2015

Gibts denn keine Streaming-App von Sky?

motzerator 10. Mär 2015

Was soll dieses nutzlose Vorschlagen von Freunden? Warum kommen die nicht mal auf die...

h3ld27 10. Mär 2015

Soll ende des Jahres mit Windows 10/Universal Apps kommen. Habs irgendwo gelesen, wei...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Ron Gilbert
Chefentwickler von Monkey Island sauer auf Community

"Die Leute sind gemein": Ron Gilbert, Chefentwickler von Return to Monkey Island, reagiert auf Kritik am Grafikstil des Adventures.

Ron Gilbert: Chefentwickler von Monkey Island sauer auf Community
Artikel
  1. JD Power: Elektrofahrzeughersteller haben ernste Qualitätsprobleme
    JD Power
    Elektrofahrzeughersteller haben ernste Qualitätsprobleme

    Die Neuwagenkäufer sind nach einer Befragung von JD Power bei Polestar und Tesla besonders unzufrieden mit der Qualität. Sieger ist Buick.

  2. CD Projekt Red: Ursachenforschung über Bugs in Cyberpunk 2077
    CD Projekt Red
    Ursachenforschung über Bugs in Cyberpunk 2077

    War ein Dienstleister schuld an den massiven Fehlern in Cyberpunk 2077? Darauf deutet ein umfangreicher, aber umstrittener Leak hin.

  3. Elektroauto: BMW i3 kommt in einer Schlussphasen-Edition
    Elektroauto
    BMW i3 kommt in einer Schlussphasen-Edition

    BMW hat eine Viertelmillion i3 gebaut, doch nun wird das Auto eingestellt. Zuvor gibt es eine Sonderedition.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • LG UltraGear 27" WQHD 165 Hz 299€ • Switch OLED günstig wie nie: 333€ • MindStar (MSI Optix 27" WQHD 165 Hz 249€, MSI RX 6700 XT 499€) • Alternate (SSDs & RAM von Kingston) • Grafikkarten zu Toppreisen • PNY RTX 3080 12GB günstig wie nie: 929€ • Top-TVs bis 53% Rabatt [Werbung]
    •  /