Abo
  • Services:

Xbox One: "Microsofts Geschäftspolitik gefährdet Xbox-Geschäft"

Die Kritik an der Xbox One sei mehr als das Gegrummel enttäuschter Fans, sondern gefährde einen von Microsofts wichtigsten Geschäftsbereichen, schreibt ein Marktforscher. Dass die Lage tatsächlich ernst sein könnte, zeigt eine Umfrage von Amazon.com.

Artikel veröffentlicht am ,
Controller der Xbox One
Controller der Xbox One (Bild: Microsoft)

"Derzeit steht die Zukunft der Entertainment-Sparte von Microsoft infrage", sagt David Cole von dem US-Marktforschungsunternehmen DFC, das sich auf die Spieleindustrie fokussiert hat. Wie das angesehene britische Fachmagazin MCV berichtet, hält DFC die Marktstrategie von Microsoft für die Xbox One für "grundlegend falsch". Durch die Entscheidungen etwa bezüglich des Umgangs mit Gebrauchtspielen und des zumindest für normale Endkunden nicht auf Anhieb verständlichen Rechtemanagements habe Microsoft nicht zuletzt auf der Spielemesse E3 vor allem für Negativpresse und Empörung unter Spielern gesorgt.

Stellenmarkt
  1. dSPACE GmbH, Paderborn
  2. Windream GmbH, Bochum

Auch nach der Spielemesse in Los Angeles gibt es weiter Nachrichten, die Spieler verschrecken. So wurde in den vergangenen Tagen berichtet, es werde wohl nicht möglich sein, aus dem Ausland importierte Games auf einer Xbox One in Deutschland zu spielen - das ist vielen erwachsenen Spielern wichtig, die etwa ungeschnittene Originalversionen aus Österreich importieren wollen. Ebenfalls für negative Schlagzeilen und Spott sorgen Berichte etwa auf Pixelenemy.com, denen zufolge zumindest einige der spielbaren E3-Demos nicht auf Original-Entwicklerkits der Xbox One, sondern auf HP-Rechnern mit Nvidia-Grafikkarten liefen - in der Xbox One werden aber Chips von AMD verbaut.

  • Umfrage auf Amazon.com (Bild: Facebook)
Umfrage auf Amazon.com (Bild: Facebook)

Wie weit die Playstation 4 inzwischen in der Gunst potenzieller Käufer vor der Xbox One liegt, hat eine Umfrage auf der Facebook-Seite der Spieleabteilung von Amazon.com gezeigt. Dort entschieden sich 38.984 Nutzer für die PS 4, aber nur 2.162 für die Xbox One, bevor die Umfrage beendet wurde. Viele Nutzer spekulieren, dass dies auf Druck von Microsoft geschehen ist - belegt ist das allerdings nicht.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 4,25€
  2. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)
  3. (u. a. Outlander, House of Cards)

Selfarian 20. Jun 2013

Hehe... naja ich finde, es gibt einfach Spiele, die gehören auf den PC und Spiele die...

xtrem 19. Jun 2013

Ittlerweile ist die xbox one imagerechnisch so am arsch, da kann ms auch nichts mehr...

xtrem 19. Jun 2013

Terroristen sind kannt dafür, das sie den ganzen tag kinekt spielen, im umkehrschluss ist...

dependent 19. Jun 2013

Wie ich es vermutet habe

dependent 19. Jun 2013

Nach dem missglückten Elchtest gab es Spott und Hohn, das Ergebnis war eines der besten...


Folgen Sie uns
       


No Man's Sky Next - Golem.de Live

Kommet und sehet, wie ein Weltraumbummler an nur einem Abend alles verliert.

No Man's Sky Next - Golem.de Live Video aufrufen
Elektromobilität: Regierung bremst bei Anspruch auf private Ladesäulen
Elektromobilität
Regierung bremst bei Anspruch auf private Ladesäulen

Die Anschaffung eines Elektroautos scheitert häufig an der fehlenden Lademöglichkeit am heimischen Parkplatz. Doch die Bundesregierung will vorerst keinen eigenen Gesetzesentwurf für einen Anspruch von Wohnungseigentümern und Mietern vorlegen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. WLTP VW kann Elektro- und Hybridautos 2018 nicht mehr verkaufen
  2. Elektroautos Daimler-Betriebsrat will Akkuzellen aus Europa
  3. Elektromobilität Elektrisches Surfboard Rävik flitzt übers Wasser

KI in der Medizin: Keine Angst vor Dr. Future
KI in der Medizin
Keine Angst vor Dr. Future

Mit Hilfe künstlicher Intelligenz können schwer erkennbare Krankheiten früher diagnostiziert und behandelt werden, doch bei Patienten löst die Technik oft Unbehagen aus. Und das ist nicht das einzige Problem.
Ein Bericht von Tim Kröplin

  1. KI Deepmind-System diagnostiziert Augenkrankheiten
  2. Getty Images KI-System hilft bei der Bildersuche
  3. OpenAI Roboterhand erhält Feinmotorik dank KI

Russische Agenten angeklagt: Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton
Russische Agenten angeklagt
Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton

Die US-Justiz hat zwölf russische Agenten wegen des Hacks im US-Präsidentschaftswahlkampf angeklagt. Die Anklageschrift nennt viele technische Details und erhebt auch Vorwürfe gegen das Enthüllungsportal Wikileaks.

  1. Fancy Bear Microsoft verhindert neue Phishing-Angriffe auf US-Politiker
  2. Nach Gipfeltreffen Trump glaubt Putin mehr als US-Geheimdiensten
  3. US Space Force Planlos im Weltraum

    •  /