Abo
  • IT-Karriere:

Xbox One: Microsoft kauft Rechte an Gears of War

Microsoft hat die Eigentumsrechte an Gears of War von Epic Games gekauft. Der kommende Teil der erfolgreichen Shooter-Serie wird bei den Black Tusk Studios für die Xbox One entwickelt und basiert auf Epics Unreal Engine 4.

Artikel veröffentlicht am ,
Menschen gegen Locust
Menschen gegen Locust (Bild: Epic)

Die Eigentumsrechte an der Shooter-Franchise Gears of War liegen künftig bei Microsoft und nicht mehr bei Epic Games. Das nächste Spiel der Reihe wird bei den eher unbekannten Black Tusk Studios unter der Führung von Rod Fergusson für die Xbox One entwickelt, als technische Basis dient die Unreal Engine 4.

Stellenmarkt
  1. LOTTO Hessen GmbH, Wiesbaden
  2. Vodafone GmbH, Düsseldorf

Fergusson war von 2005 bis 2012 bei Epic Games für Gears of War verantwortlich und arbeitete danach bei Irrational Games an Bioshock Infinite. Sein Wechsel zu den Black Tusk Studios, zuvor als Microsoft Vancouver bekannt, soll laut Microsofts Hanno Lemke für Freunde der Actionspiel-Reihe eine "spannende Neuigkeit" sein. Weitere ehemalige Epic-Entwickler könnten Rod Fergusson folgen.

Microsoft möchte noch 2014 weitere Informationen zum nächsten Gears of War veröffentlichen, vorerst steht neben den Black Tusk Studios als Entwickler nur die Unreal Engine 4 fest. Das Spiel dürfte exklusiv für die Xbox One erscheinen, Microsoft hat sich zusätzlich auch die Eigentumsrechte an Merchandising und "entertainment experiences" gesichert.

Die ersten beiden Teile von Gears of War erhielten in Deutschland keine Altersfreigabe und wurden später indiziert, erst Gears of War 3 erhielt eine Altersfreigabe ab 18 Jahren. Das recht abwechslungsarme Gears of War Judgment erzählt die Vorgeschichte der Reihe und verzichtet auf Charaktere wie den Hauptprotagonisten Marcus Fenix.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 179,90€ (Bestpreis!)
  2. 24,99€ (Bestpreis!)
  3. 44,90€ (Bestpreis!)
  4. (u. a. Assassin's Creed Odyssey für 24,99€, Monster Hunter World - EU Key für 30,49€)

GrannyStylez 28. Jan 2014

Teil eins war bei mir DAS Coop Game für fast zwei Jahre ;) Mir sind damals keine Bugs...

derKlaus 28. Jan 2014

Komisch, ich bin in den Laden menes Vertauens gegangen und hab 'Einmal Geas o War und...

Poly 27. Jan 2014

Grafisch legt Judgement noch etwas drauf. Spielerisch ging es damit aber zurück. Teil3...


Folgen Sie uns
       


Nintendo Game Boy - ein kurzer Rückblick

Tetris, Pokémon, Super Mario - wir fassen die Geschichte des Game Boy im Video zusammen.

Nintendo Game Boy - ein kurzer Rückblick Video aufrufen
Mordhau angespielt: Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
Mordhau angespielt
Die mit dem Schwertknauf zuschlagen

Ein herausfordernd-komplexes Kampfsystem, trotzdem schnelle Action mit Anleihen bei Chivalry und For Honor: Das vom Entwicklerstudio Triternion produzierte Mordhau schickt Spieler in mittelalterlich anmutende Multiplayergefechte mit klirrenden Schwertern und hohem Spaßfaktor.
Von Peter Steinlechner

  1. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle
  2. Bright Memory angespielt Brachialer PC-Shooter aus China

Bethesda: Ich habe TES Blades für 5,50 Euro durchgespielt
Bethesda
Ich habe TES Blades für 5,50 Euro durchgespielt

Rund sechs Wochen lang hatte ich täglich viele spaßige und auch einige frustrierende Erlebnisse in Tamriel: Mittlerweile habe ich den Hexenkönig in TES Blades besiegt - ohne dafür teuer bezahlen zu müssen.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Bethesda TES Blades ist für alle verfügbar
  2. TES Blades im Test Tolles Tamriel trollt
  3. Bethesda TES Blades startet in den Early Access

Azure Speech Service: Microsofts Demos entstehen im fensterlosen Nerd-Keller
Azure Speech Service
Microsofts Demos entstehen im fensterlosen Nerd-Keller

Build 2019 Moderne Architektur, große Fenster, ein Zen-Garten: Microsofts Campus wirkt außen modern und aufgeräumt. Präsentationen entstehen trotzdem in einem fensterlosen Raum, in dem sich Hardware und Werkzeug stapeln. Microsoft zeigt dort auch eine ungeskriptete Version seiner Spracherkennungssoftware.
Von Oliver Nickel

  1. Beta Writer Algorithmus schreibt wissenschaftliches Buch
  2. Google Neuer KI-Rat soll Googles ethische Richtlinien umsetzen
  3. Affectiva KI erkennt die Gefühle von Autofahrern

    •  /