Abo
  • IT-Karriere:

Xbox One: Microsoft denkt über Xbox-360-Emulation nach

Bei Microsoft gibt es Pläne, die Xbox 360 auf der Xbox One zu emulieren - so ein hochrangiger Manager. Allerdings stehen der Umsetzung derzeit offenbar noch technische Herausforderungen im Weg.

Artikel veröffentlicht am ,
Xbox One
Xbox One (Bild: Daniel Pook/Golem.de)

Microsoft beschäftigt sich derzeit mit der Möglichkeit eines Emulators für die Xbox 360 auf der Xbox One. Das hat Frank Savage, zuständig für die Hardware der neuen Konsole, bei einer Diskussion während der Konferenz Microsoft Build auf die Frage eines Besuchers gesagt, so das Fachmagazin Kotaku.com.au. Nach Angaben von Savage sind die Überlegungen noch nicht abgeschlossen. Größte Herausforderung sei es, die Power-PC-Elemente der Xbox 360 auf der x86-Architektur der Xbox One zu emulieren.

Stellenmarkt
  1. Roche Diagnostics Automation Solutions GmbH, Remseck-Aldingen
  2. SIZ Informatikzentrum der Sparkassenorganisation GmbH, Bonn

Die mit der Emulation erreichbare Rückwärtskompatibiltät wäre ein wichtiges zusätzliches Verkaufsargument für die Xbox One: Spieler könnten damit auf der Konsole möglicherweise auf alle oder zumindest einen Großteil der Spiele des riesigen Katalogs an älteren Xbox-360-Titeln zurückgreifen, inklusive noch immer aktueller Titel wie GTA 5.

Sony hat sich bei der Playstation 4 für einen anderen Weg entschieden: Ältere Titel werden per Streaming über das hauseigene Angebot Gaikai zugänglich gemacht. Wann, ist allerdings noch offen - in Europa wird das Angebot vermutlich frühestens 2015 starten. Derzeit läuft Gaikai im Betatest.

Bei Microsoft gibt es neben langfristigen Überlegungen über die Emulation der Xbox 360 aber auch kurzfristigere Pläne. Im April 2014 soll ein neues Update weitere Verbesserungen bei der Benutzerführung und der Systemstabilität sowie einige kleinere neue Funktionen bieten, etwa einen Ladebalken für das Anlegen von Savegames in der Cloud; die nicht bestätigten Patch-Notes sind als Leak ins Neogaf-Forum gelangt.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-12%) 52,99€
  2. 4,99€
  3. (-80%) 5,99€
  4. 0,49€

Apple_und_ein_i 09. Apr 2014

Doch, das kann man einfach so sagen. Mal von der PPC-Architektur abgesehen, die Jaguar...

Endwickler 08. Apr 2014

Ob sie das packt, ist eine andere Sache und wohl kaum von jemandem außerhalb der...

Didatus 07. Apr 2014

Mal ganz davon abgesehen, wie das aus technischer Sicht kaum realisierbar wäre, wär das...

Bonsai 1982 07. Apr 2014

Das mit dem Controller ist gewöhnungssache, ich kriege beim xbox Controller Krämpfe in...

the_spacewürm 07. Apr 2014

Dafür kann kann man auf der XBox 360 viele XBox Spiele zocken, und die ist neben anderer...


Folgen Sie uns
       


Lenovo Ideapad S540 - Hands on (Ifa 2019)

Das Ideapad S540 hat ein fast unsichtbares Touchpad, das einige Schwierigkeiten bereitet. Doch ist das Gerät trotzdem ein gutes Ryzen-Notebook? Golem.de schaut es sich an.

Lenovo Ideapad S540 - Hands on (Ifa 2019) Video aufrufen
Telekom Smart Speaker im Test: Der smarte Lautsprecher, der mit zwei Zungen spricht
Telekom Smart Speaker im Test
Der smarte Lautsprecher, der mit zwei Zungen spricht

Die Deutsche Telekom bietet derzeit den einzigen smarten Lautsprecher an, mit dem sich parallel zwei digitale Assistenten nutzen lassen. Der Magenta-Assistent lässt einiges zu wünschen übrig, aber die Parallelnutzung von Alexa funktioniert schon fast zu gut.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Smarte Lautsprecher Amazon liegt nicht nur in Deutschland vor Google
  2. Pure Discovr Schrumpfender Alexa-Lautsprecher mit Akku wird teurer
  3. Bose Portable Home Speaker Lautsprecher mit Akku, Airplay 2, Alexa und Google Assistant

Gemini Man: Überflüssiges Klonexperiment
Gemini Man
Überflüssiges Klonexperiment

Am 3. Oktober kommt mit Gemini Man ein ambitioniertes Projekt in die deutschen Kinos: Mit HFR-Projektion in 60 Bildern pro Sekunde und Will Smith, der gegen sein digital verjüngtes Ebenbild kämpft, betreibt der Actionfilm technisch viel Aufwand. Das Seherlebnis ist jedoch bestenfalls komisch.
Von Daniel Pook

  1. Filmkritik Apollo 11 Echte Mondlandung als packende Kinozeitreise

Rohstoffe: Lithium aus dem heißen Untergrund
Rohstoffe
Lithium aus dem heißen Untergrund

Liefern Geothermiekraftwerke in Südwestdeutschland bald nicht nur Strom und Wärme, sondern auch einen wichtigen Rohstoff für die Akkus von Smartphones, Tablets und Elektroautos? Das Thermalwasser hat einen so hohen Gehalt an Lithium, dass sich ein Abbau lohnen könnte. Doch es gibt auch Gegner.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Wasserkraft Strom aus dem Strom
  2. Energie Wie Mikroben Methan mit Windstrom produzieren
  3. Erneuerbare Energien Die Energiewende braucht Wasserstoff

    •  /