Abo
  • Services:

Xbox One: Frische Farben für die neue Nutzerführung

Das Dashboard der Xbox One wird von Grund auf überarbeitet: andere Farben, vor allem aber eine praktischere Struktur und mehr Tempo.

Artikel veröffentlicht am ,
Neue Nutzerführung der Xbox One
Neue Nutzerführung der Xbox One (Bild: Microsoft)

Microsoft will die Benutzeroberfläche der Xbox One per Update von Grund auf überarbeiten. Neben neuen, zumindest in den Standardeinstellungen deutlich weniger grellgrünen Farbtönen als im aktuellen Dashboard, setzt das Userinterface künftig auf eine stärkere Unterteilung in Kategorien. So gibt es statt der aktuell vier Reiter künftig sieben: Home, Community, Watch, Games, Apps, Movies & TV und Music - die letzten vier werden momentan unter Store geführt.

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Chemnitz
  2. HAWK Hochschule für angewandte Wissenschaft und Kunst, Hildesheim

Zwischen diesen Kategorien wechselt der Nutzer horizontal etwa mit den Schultertasten. Außerdem kann er deutlich stärker als bislang auch nach unten scrollen, um weitere Inhalte und Funktionen zu finden. Unter Games etwa findet man künftig erst eine Zeile mit einer Übersicht über die momentan beliebtesten Spiele - schlicht von einem Algorithmus zusammengestellt. Darunter präsentiert die Konsole dann Empfehlungen aus der Redaktion des Xbox-Teams.

In weiteren Zeilen sind weiter unten trendige Spiele zu finden - also neue, die gerade überproportional nachgefragt werden. In der Kategorie Community soll das System dort etwa besonders beliebte Let's Player vorstellen.

Schnelle Seitenleiste

Besonders praktisch dürfte eine neue Schnellzugriffsleiste am linken Bildschirmrand sein, die auch beim Spielen mit einem schnellen Doppeldruck auf das Xbox-Symbol am Gamepad aufgerufen wird - und die zumindest bei der Demo tatsächlich ohne spürbare Verzögerung sichtbar war. Über die Seitenleiste lassen sich Freundeslisten ansehen, Nachrichten beantworten und Systemeinstellungen - etwa Lautstärke oder Gammawert - ändern.

Laut zwei Ingenieuren von Microsoft, die das Dashboard auf der Gamescom 2015 vorgestellt haben, soll das Update im November 2015 erscheinen. Mit dem ebenfalls auf der Kölner Messe für November 2015 angekündigten Windows 10 und mit DirectX-12 für die Xbox One hat die Benutzerführung laut den beiden übrigens nichts zu tun. Derzeit ist somit nicht wirklich klar, wann genau Microsoft welches Update mit welchem Inhalt anbieten wird.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 31,99€
  2. (-70%) 17,99€
  3. 49,86€
  4. 3,89€

Mace 17. Aug 2015

Dashboard Preview kommt im September :)


Folgen Sie uns
       


Honor View 20 - Test

Das View 20 von Honor ist ein interessantes Smartphone: Für unter 600 Euro bekommen Käufer hochwertige Hardware im Oberklassebereich und eine der besten Kameras am Markt.

Honor View 20 - Test Video aufrufen
Uploadfilter: Der Generalangriff auf das Web 2.0
Uploadfilter
Der Generalangriff auf das Web 2.0

Die EU-Urheberrechtsreform könnte Plattformen mit nutzergenerierten Inhalten stark behindern. Die Verfechter von Uploadfiltern zeigen dabei ein Verständnis des Netzes, das mit der Realität wenig zu tun hat. Statt Lizenzen könnte es einen anderen Ausweg geben.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Pauschallizenzen CDU will ihre eigenen Uploadfilter verhindern
  2. Uploadfilter Fast 5 Millionen Unterschriften gegen Urheberrechtsreform
  3. Uploadfilter EU-Kommission bezeichnet Reformkritiker als "Mob"

Sechs Airpods-Konkurrenten im Test: Apple hat nicht die Längsten
Sechs Airpods-Konkurrenten im Test
Apple hat nicht die Längsten

Nach dem Klangsieger und dem Bedienungssieger haben wir im dritten Test den kabellosen Bluetooth-Hörstöpsel mit der weitaus besten Akkulaufzeit gefunden. Etwas war aber wieder nicht dabei: die perfekten True Wireless In-Ears.
Ein Test von Ingo Pakalski


    Display-Technik: So funktionieren Micro-LEDs
    Display-Technik
    So funktionieren Micro-LEDs

    Nach Flüssigkristallanzeigen (LCD) mit Hintergrundbeleuchtung und OLED-Bildschirmen sind Micro-LEDs der nächste Schritt: Apple arbeitet daran für Smartwatches und Samsung hat bereits einen Fernseher vorgestellt. Die Technik hat viele Vorteile, ist aber aufwendig in der Fertigung.
    Von Mike Wobker

    1. AU Optronics Apple soll Wechsel von OLEDs zu Micro-LEDs vorbereiten

      •  /