Abo
  • Services:
Anzeige
Neue Nutzerführung der Xbox One
Neue Nutzerführung der Xbox One (Bild: Microsoft)

Xbox One: Frische Farben für die neue Nutzerführung

Neue Nutzerführung der Xbox One
Neue Nutzerführung der Xbox One (Bild: Microsoft)

Das Dashboard der Xbox One wird von Grund auf überarbeitet: andere Farben, vor allem aber eine praktischere Struktur und mehr Tempo.

Anzeige

Microsoft will die Benutzeroberfläche der Xbox One per Update von Grund auf überarbeiten. Neben neuen, zumindest in den Standardeinstellungen deutlich weniger grellgrünen Farbtönen als im aktuellen Dashboard, setzt das Userinterface künftig auf eine stärkere Unterteilung in Kategorien. So gibt es statt der aktuell vier Reiter künftig sieben: Home, Community, Watch, Games, Apps, Movies & TV und Music - die letzten vier werden momentan unter Store geführt.

Zwischen diesen Kategorien wechselt der Nutzer horizontal etwa mit den Schultertasten. Außerdem kann er deutlich stärker als bislang auch nach unten scrollen, um weitere Inhalte und Funktionen zu finden. Unter Games etwa findet man künftig erst eine Zeile mit einer Übersicht über die momentan beliebtesten Spiele - schlicht von einem Algorithmus zusammengestellt. Darunter präsentiert die Konsole dann Empfehlungen aus der Redaktion des Xbox-Teams.

In weiteren Zeilen sind weiter unten trendige Spiele zu finden - also neue, die gerade überproportional nachgefragt werden. In der Kategorie Community soll das System dort etwa besonders beliebte Let's Player vorstellen.

Schnelle Seitenleiste

Besonders praktisch dürfte eine neue Schnellzugriffsleiste am linken Bildschirmrand sein, die auch beim Spielen mit einem schnellen Doppeldruck auf das Xbox-Symbol am Gamepad aufgerufen wird - und die zumindest bei der Demo tatsächlich ohne spürbare Verzögerung sichtbar war. Über die Seitenleiste lassen sich Freundeslisten ansehen, Nachrichten beantworten und Systemeinstellungen - etwa Lautstärke oder Gammawert - ändern.

Laut zwei Ingenieuren von Microsoft, die das Dashboard auf der Gamescom 2015 vorgestellt haben, soll das Update im November 2015 erscheinen. Mit dem ebenfalls auf der Kölner Messe für November 2015 angekündigten Windows 10 und mit DirectX-12 für die Xbox One hat die Benutzerführung laut den beiden übrigens nichts zu tun. Derzeit ist somit nicht wirklich klar, wann genau Microsoft welches Update mit welchem Inhalt anbieten wird.


eye home zur Startseite
Mace 17. Aug 2015

Dashboard Preview kommt im September :)



Anzeige

Stellenmarkt
  1. SICK AG, Waldkirch bei Freiburg im Breisgau
  2. Consultix GmbH, Bremen
  3. regio iT aachen gesellschaft für informationstechnologie mbh, Aachen
  4. DATAGROUP Köln GmbH, Essen


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Rayman Legends 8,99€, Rayman Origins 4,99€ und Syberia 3 14,80€)
  2. 199,90€ + 5,99€ Versand (Vergleichspreis ca. 235€)
  3. 88€ (Vergleichspreis ca. 119€)

Folgen Sie uns
       


  1. MacOS 10.13

    Apple gibt High Sierra frei

  2. WatchOS 4.0 im Test

    Apples praktische Taschenlampe mit autarkem Musikplayer

  3. Werksreset

    Unitymedia stellt Senderbelegung heute in Hessen um

  4. Aero 15 X

    Mehr Frames mit der GTX 1070 im neuen Gigabyte-Laptop

  5. Review Bombing

    Valve verbessert Transparenz bei Nutzerbewertungen auf Steam

  6. Big Four

    Kundendaten von Deloitte offenbar gehackt

  7. U2F

    Yubico bringt winzigen Yubikey für USB-C

  8. Windows 10

    Windows Store wird zum Microsoft Store mit Hardwareangeboten

  9. Kabelnetz

    Eazy senkt Preis für 50-MBit/s-Zugang im Unitymedia-Netz

  10. Nintendo

    Super Mario Run wird umfangreicher und günstiger



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Unterwegs auf der Babymesse: "Eltern vibrieren nicht"
Unterwegs auf der Babymesse
"Eltern vibrieren nicht"
  1. Optimierungsprogramm Ccleaner-Malware sollte wohl Techkonzerne ausspionieren
  2. Messenger Wire-Server steht komplett unter Open-Source-Lizenz
  3. Apache Struts Monate alte Sicherheitslücke führte zu Equifax-Hack

E-Paper-Tablet im Test: Mit Remarkable machen digitale Notizen Spaß
E-Paper-Tablet im Test
Mit Remarkable machen digitale Notizen Spaß
  1. Smartphone Yotaphone 3 kommt mit großem E-Paper-Display
  2. Display E-Ink-Hülle für das iPhone 7

Watson: IBMs Supercomputer stellt sich dumm an
Watson
IBMs Supercomputer stellt sich dumm an
  1. IBM Watson soll auf KI-Markt verdrängt werden
  2. KI von IBM Watson optimiert Prozesse und schließt Sicherheitslücken

  1. Re: Wozu IT

    pommesmatte | 22:47

  2. Re: Nutzen von ECC?

    tha_specializt | 22:37

  3. Re: Der Preis war schon damals ok

    Topf | 22:36

  4. Re: 190.000 Euro sollen an den TÜV für eine...

    User_x | 22:28

  5. Re: gäbe es sowas im vodafone kabelnetz

    MAGA | 22:23


  1. 19:40

  2. 19:00

  3. 17:32

  4. 17:19

  5. 17:00

  6. 16:26

  7. 15:31

  8. 13:28


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel