Abo
  • Services:
Anzeige
Die Spielesammlung in neuer Form auf der Xbox One
Die Spielesammlung in neuer Form auf der Xbox One (Bild: Microsoft)

Xbox One: Firmware-Update mit Hintergrundmusik und Sprachauswahl

Die Spielesammlung in neuer Form auf der Xbox One
Die Spielesammlung in neuer Form auf der Xbox One (Bild: Microsoft)

Parallel zum Anniversary Update für Windows 10 hat Microsoft das Summer Update für die Xbox One veröffentlicht. Es enthält Verbesserungen, etwa bei der Sprachauswahl, und führt die Stores der beiden Plattformen zusammen.

Microsoft hat das sogenannte Summer Update für die Xbox One veröffentlicht. Neben Fehlerkorrekturen und Stabilitätsverbesserungen gibt es laut dem Firmenblog eine Reihe von neuen Funktionen. So können Spieler endlich die System- und Spielesprache unabhängig von der Region einstellen, in der sie leben. Außerdem gibt es nun die Option, eine eigene Hintergrundmusik einzustellen. Das geht über Pandora, weitere Dienste sollen bald folgen.

Anzeige

Ebenfalls neu auf der Konsole ist eine verbesserte Finde-Freunde-auf-Facebook-Funktion - die allerdings über die App schon länger zur Verfügung steht. Auch die Oberfläche mit der eigenen Spielesammlung hat Microsoft überarbeitet. Das Update enthält außerdem Unterstützung für die Spracheingabe per Cortana - allerdings nur in den USA und in Großbritannien, nicht jedoch in Deutschland.

Neben der Konsolenfirmware hat Microsoft auch die Xbox-App unter Windows 10 und auf den anderen verfügbaren Plattformen aktualisiert. Vor allem aber wurden die Stores von Windows und Xbox Live enger zusammengeführt, so dass es nun einfacher ist, im Gesamtkatalog zu suchen.


eye home zur Startseite
nolonar 02. Aug 2016

Microsoft brauchte *nur* 3 Jahre um Sprache und Region voneinander unabhängig zu machen...

Dwalinn 01. Aug 2016

Finde ich nicht. Rennspiele oder Beat´em ups habe ich halt lieber an der Konsole...

cherubium 01. Aug 2016

Hab den Download gestern spät Abend gemacht kurz vorm schlafen gehen. Hab daher nicht...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. ADLON Intelligent Solutions GmbH, Ravensburg
  2. Deutsche Hypothekenbank (Actien-Gesellschaft), Hannover
  3. Fresenius Medical Care Deutschland GmbH, Bad Homburg
  4. Habermaaß GmbH, Bad Rodach


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. SanDisk Ultra 128-GB-micro-SDXC für 29€, Crucial MX300 525-GB-SSD für 122€ und...
  2. (Xbox One S - Alle 500 GB Bundles stark reduziert, z. B. Xbox One S inkl. Forza Horizon 3 oder...
  3. (u. a. Gigabyte Z370 Aorus Ultra Gaming für 159,90€, 15% auf MSI-Mainboards mit X299 und Z270...

Folgen Sie uns
       


  1. Die Woche im Video

    Zweiräder heben ab und ein Luftschiff kommt runter

  2. Autonomes Fahren

    Singapur kündigt fahrerlose Busse an

  3. Coinhive

    Kryptominingskript in Chat-Widget entdeckt

  4. Monster Hunter World angespielt

    Die Nahrungskettensimulation

  5. Rechtsunsicherheit bei Cookies

    EU warnt vor Verzögerung von ePrivacy-Verordnung

  6. Schleswig-Holstein

    Bundesland hat bereits 32 Prozent echte Glasfaserabdeckung

  7. Tesla Semi

    Teslas Truck gibt es ab 150.000 US-Dollar

  8. Mobilfunk

    Netzqualität in der Bahn weiter nicht ausreichend

  9. Bake in Space

    Bloß keine Krümel auf der ISS

  10. Sicherheitslücke

    Fortinet vergisst, Admin-Passwort zu prüfen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Gaming-Smartphone im Test: Man muss kein Gamer sein, um das Razer Phone zu mögen
Gaming-Smartphone im Test
Man muss kein Gamer sein, um das Razer Phone zu mögen
  1. Razer Phone im Hands on Razers 120-Hertz-Smartphone für Gamer kostet 750 Euro
  2. Kiyo und Seiren X Razer bringt Ringlicht-Webcam für Streamer
  3. Razer-CEO Tan Gaming-Gerät für mobile Spiele soll noch dieses Jahr kommen

Firefox 57: Viel mehr als nur ein Quäntchen schneller
Firefox 57
Viel mehr als nur ein Quäntchen schneller
  1. Firefox Nightly Build 58 Firefox warnt künftig vor Webseiten mit Datenlecks
  2. Mozilla Wenn Experimente besser sind als Produkte
  3. Mozilla Firefox 56 macht Hintergrund-Tabs stumm

Fire TV (2017) im Test: Das Streaminggerät, das kaum einer braucht
Fire TV (2017) im Test
Das Streaminggerät, das kaum einer braucht
  1. Neuer Fire TV Amazons Streaming-Gerät bietet HDR für 80 Euro
  2. Streaming Update für Fire TV bringt Lupenfunktion
  3. Streaming Amazon will Fire TV und Echo Dot vereinen

  1. Re: Man stelle sich mal vor alle Berufsgruppen...

    ArcherV | 09:54

  2. Re: Brötchen? Das heißt doch SEMMELN.

    Michael0712 | 09:41

  3. Macht BMW wieder cool

    MarioWario | 09:41

  4. Re: windows 10

    koflor | 09:28

  5. Wie wär's mal mit downsizing

    MarioWario | 09:26


  1. 09:00

  2. 17:56

  3. 15:50

  4. 15:32

  5. 14:52

  6. 14:43

  7. 12:50

  8. 12:35


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel