Abo
  • Services:

Xbox One: Entwicklung von Gears of War kommt gut voran

Wir lassen die Lancer Assault Rifle in Vorfreude auf Gears of War knattern: Laut Xbox-Chef Phil Spencer haben die Black Tusk Studios enorme Fortschritte gemacht, schweigen aber über das Release.

Artikel veröffentlicht am ,
Gears of War
Gears of War (Bild: Epic)

Microsofts Phil Spencer hat die Black Tusk Studios besucht und attestiert der Entwicklung von Gears of War für die Xbox One einen "enormen Fortschritt". Auch Marketing-Chef Aaron Greenberg ist von der Leistung der Entwickler sehr beeindruckt. Studio-Boss Rod Fergusson widerspricht dem natürlich nicht und sagte, es sei ein gutes Treffen gewesen.

Stellenmarkt
  1. McDonald's Deutschland LLC, München
  2. telent GmbH, Teltow (Raum Berlin)

Ende Januar 2014 hatte Microsoft die Eigentumsrechte an Gears of War von Epic Games gekauft. Die Entwicklung des nächsten Spiels der Shooter-Franchise erfolgt durch die Black Tusk Studios, zuvor als Microsoft Vancouver bekannt.

Unter der Leitung von Rod Fergusson arbeitet das Team auf Basis der Unreal Engine 4 an einem neuen Titel, der wieder düsterer werden soll. Fergusson war von 2005 bis 2012 bei Epic Games für die ersten Teile von Gears of War verantwortlich. Danach arbeitete der Entwickler beim Studio Irrational Games unter anderem an Bioshock Infinite, bevor er zu den Black Tusk Studios für ein neues Gears of War wechselte.

Wann dieses erscheint, hat Microsoft bisher nicht bekanntgegeben.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-62%) 11,50€
  2. ab 0,88€ (u. a. Magicka 2, Darkest Hour)
  3. 32,25€ (5% Extra-Rabatt mit Gutschein GRCCIVGS (Uplay-Aktivierung))
  4. 20,49€

Endwickler 05. Dez 2014

Das ist doch absolut klar: Er soll Platz füllen und melden, dass es ein...

TenogradR5 05. Dez 2014

Bitte nicht. Sony macht gute eigene Exklusivtitel. Die Strategie un-inspiriert Nintendo...


Folgen Sie uns
       


Google Nexus One in 2019 - Fazit

Das Google Nexus One ist zehn Jahre alt - und damit unbenutzbar, oder?

Google Nexus One in 2019 - Fazit Video aufrufen
Magnetfeld: Wenn der Nordpol wandern geht
Magnetfeld
Wenn der Nordpol wandern geht

Das Erdmagnetfeld macht nicht das, was Geoforscher erwartet hatten - Nachjustierungen am irdischen Magnetmodell sind erforderlich.
Ein Bericht von Dirk Eidemüller

  1. Emotionen erkennen Ein Lächeln macht noch keinen Frohsinn
  2. Ökostrom Wie Norddeutschland die Energiewende vormacht
  3. Computational Periscopy Forscher sehen mit einfacher Digitalkamera um die Ecke

Enterprise Resource Planning: Drei Gründe für das Scheitern von SAP-Projekten
Enterprise Resource Planning
Drei Gründe für das Scheitern von SAP-Projekten

Projekte mit der Software von SAP? Da verdrehen viele IT-Experten die Augen. Prominente Beispiele von Lidl und Haribo aus dem vergangenen Jahr scheinen diese These zu bestätigen: Gerade SAP-Projekte laufen selten in time, in budget und in quality. Dafür gibt es Gründe - und Gegenmaßnahmen.
Von Markus Kammermeier


    Ottobock: Wie ein Exoskelett die Arbeit erleichtert
    Ottobock
    Wie ein Exoskelett die Arbeit erleichtert

    Es verleiht zwar keine Superkräfte. Bei der Arbeit in unbequemer Haltung zum Beispiel mit dem Akkuschrauber unterstützt das Exoskelett Paexo von Ottobock aber gut, wie wir herausgefunden haben. Exoskelette mit aktiver Unterstützung sind in der Entwicklung.
    Ein Erfahrungsbericht von Werner Pluta


        •  /