Abo
  • IT-Karriere:

Xbox One: Entwicklermenü entdeckt

Der Zugang zum Dev-Modus der Xbox One ist gefunden - ein paar simple Eingaben per Controller reichen aus. Microsoft weist darauf hin, dass Endkunden in dem versteckten Menü großen Schaden anrichten können.

Artikel veröffentlicht am ,
Controller der Xbox One
Controller der Xbox One (Bild: Microsoft)

Erst die linke, dann die rechte Schultertaste, anschließend der linke und dann der rechte Trigger: Wer das im System-Menü der Xbox One schnell genug macht, bekommt Zugriff auf die sonst nicht zugänglichen Entwicklereinstellungen. Die sind eigentlich für Entwickler gedacht, die damit unter anderem direkt auf der Konsole debuggen können und Informationen wie die der verwendeten Kernel-Version enthalten.

Stellenmarkt
  1. Universal Music GmbH, Berlin
  2. Concordia Versicherungsgesellschaft a.G., Hannover

Microsoft warnt gegenüber dem US-Magazin Kotaku.com, das das Menü bei Reddit gefunden hat, dass Endkunden nicht auf die Dev-Optionen zugreifen sollten, weil sie dauerhaften Schaden an der Konsole anrichten könnten.

Im Versuch bei Golem.de (siehe Video) hat sich gezeigt, dass der Zugriff auf das Menü zwar möglich ist. Um aber Einstellungen zu verändern oder weitergehende Rechte zu erhalten, muss das Gerät im Xbox Developers Program (XDP) als Entwicklerkonsole autorisiert sein - was Microsoft natürlich nicht so ohne weiteres macht.

Auf der Gamescom 2013 hatte das Unternehmen angekündigt, dass jeder angehende Entwickler - Hobbyprogrammierer wie Firmen - dem XDP beitreten kann. Akzeptierte Bewerber sollen eine Lizenz für zwei kostenlose Dev-Kits erhalten und in der Cloud sowie bei sonstigen Diensten die gleichen Ressourcen wie professionelle Teams nutzen können. Wann das Programm offiziell beginnt, ist noch nicht bekannt.



Anzeige
Top-Angebote
  1. ab 1.144,99€ und damit günstiger als bei Apple (Release am 20.09.)
  2. ab 1.244,99€ und damit günstiger als bei Apple (Release am 20.09.)
  3. 189,00€
  4. (Restposten und Einzelstücke reduziert)

darklord007 04. Dez 2013

das liegt vermutlich am Ausbleichen der Realvorlage.

nille02 04. Dez 2013

Die Konsole weiß nicht ob es eine Dev Konsole ist. Das wird erst überprüft wenn man sie...

dsick 03. Dez 2013

online spielen geht so oder so per Link. du hast ihn nicht berichtigt sondern...


Folgen Sie uns
       


1.000-Meilen-Strecke mit dem E-Tron - Bericht

Innerhalb 24 Stunden durch zehn europäische Länder fahren? Ist das mit einem Elektroauto problemlos möglich?

1.000-Meilen-Strecke mit dem E-Tron - Bericht Video aufrufen
Ryzen 7 3800X im Test: Der schluckt zu viel
Ryzen 7 3800X im Test
"Der schluckt zu viel"

Minimal mehr Takt, vor allem aber ein höheres Power-Budget für gestiegene Frequenzen unter Last: Das war unsere Vorstellung vor dem Test des Ryzen 7 3800X. Doch die Achtkern-CPU überrascht negativ, weil AMD es beim günstigeren 3700X bereits ziemlich gut meinte.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Agesa 1003abba Microcode-Update taktet Ryzen 3000 um 50 MHz höher
  2. Agesa 1003abb Viele ältere Platinen erhalten aktuelles UEFI für Ryzen 3000
  3. Ryzen 5 3400G und Ryzen 3 3200G im Test Picasso passt

Dick Pics: Penis oder kein Penis?
Dick Pics
Penis oder kein Penis?

Eine Studentin arbeitet an einer Software, die automatisch Bilder von Penissen aus Direktnachrichten filtert. Wer mithelfen will, kann ihr Testobjekte schicken.
Ein Bericht von Fabian A. Scherschel

  1. Medienbericht US-Regierung will soziale Netzwerke stärker überwachen
  2. Soziales Netzwerk Openbook heißt jetzt Okuna
  3. EU-Wahl Spitzenkandidat Manfred Weber für Klarnamenpflicht im Netz

Elektrautos auf der IAA: Die Gezeigtwagen-Messe
Elektrautos auf der IAA
Die Gezeigtwagen-Messe

IAA 2019 Viele klassische Hersteller fehlen bei der IAA oder zeigen Autos, die man längst gesehen hat. Bei den Elektroautos bekommen alltagstaugliche Modelle wie VW ID.3, Opel Corsa E und Honda E viel Aufmerksamkeit.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Elektromobilität Stromwirtschaft will keine Million öffentlicher Ladesäulen
  2. Umfrage Kunden fühlen sich vor Elektroautokauf schlecht beraten
  3. Batterieprobleme Auslieferung des e.Go verzögert sich

    •  /