Abo
  • Services:

Totale Überwachung per Kinect?

Die mit Kinect ausgestattete Xbox One erkennt den Spieler und lässt sich auch durch Sprachkommandos aktivieren. Dazu müssen Konsole und Kinect aber ständig zumindest in einem Stromsparmodus laufen. So manch einer befürchtet, Microsoft könne dadurch Nutzer in seiner Wohnung ausspionieren, schließlich hört und beobachtet die Konsole ständig.

Stellenmarkt
  1. M-net Telekommunikations GmbH, München
  2. McService GmbH, München

Microsoft versucht nun, diese Befürchtungen einzudämmen: Jeder Nutzer soll die Beobachtungsfunktionen der Konsole abschalten können. Dann ist aber nur noch eine manuelle Anmeldung an der Konsole möglich. Aber auch wenn die Konsole läuft und die Funktionen zur automatischen Erkennung von Nutzern aktiviert sind, würden keine Gespräche aufgezeichnet oder gar an Microsoft übertragen, verspricht das Unternehmen.

Wann die Konsole lauscht, soll der Nutzer einstellen können. So kann Kinect beim Spielen oder beim Schauen von Filmen oder Fernsehen "pausiert" werden. Mit dem Kommando "Xbox off" kann die Konsole abgeschaltet werden. Sie lauscht dann zwar, reagiert aber ausschließlich auf das Kommando "Xbox on". Aber auch diese Funktion soll sich deaktivieren lassen. Microsoft räumt aber ein, dass einige Spiele nur mit aktiviertem Kinect funktionieren werden.

Es soll möglich sein, dass Daten zu genutzten Spielen, gesehenen Filmen, Fotos und Gesichtsausdrücken sowie Herzfrequenz nur lokal gespeichert und nicht an Microsofts Server übermittelt werden. Auch soll es möglich sein, auf Kinect ganz zu verzichten und stattdessen einen normalen Controller zu verwenden.

 Gebrauchtspiele
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 32,99€ (erscheint am 15.02.)
  2. 41,95€
  3. 19,95€

cr4cks 11. Jun 2013

...oder hat einer von euch es hinbekommen mit der Xbox360 und statischen IP's eine...

Ach 10. Jun 2013

Die ist schlicht und einfach deshalb anfälliger, weil sie die interessantesten Optionen...

nouseforaname 10. Jun 2013

Ich glaube bei Shadowrun Returns soll es einen Editor für eigene Abenteuer geben, das...

the_spacewürm 10. Jun 2013

Die XBox 360 hatte in der ersten Generation ziemliche Probleme. Ich musste meine auch...

the_spacewürm 10. Jun 2013

Das macht so irgendwie gar keinen Sinn: Den Account kann man d.E. auf einer anderen...


Folgen Sie uns
       


Dell Latitude 7400 - Hands on (CES 2019)

Das neue Latitude 7400 ist ein 2-in-1-Gerät für Geschäftskunden. Im ersten kurzen Test von Golem.de macht das Gerät einen guten Eindruck, der Preis ist mit mindestens 1.600 US-Dollar aber recht hoch.

Dell Latitude 7400 - Hands on (CES 2019) Video aufrufen
Datenschutz: Nie da gewesene Kontrollmacht für staatliche Stellen
Datenschutz
"Nie da gewesene Kontrollmacht für staatliche Stellen"

Zur G20-Fahndung nutzt Hamburgs Polizei eine Software, die Gesichter von Hunderttausenden speichert. Schluss damit, sagt der Datenschutzbeauftragte - und wird ignoriert.
Ein Interview von Oliver Hollenstein

  1. Brexit-Abstimmung IT-Wirtschaft warnt vor Datenchaos in Europa
  2. Österreich Post handelt mit politischen Einstellungen
  3. Digitalisierung Bär stößt Debatte um Datenschutz im Gesundheitswesen an

IT-Jobs: Ein Jahr als Freelancer
IT-Jobs
Ein Jahr als Freelancer

Sicher träumen nicht wenige festangestellte Entwickler, Programmierer und andere ITler davon, sich selbstständig zu machen. Unser Autor hat vor einem Jahr den Schritt ins Vollzeit-Freelancertum gewagt und bilanziert: Vieles an der Selbstständigkeit ist gut, aber nicht alles. Und: Die Freiheit des Freelancers ist relativ.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. Agilität Wenn alle bestimmen, wo es langgeht
  2. Studie Wo Frauen in der IT gut verdienen
  3. Freiberuflichkeit Bin ich zum Freelancer im IT-Business geeignet?

Urheberrecht: Warum die Kreativwirtschaft plötzlich Uploadfilter ablehnt
Urheberrecht
Warum die Kreativwirtschaft plötzlich Uploadfilter ablehnt

Eigentlich sollte der umstrittene Artikel 13 der EU-Urheberrechtsreform die Rechteinhaber gegenüber Plattformen wie Youtube stärken. Doch nun warnen TV-Sender und Medien vor Nachteilen durch das Gesetz. Software-Entwickler sollen keine zusätzlichen Rechte bekommen.
Von Friedhelm Greis

  1. Leistungsschutzrecht und Uploadfilter EU-Länder bremsen Urheberrechtsreform aus
  2. EuGH-Gutachten Deutsches Leistungsschutzrecht soll unzulässig sein
  3. Leistungsschutzrecht So oft könnten Verlage künftig an Bezahlartikeln verdienen

    •  /