Xbox Live: Rewards und Streaming

Microsoft hat das Rewards-Programm von Xbox Live reaktiviert, Vielspieler können so langfristig ein paar Euro sparen. Welche Pläne die Firma langfristig mit dem Onlinedienst hat, deutet ein Manager an - auch das Streaming von Spielen könnte dazugehören.

Artikel veröffentlicht am ,
Xbox Live
Xbox Live (Bild: Microsoft)

Wer seine Gold-Mitgliedschaft für ein Jahr verlängert, erhält 3.000 Punkte, und für das Spielen eines neuen Games gibt es 1.000 Punkte. Wer dann 5.000 Punkte gesammelt hat, bekommt dafür 4,05 Euro in seinem Konto gutgeschrieben und kann dafür Onlineinhalte kaufen: So funktioniert das neue Rewards-Programm von Xbox Live, mit dem Microsoft vor allem Vielspieler an sich binden möchte. Punkte gibt es für eine Reihe weiterer Aktionen, die meisten richten sich an Gold-Mitglieder - aber wer als nichtzahlendes Free-Mitglied etwa an einer Umfrage teilnimmt, bekommt auch 250 Punkte gutgeschrieben.

Stellenmarkt
  1. Fachbereichsleiter Rohdatenaufbereitung (w/m/d) Expert-Cyber-Security-Specia- list
    Gemeinsames Kompetenz- und Dienstleistungszentrum der Polizei, Leipzig
  2. Expertinnen bzw. Experten Qualitätssicherung in der Softwareentwicklung (w/m/d) im Referat ... (m/w/d)
    Statistisches Bundesamt, Wiesbaden
Detailsuche

Über deutlich weitergehende Angebote hat im Gespräch mit Gamespot der Microsoft-Manager Albert Penello gesprochen. Ihm geht es vor allem darum, über die Cloud-Angebote von Xbox Live zu sprechen, die mit der Xbox One verbunden sind. Insbesondere sagt er, dass die Azure-Server von Microsoft durchaus in der Lage wären, auch komplexere Aufgaben wie das Streaming von Spielen zu bewältigen. "Wir müssen allerdings nach und nach herausfinden, was uns das kostet und wie gut das Ergebnis sein wird", so Penello. Sony hat angekündigt, ab dem Frühjahr 2014 über seinen Streamingdienst Gaikai ausgewählte PS-3-Klassiker auf der Playstation 4 spielbar zu machen - vorerst allerdings nur in den USA.

Die Xbox One soll am 22. November 2013 für rund 500 Euro erhältlich sein, die Playstation 4 folgt hierzulande eine Woche später, also am 29. November 2013, für 400 Euro.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Microsoft
Das nächste große Update für Windows 10 kommt im November

Die Version 21H2 wurde wohl auch wegen Windows 11 etwas nach hinten verschoben. Der Patch soll nun aber im November für Windows 10 kommen.

Microsoft: Das nächste große Update für Windows 10 kommt im November
Artikel
  1. Silence S04: Günstiges Elektroauto mit herausnehmbaren Akku vorgestellt
    Silence S04
    Günstiges Elektroauto mit herausnehmbaren Akku vorgestellt

    Beim Elektroauto Silence S04 kann der Nutzer den Akku selbst wechseln, wenn dieser leergefahren ist.

  2. Truth Social: Trumps soziales Netz bekommt Probleme mit Hackern und Lizenz
    Truth Social
    Trumps soziales Netz bekommt Probleme mit Hackern und Lizenz

    Hacker starten in Trumps-Netzwerk einen "Online-Krieg gegen Hass" mit Memes. Der Code scheint illegal von Mastodon übernommen worden zu sein.

  3. Arduino und Python: Bastler nimmt Audiokassette als Speichermedium für Retro-PC
    Arduino und Python
    Bastler nimmt Audiokassette als Speichermedium für Retro-PC

    Die Kassette kann nicht nur Lieder speichern, sondern auch Bitmuster. Ein Bastler baut dafür eine Schnittstelle mit 1,5 KBit/s Datenrate.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • AOC CQ32G2SE/BK 285,70€ • Dell Alienware AW2521H 360 Hz 499€ • Corsair Vengeance RGB PRO SL 64-GB-Kit 3600 253,64€ • DeepCool Castle 360EX 109,90€ • Phanteks Glacier One 240MP 105,89€ • Seagate SSDs & HDDs günstiger • Alternate (u. a. Thermaltake Core P3 TG Snow Ed. 121,89€) [Werbung]
    •  /